Unstimmigkeiten von Time Machine

Marco hat per E-Mail eine weitere Macke von «Time Machine» in Mac OS X «Leopard» gemeldet. Nachfolgend die entsprechende Beschreibung von Marco, die ich so bestätigen kann:

Nimmt man einen beliebigen Ordner und startet Time Machine, um eine inzwischen gelöschte Datei wiederherzustellen. Dann passiert (jedenfalls bei mir – hab das bisher auch noch nirgends gelesen) bei einem Rechtsklick auf die Datei (die man natürlich vorher gefunden haben muss :-)) nichts. Man kann diese Datei daher nur wiederherstellen bzw. in der Übersicht darstellen. Gibt man allerdings in das Suchfenster des dazugehörigen Finderfenster den Dateinamen ein, kann man noch viel mehr – etwa die Backupdatei löschen.

Generell stört mich persönlich bei der Bedienung von «Time Machine» die Zweiteilung in Datensicherung (via Systemsteuerung) und Datenwiederherstellung (mit dem eigentlichen «Time Machine»-Programm).

Hinzu kommen einige andere kleinere Macken bei der «Time Machine»-Bedienung, beispielsweise funktioniert «Backup jetzt erstellen» per Kontextmenü nur im Dock, nicht aber im «Programme»-Verzeichnis, wobei hier auch noch die oben erwähnte Zweiteilung zwischen Datensicherung per Systemsteuerung und Datenwiederherstellung per «Time Machine»-Programm durchgebrochen wird. Weitere kleinere Macken sind die fehlende Unterstützung von Scrollen per Mausrad und das Fehlen von Standard-Tastenkombinationen wie Command-Q im «Time Machine»-Programm … ich hoffe, bei Apple wird fleissig an der Behebung all der Macken von «Time Machine» gearbeitet! 🙄

5 Comments

  1. naavv
    30. November 2007

    also das bisher geschilderte hat mich bisher in keinser weise gestört oder beim arbeiten gehindert. aber trotzdem sollte apple am funktionsumfang noch feilen.

    Reply
  2. johannes
    30. November 2007

    Das Löschen von Dateien aus dem Backup kann leider nicht per Rechtsklick vorgenommen werden – in dem DropDown-Auswahlmenü „Aktion“ befindet sich aber eine entsprechende Funktion, die man auch ohne Suche auswählen kann.

    Johannes

    Reply
  3. Marco
    8. Dezember 2007

    Danke für den Tipp Johannes.
    Leider hab ich beim Testen einen weiteren Fehler festgestellt: Ich verliere immer die Tastatur-/Mauseinstellungen für Expose und Dashboard, wenn ich ein Backup einer Datei komplett entferne. Das ist schon ein wenig seltsam, wie ich finde.

    Reply
  4. Marco
    8. Dezember 2007

    Mein Problem ist anscheinend schon bekannt. Weiteres unter:
    https://discussions.apple.com/

    Reply
  5. andreas
    25. April 2008

    Ich habe leider das Problem, dass ich seit der ersten Konfiguration der Timemachine keine Ordner mehr entfernen kann, die mit ins Backup / oder ausgeschlossen werden sollen. ( der (minus Button) ist grau hinterlegt) Auch hat Timemachine bisher nie externe Festplatten mit in seine Backup eingeschlossen. Ist das normal ?
    Ich habe bisher auch keine vernünftige Erklärung gefunden. Vielleicht kann mir einer von euch helfen… Grüße Andreas

    Reply

Leave a Reply