Mac OS X weiterhin mit unsicherem Drucken

Heute vor einer Woche wurde auf der Website von CUPS, dem Common UNIX Printing System von Apple, das insbesondere auch in Mac OS X Verwendung findet, eine Sicherheitslücke gemeldet. Für Linux-Distributionen, die ebenfalls CUPS verwenden, zum Beispiel Ubuntu Linux, stehen inzwischen entsprechenden Aktualisierungen zur Verfügung

… während Apple im Gegensatz dazu bislang weder über das Sicherheitsproblem informierte noch eine aktualisierte Version von CUPS anbietet. Apple und die Sicherheit von Mac OS X bleibt ein leidiges Thema!

2 Comments

  1. hildi
    8. November 2007

    Die Sicherheitsrichtlinien von Appel besagten, dass sie erst über ein Sicherheitsproblem informieren, wenn sie es gelöst haben. So lange es keinen Fix gibt, wissen wir also einfach nicht, dass es ein Problem mit CUPS gibt.

    Reply
  2. Martin (MacMacken)
    12. November 2007

    Eine CUPS-Aktualisierung von Mac OS X fehlt immer noch, aber wenigstens bestätigt Apple nun, das Problem zu kennen (als Antwort auf meine entsprechende Fehlermeldung):

    Regarding the issue you reported, after further investigation it has been determined that this is a known issue. We take any report of a potential security issue very seriously. It is being addressed, and we would like to thank you for taking the time to pass it along to us.

    Reply

Leave a Reply