Frust beim Suchen mit dem «Leopard»-Finder

Posted by on Okt 31, 2007 Tagged: , , , , , , , | 5 Comments

Kann jemand erklären, wieso die nachfolgend beschriebene Suche im Finder von Mac OS X «Leopard» kein Ergebnis liefert?

Ich öffne im Finder 1. ein Verzeichnis namens «Instant Messaging» auf einer externen USB-Festplatte, die via Airport Extreme-Basisstation über das lokale Netzwerk zugänglich ist. Im obigen Screenshot kann man erkennen, dass das Verzeichnis «Instant Messaging» unter anderem NetFixer von verschiedenen Skype-Versionen enthält.

Ich gebe 2. im Suchfenster «skype» ein und erhalte sofort unzählige Suchergebnisse angezeigt, allerdings nicht im «Instant Messaging»-Verzeichnis auf der externen USB-Festplatte, sondern lediglich auf meiner lokalen Festplatte («Macintosh HD»).

Da ich das Verzeichnis «Instant Messaging» auf der externen USB-Festplatte durchsuchen möchte, wähle ich es 3. oben in der Finder-Leiste aus und das gewünschte Verzeichnis wird nun endlich durchsucht …

… leider ohne Ergebnis («0 Objekte») …

… auch nicht bei einer Suche nach «skype» im Dateinamen (wiederum «0 Objekte») – die erfolglose Suche übrigens nimmt jeweils spürbar Zeit in Anspruch, obwohl das «Instant Messaging»-Verzeichnis nur einige wenige Dateien enthält! 🙄

5 Comments

  1. parabel
    2. November 2007

    Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, dass die Spotlight-Suche des Öfteren ziemlich unzuverlässig ist und Dateien, von denen ich genau weiss, dass sie vorhanden sind, nicht findet.
    Abhilfe schaffte bei mir jeweils eine Neuindexierung, hast du das schon mal probiert? (In den Spotlight-Einstellungen den Ordner oder das ganze Laufwerk auf die „Privatsphäre“-Liste ziehen, dann wieder aus der Liste entfernen, Neuindexierung beginnt..)

    Reply
  2. Martin (MacMacken)
    2. November 2007

    Kann der Finder eigentlich wirklich nur via Spotlight suchen? Gibt es keine gewöhnliche Suchfunktion mehr?

    Reply
  3. Anonymous
    14. November 2007

    … Offenbar haben die Entwickler nun doch auch auf eine Entmündigung der Benutzer gesetzt.

    Eine wirkliche Suche nach Dateinamen ist mit einem Trick möglich. – Die Bezeichnungen „Inhalt“ & „Dateiname“ erfüllen nämlich nicht im geringsten, was sie versprechen.
    Dazu muss man in der Suchfunktion den „+“-Knopf hinter „Sichern“ drücken & dann „Andere“ wählen. Wenn man nun dort ein Häkchen hinter „Dateiname“ setzt, kann man diese Option anstelle von „Art“ anwählen & den gesuchten Dateinamen eingeben.

    Wenn jemand rausfindet, wie die gute alte Suchfunktion sonst noch reaktiviert werden kann, gebt bitte Bescheid!

    … Ich bin schon traurig über diese Entwicklungen. Apple wird langsam aber sicher zu „Windows-Deluxe“.

    Reply
  4. Anonymous
    14. November 2007

    Dies hier kann euch vielleicht auch helfen.

    Reply
  5. Anonymous
    14. November 2007

    Sorry, doch nicht. Das ist ein sehr alter Blog.

    Reply

Leave a Reply