Finder ohne Aktualisierung der Ansicht

Posted by on Okt 2, 2007 Tagged: , , , , , | 3 Comments

Bei Apfeltalk schreibt Benutzer «O-bake»:

[…] Und ja, ich vermisse sie, da der Finder eben … nicht richtig aktualisiert.

Es kommt oft vor, dass ich eine Datei speichere oder runterlade und sie dann an dem Speicherort im Finder nicht angezeigt wird. Suche ich mit Spotlight nach ihr, wird sie aber genau dort angezeigt. Zum gleichen Ergebnis kommt ein alternativer Dateimanager oder der gute alte Neustart hilft für den Finder weiter.

Ähnliches Problem gibt es beim Papierkorb: Oft kommt es vor, dass ich etwas lösche, dann den Papierkorb leere und er das Papierkorb voll Icon behält. Gehe ich in den Papierkorb, dann werden die gelöschten Elemente weiterhin angezeigt, bis ich sie markiere, dann verschwinden sie plötzlich.

Kennt jemand das Problem und hat ggf. eine Lösung?

Tatsächlich gibt es im Finder von Mac OS X «Tiger» keine Möglichkeit um die Ansicht (Verzeichnisse, Dateien, usw.) aktualisieren zu lassen. Unglaublich, nicht?

Für Computerworld zählt diese Macke sogar zu den 15 Dingen, die Apple an Mac OS X ändern sollte:

Dynamic Finder Refresh. One of the best features about the Mac is that most changes you make take effect immediately and dynamically update all open windows. In many places in the operating system, you don’t have to click „Save“ or „OK“ or reboot the computer for changes to take effect. The one place we’ve found that not to uniformly be the case is in the Finder, where changes you make (such as file renames) don’t always dynamically update already open Windows. If at all possible, Apple should make the Finder dynamically update 100% of the time. But if the Mac’s maker can’t do that, it should bite the bullet and — anathema though it may be — add a Refresh option to the Finder.

Hoffentlich verbessert Apple den Finder im Hinblick auf die nächste Mac OS X-Version «Leopard» auch diesbezüglich!

3 Comments

  1. Denny
    2. Oktober 2007

    Ihr wollt Refresh Finder.

    Reply
  2. Matthias
    4. Oktober 2007

    kenne leider keines deiner beiden Probleme. Aber dieses „Refresh Finder“ scheitn ein nützliches Tool für solche Belange zu sein.

    Reply
  3. Sebastian
    26. März 2008

    Ist unter Leopard nicht mehr nötig. Einfach Darstellung -> Darstellungsoptionen einblenden wählen und dort entsprechend auswählen.

    Reply

Leave a Reply