Mac OS X «Leopard»-Taschenrechner ohne Dezimalstellen

Beim Taschenrechner von Mac OS X «Leopard» verwirrt nicht bloss, dass man Punkte eingeben muss um Kommata zu erhalten, nein, die Anwendung hat auch noch das Rechnen mit Dezimalstellen vergessen!

Gibt man beim Rechnen Dezimalstellen ein, sind die Rechenergebnisse ganz offensichtlich falsch, jedenfalls mit Schweizer Landeseinstellungen …

2 + 2 = 4 (stimmt), 2.2 + 2 = 2 (falsch), 4.5 + 4.5 = 4 (wiederum falsch!).

… unglaublich, nicht?! 🙄

(wiederum via Verwendung des Ruby-Programms «S3Sync», wie sie Paul Stamatiou in seinem Weblog beschreibt)

22 Comments

  1. Martin (MacMacken)
    29. Oktober 2007

    Nachtrag: Beim Taschenrechner-Widget besteht das Problem übrigens nicht, dieses Programm kann mit Dezimalstellen umgehen (und verwendet durchgängig Punkte statt Kommata).

    Reply
  2. Sascha
    29. Oktober 2007

    Dieses Phänomen kann ich nicht reproduzieren.
    Mein Leo berechnet dieses alles korrekt.
    Komisch, halt ne Macke… an deinem Mac. 😉

    Reply
  3. Martin (MacMacken)
    29. Oktober 2007

    Dieses Phänomen kann ich nicht reproduzieren.
    Mein Leo berechnet dieses alles korrekt.
    Komisch, halt ne Macke… an deinem Mac. 😉

    Verwendest Du die Schweizer Landeseinstellungen auf Deinem Mac?

    Reply
  4. larson
    29. Oktober 2007

    ja das problem ist nur bei dir.

    und ja ich verwende als schweizer auch schweizer einstllungen.
    und ich bin auch froh, dass man punkt und nicht komma drücken kann

    Reply
  5. Martin (MacMacken)
    29. Oktober 2007

    ja das problem ist nur bei dir.

    Das stimmt nachweislich nicht, wie Du unter anderem bei http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/ nachlesen kannst …

    Die Eingabe per Punkt finde ich auch erfreulich, fehlerhaft ist hingegen die Anzeige als Komma auf Bildschirm und Tastatur der Taschenrechner-Anwendung.

    Reply
  6. marc
    29. Oktober 2007

    hi

    bei mir funktioniert das perfekt (hab auch Schweizer einstellungen)

    Keine Probs…

    PS: Dieser Artikel über die Kommastellen habe ich heute in der Zeitung „heute“ gelesen!

    Lg marc

    Reply
  7. Martin (MacMacken)
    29. Oktober 2007

    bei mir funktioniert das perfekt (hab auch Schweizer einstellungen)

    Keine Probs…

    Woran könnte es wohl liegen, dass der Taschenrechner bei einigen Schweizer Mac-Benutzern nicht korrekt funktioniert?

    Bei macprime.ch wurde jeweils direkt auf der Website von Amod (nach unten scrollen):

    Man kann den Rechner zwingen richtig zu rechnen, in dem man den mit Rechtsklick den Paketinhalt zeigen lässt, dann unter Contents/Resources/ den Ordner German.lproj mit gedrückter Apfeltaste auf den Destkop zieht oder einfach unbenennt.
    Dann wird aus dem Rechner “Calculator” und er rechnet richtig auch ohne das Tastaturmenü um zu schalten.
    Den German.lproj Ordner aber nicht weg werfen!

    Reply
  8. Erich Spicher
    14. November 2007

    Ich hatte das gleiche Problem mit den Dezimalstellen auch. Der oben beschriebene Lösungsweg von „Michael“ hat aber funktioniert.

    Reply
  9. Jolana
    9. Januar 2008

    Ich habe das gleiche Problem und finde es „saublöd“, dass Apple keinen Patch herausgebracht hat… ich verstehe das nicht

    Reply
  10. Cris
    25. Februar 2008

    Mit 2sec Aufwand ist das Problem gelöst. Im Programmordner den Rechner anwählen, Apfel-I drücken, bei «Sprachen» das Häkchen vor «Deutsch» wegklicken. Taschenrechner öffnen, und voilà, funktioniert. Zwar auf Englisch, aber mit Dezimalstellen.

    Reply
  11. Martin (MacMacken)
    26. Februar 2008

    @Cris: Damit löst man das Problem nicht, sondern weicht ihm aus, aber ja, so kann man’s machen … vergessen zu erwähnen hast Du, das man für diese Änderung als Administrator angemeldet sein muss, jedenfalls bei empfehlenswerten Konfiguration zwischen Alltags-Benutzer und Administrator.

    Reply
  12. KN
    7. März 2008

    Danke, Cris für die Problemlösung. Was mich wirklich stört ist, dass dieses nun als wirklich absolut peinlich zu bezeichnende Problem jetzt seit Monaten besteht und es noch immer nicht mittels eines Updates behoben wurde. Wird diese Seite nicht von Apple gelesen?

    Reply
  13. lokkol
    20. April 2008

    @Chris. Sehr hilfreich wenn auch nicht so wie es sein sollte, aber das ist das Apple’s Problem.
    Bei der Gelegenheit könnten die auch gleich noch den bug fixen der verhindert, dass man die Enter-Taste (rechts unten im Nummernblock) als = Gleichheitszeichen verwenden kann. Das geht nur mit der Return-Taste und damit der Nummernblock weit davon entfernt ein nützlicher Taschenrechner zu sein.

    NB: Ich finde erstaunlich, dass solche absolut trivialen und zudem uralten Fehler immer wieder neu programmiert werden.

    Reply
  14. Anonymous
    20. April 2008

    Ich wäre froh überhaupt einen Nummernblock zu haben. Bei meinem MacBook Pro fehlt der einfach.

    Reply
  15. esra
    23. April 2008

    fffffff:-)

    Reply
  16. esra
    23. April 2008

    hadi be sende ordan ne anlarsin sen

    Reply
  17. Martin (MacMacken)
    23. April 2008

    @esra: Interessant! 😉

    Reply
  18. Hopper
    3. Juli 2008

    Es gab doch mal eine schweizer Version des Rechners, mit dem das Komma auch funktionierte, nur finde ich diese nirgends mehr.
    Bei mir streikt er natürlich auch, so dass ich den Info-Trick mit dem Deaktivieren der Sprache Deutsch gewählt habe.

    Reply
  19. comicart
    4. Juli 2008

    Eine weitere Variante, das Problem vorübergehend (bis Apple den Fehler korrigiert hat) zu lösen, ist in den Systemeinstellungen unter «Landeseinstellungen» in der Anzeige «Formate» die Region von «Schweiz» auf «Deutschland» zu wechseln. Dadurch bekommt die Dezimale ein Komma und nicht wie in der Schweizer Version einen Punkt. Der Rechner funktioniert somit wieder. Die Währung kann dann von Hand wieder auf «Schweizer Franken» eingestellt werden.
    Ich weiss nun nicht, welche anderen Programme diese Formateinstellung nutzen. So kann es sein, dass dort die deutsche Version angezeigt würde.

    Reply
  20. toggi
    11. September 2008

    danke für den tip mit den sprach-einstellungen über ⌘+i

    ich fass es nicht, dass die idioten immer wieder diesen fehler programmieren.
    (ich hab für’s OS bezahlt & habe das recht mich zu nerven).

    an Hopper:
    würde dir gerne den schweizer rechner mailen (1.3MB), funktioniert aber leider nur bis und mit Tiger (10.3). damit ist dir auch nicht geholfen.

    Reply
  21. Anonymous
    4. Dezember 2008

    Das Problem hatte ich auch, aber unter Deutscher Landeseinstellung!

    Reply
  22. Martin (MacMacken)
    19. Dezember 2008

    In Mac OS X 10.5.6 scheint Apple das Problem endlich behoben zu haben! 😀

    Addresses inaccuracies with Calculator when the Mac OS X language is set to German or Swiss German. (siehe dazu http://support.apple.com/kb/HT3194, via http://www.symlink.ch/article.pl?sid=08/12/18/002252&mode=thread).

    Reply

Leave a Reply