Unzuverlässiger «Finder» von Mac OS X

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – diesen Grundsatz sollte man auch im Umgang mit dem Mac OS X «Leopard»-«Finder» beherzigen. So enthalten Ordner, die gemäss «Finder» leer («Keine Objekte») sind …

… häufig doch noch Dateien und Verzeichnisse … 🙄

… immerhin: Mac OS X erlaubt kein direktes Löschen von Dateien und Verzeichnissen. Somit kann man ein versehentliches Löschen über den «Papierkorb» rückgängig machen, sofern man das Missgeschick rechtzeitig, sprich vor dem Leeren des «Papierkorbes», bemerkt … 🙂

2 Comments

  1. Hans
    9. Februar 2008

    Das war mir noch gar nicht bewusst, aber die Objektinfos lasse ich eh nicht anzeigen. So schaue ich immer in einen Ordner rein, wenn ich dessen Inhalt nicht genau kenne. Denn der Papierkorb wird von mir recht oft geleert – ohne Sicherheitsrückfrage.

    Reply
  2. marc
    9. Februar 2008

    Das habe ich auch schon erlebt. Allerdings funktioniert es normalerweise…;)

    Reply

Leave a Reply