iTunes- und QuickTime-Schmuggel per Apple Software Update

«Herr T.» hat per Kommentar auf ein weiteres «Schmuggel»-Problem aufmerksam gemacht: Auch wenn man sich bloss eine einzige Apple-Applikation installiert hat, beispielsweise nur QuickTime oder nur Safari, wird per «Apple Software Update» versucht, dem Benutzer weitere Anwendungen von Apple unterzujubeln (typischerweise iTunes und/oder QuickTime) …

… ist es wirklich notwendig, dass Apple ständig versucht, Microsoft Windows-Benutzer zur Installation von gar nicht erwünschter Software zu bewegen – zuerst beim Software-Download, danach bei der Software-Installation und später nochmals bei der Software-Aktualisierung?! 🙄

7 Comments

  1. happy-buddha
    15. Oktober 2007

    ich weiß,das tut jetzt weh..aber es muß mal gesagt werden..;)

    windows schiebt seinen user auch updates unter,von denen sie nix mitbekommen,auch wenn sie ihren rechner so eingestellt haben,das sie keine updates mehr bekommen..
    da kann ja apple ja auch mal sein glück versuchen…;)

    siehe:http://www.pcwelt.de/start/software_os/sicherheit/news/95008/

    Reply
  2. Martin (MacMacken)
    15. Oktober 2007

    ich weiß,das tut jetzt weh..aber es muß mal gesagt werden..;)

    windows schiebt seinen user auch updates unter,von denen sie nix mitbekommen,auch wenn sie ihren rechner so eingestellt haben,das sie keine updates mehr bekommen..
    da kann ja apple ja auch mal sein glück versuchen…;)

    siehe:http://www.pcwelt.de/start/software_os/sicherheit/news/95008/

    Ja, das ist leider richtig, siehe auch http://www.macmacken.com/2007/09/14/trojaner-a-la-microsoft/.

    Reply
  3. happy-buddha
    15. Oktober 2007

    aha..

    Reply
  4. eragon
    5. Mai 2009

    Bei WINDOWS Betriebssysteme werden normalerweise nur Sicherheitsupdates runtergeladen.

    Reply
  5. eragon
    7. Mai 2009

    Ich habe hier noch was für euch:

    http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

    Ich bin echt gespannt, was ihr dazu sagt.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Mai 2009

      Ich bin echt gespannt, was ihr dazu sagt.

      Es handelt sich um Werbung eines Herstellers von Scareware.

      Sicherheit ist selbstverständlich auch auf dem Mac ein Thema und Apple hat diesbezüglich viel Nachholbedarf. Dennoch gilt: Don’t panic! 🙂

    • eragon
      7. Mai 2009

      Ok, schon kapiert.

Leave a Reply