Mac-Papierkorb ohne Komfort (?)

Posted by on Dez 28, 2007 Tagged: , , , | 18 Comments

Microsoft Windows-Benutzer sind sich im Bezug auf den «Papierkorb» ihres Systems gewohnt, dass dieser 1. automatisch entleert wird (normalerweise ist eine Maximalgrösse konfigurierbar) und 2. eine direkte Wiederherstellung aus dem «Papierkorb» möglich ist, das heisst man kann versehentlich gelöschte Dateien und Verzeichnisse direkt am ursprünglichen Speicherort wiederherstellen lassen …

Bild: Flickr-Benutzer «*nathan», BY-NC-ND 2.0-Lizenz von Creative Commons

… beides habe ich auf dem Mac bislang nicht vermisst, aber auch nicht gefunden. Sind diese beiden komfortablen Funktionen auf dem Mac tatsächlich nicht vorhanden? ❓

18 Comments

  1. Anonymous
    28. Dezember 2007

    Servus,
    habe die Woche mal im Terminal rumgesucht um zu sehen wie leicht man ein Tool zum selektiven löschen aus dem Papierkorb schreiben kann.
    Filesystem-technisch ist der Papierkorb ein verstecktes Verzeichnis, bzw. mehrere versteckte Verzeichnisse (z.B. auf gemounteten Laufwerken). Habe da keine Verknüpfung zum früheren Pfad der Dateien gesehen.
    Dein erster Punkt lässt sich ja relativ leicht per Tool lösen, obwohl auch hier wieder der Unterschied zu Tage tritt dass es unter OSX mehrere Papierkörbe gibt.

    Grüße
    D

    Reply
  2. Matt
    28. Dezember 2007

    Unter OS X gibt es genau einen Papierkorb pro User, der in ~/.Trash zu Hause ist. Auf gemounteten Volumes wird, wie bei Windows auch, direkt gelöscht, wenn es sich um Netzwerk-Shares handelt oder die Daten fliegen in den Papierkorb des Benutzers bei USB oder Firewire-Laufwerken.

    Ein Wiederherstellen wie bei Windows gibt es nicht, auch wenn sich die Information beispielsweise als Spotlight-Kommentar festhalten ließe, wird dies derzeit nicht gemacht. Hab es aber auch noch nie vermisst. Drag&Drop dorthin, wo man die Datei haben will, funktioniert.

    Eine Größenüberwachung kann man mit Tools wie beispielsweise Hazel realisieren, aber ich für meinen Teil lösche meinen Papierkorb gerne dann, wenn ich es für richtig halte und nicht irgendeine Software.

    Reply
  3. Dave
    28. Dezember 2007

    Erklären lässt sich alles. Aber wieso Apple wartet bis der Papierkorb zugemüllt ist verstehe ich auch nicht.

    Reply
  4. Tom Schimana
    28. Dezember 2007

    Hab ich noch nie vermisst.

    Reply
  5. Martin (MacMacken)
    28. Dezember 2007

    Als Ergänzung: Erstaunlicherweise unterstützt «Time Machine» beide Funktionen, das heisst alte Backups werden automatisch gelöscht und man kann Daten direkt am ursprünglichen Speicherort wiederherstellen lassen … 🙂

    Reply
  6. Anonymous
    2. September 2008

    Einfach mal ein AppleScript verfassen, das einfach alle xy Minuten (o.Ä.) den Papierkorb entleert.
    Eine Maximale Größe ist auch möglich.

    Das ganze in die Startprogramme Liste und fertig ist.

    Gruß
    © by J.W.

    Reply
  7. Martin (MacMacken)
    6. September 2008

    @J.W.: Möchtest Du für die anderen MacMacken-Leser nicht auch gleich noch ein Beispiel-Skript liefern?

    Reply
  8. Adrian Gier
    19. Oktober 2008

    habe ich auch noch nie vermisst. ich bin eigentlich ganz froh, volle kontrolle zu haben, wann meine dateien endgueltig geloescht werden. und platz habe ich auch genug auf der festplatte. also seis drum 🙂

    Reply
  9. Meisinotti
    20. Januar 2010

    Das Wiederherstellen einer Datei in das Verzeichnes wo sie vor der Reise in den Papierkorb gewesen ist, ist von Haus aus ganz einfach möglich!!!
    Dazu muss man lediglich die Symbolleiste des Finders anpassen und das Icon „Löschen“ ergänzen.
    Öffnet man nun den Papierkorb, selektiert eines der darin befindlichen Datein und drück nun auf das „Löschen“ Icon (nicht auf Entleeren), dann wird die Datei aus dem Papierkorb entfernt und landet genau dort, wo es vor dem Papierkorb gespeichert war.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      20. Januar 2010

      Das Wiederherstellen einer Datei in das Verzeichnes wo sie vor der Reise in den Papierkorb gewesen ist, ist von Haus aus ganz einfach möglich!!!

      Richtig – mittlerweile gibt es im Mac OS X-«Papierkorb» die Funktion «Zurücklegen».

    • Karl
      29. August 2010

      Ich kenn die Funktion „Zurücklegen“ schon seit Anfang der 90er Jahre, als Windows noch nicht mal einen Papierkorb hatte. Warum also dieses Arrogante „mittlerweile“?

    • Martin (MacMacken)
      29. August 2010

      Warum also dieses Arrogante «mittlerweile»?

      Mac OS X kennt diese Funktion erst seit Version 10.6 «Snow Leopard», wie Du unter http://www.apple.com/de/ nachlesen kannst:

      Gelöschte Objekte in Originalordnern wiederherstellen.

      Objekte, die du in den Papierkorb bewegt hast, kannst du bei Bedarf am ursprünglichen Speicherort wiederherstellen. Dazu wählst du das Objekt im Papierkorb aus und wählst „Zurücklegen“ aus dem Menü „Ablage“.

    • Siggo
      12. September 2010

      Moin!

      Ich wüsste allerdings zu gern, warum mit Zurücklegen im Kontextmenue der gewünschte Erfolg ausbleibt. Markiere ich gar mehrer Dateien die zurückgelegt werden sollen, ist der Befehl Zurücklegen nicht mehr verfügbar! Stehe vor der tollen Aufgabe, 5.888 Dateien an deren Ursprungsort befördern zu müssen. Umgebung: MacBook, OS X 10.6.4
      Auf meinem iMac stellt sich das Problem zurzeit allerdings nicht.

      Danke für jede Hilfe.

      Siggo

    • Martin (MacMacken)
      12. September 2010

      @Siggo: Gut beobachtet – man kann tatsächlich keine Daten zurücklegen, die aus verschiedenen Verzeichnissen stammen … 🙄

    • Siggo
      12. September 2010

      Danke für die schnelle Antwort.
      Echt schräg, Windows kann das seit Jahren!?
      Übrigens. Auch eine einzelne Datei wird nicht zurückgelegt. Heißt also, dass ich mich von meinem Vorhaben verabschieden kann?

    • Martin (MacMacken)
      12. September 2010

      Echt schräg, Windows kann das seit Jahren!?

      Apple Mac OS X != Microsoft Windows.

      Übrigens. Auch eine einzelne Datei wird nicht zurückgelegt. Heißt also, dass ich mich von meinem Vorhaben verabschieden kann?

      Einzelne Dateien sollten problemlos zurückgelegt werden können. Allenfalls handelt es sich um einen Fehler, den Du unter einer der folgenden URLs melden könntest:

      http://www.apple.com/de/macosx/feedback/
      https://bugreport.apple.com/

    • Siggo
      12. September 2010

      Danke!
      Vorerst eine letzte Frage: Was meinst Du mit „OS X = Windows“?

    • Martin (MacMacken)
      12. September 2010

      Vorerst eine letzte Frage: Was meinst Du mit «OS X = Windows»?

      Apple Mac OS X ist ungleich Microsoft Windows, das heisst leider stehen nicht alle Funktionen, die unter einem System zur Verfügung stehen, auch unter dem anderen zur Verfügung.

Leave a Reply