Microsoft Office 2008 versus «Spaces» von Mac OS X

Microsoft Office 2008 für den Mac bekundet nicht nur Mühe mit der Eingabetaste, sondern scheitert auch an einer grundlegenden Mac OS X «Leopard»-Funktion, nämlich an «Spaces»

… so ist nicht möglich, Dokumente der aktuellen Version von Microsoft Office 2008 (beziehungsweise deren Fenster) auf verschiedene «Spaces» (das heisst virtuelle Arbeitsbereiche beziehungsweise Desktops) zu verteilen – sobald man auf ein Dokument klickt, sammelt Microsoft Office 2008 alle Fenster auf dem betreffenden «Space»! 😡

14 Comments

  1. Christian
    2. April 2008

    Schwach…

    Reply
  2. Renato
    2. April 2008

    Yep, schwach… Jedoch verdwundert es nicht wirklich. MS Office 4 Mac wird wohl im Jahr 2010 begreifen, dass es da noch so Funktionen wie Spaces gibt… Naja, ich freu mich schon auf die Macken. Denn dank einem Abkommen unserer Firma und MS dürfen wir das „Home Use Program“ benutzen und ein komplettes Office für CHF 40 beziehen.

    Reply
  3. Martin (MacMacken)
    2. April 2008

    … für den Mac oder PC?

    Auf dem PC habe ich weniger Mühe mit Microsoft Office, jedenfalls mit 2003. Die neue GUI von 2007 ist sehr gewöhnungsbedürftig.

    Privat gilt für mich, dass Microsoft Office für mich zunehmend obsolet wird, für alles ausser Microsoft Excel bevorzuge ich inzwischen andere Anwendungen … 🙂

    Reply
  4. Renato
    2. April 2008

    Wir dürfen auswählen… Bei mir ist’s natürlich der Mac! Ja, das GUI 2007 für PC beschäftigt mich auch gerade. Bei uns in der Firma soll die neue Version demnächst ausgeliefert werden. Ich schätze die Produktivität fällt dann drastisch zusammen. Wobei ich begrüsse das neue GUI. Viele Funktionen sind symbolisch erklärt und viel schneller zugänglicher. Aber der Mensch das Gewohnheitstier! =)

    Mir geht es ähnlich wie Dir. Auf Mac gibt es keinen echten Ersatz für Excel! Aber das neue Mac-Word ist auch nicht zu verachten! Es kommt schon nahe Pages ran…

    Reply
  5. shino
    2. April 2008

    ey mac

    darf ich fragen, welche anwendungen ausser M Excel du verwendest? Benutzt du z.B. Pages? Verwendest du Powerpoint etc.

    THX

    Reply
  6. Tom Schimana
    6. April 2008

    Powerpoint hat richtig Probleme mit Spaces. Da kann es schon mal passieren, dass die Funktionsmenüs auf einem anderem Space landen, als die Präsentation.
    Bei Produkten von Microsoft wird die Qualität nicht durch das System darunter unbedingt besser!

    Reply
  7. Martin (MacMacken)
    15. Mai 2008

    Leider besteht dieses Problem auch mit installiertem Microsoft Office 2008 für den Mac SP1 immer noch … 🙁

    Reply
  8. Heinrich von Motzenhausen
    18. August 2008

    Spaces ist genial, insbesondere für kreative chaoten die alles gleichzeitig machen müssen und sonst nichts hinkriegen. die müssen sich nämlich ein einziges mal ein raster einrichten, die programme plazieren, oder so konfigurieren dass sie in einer bestimmten zelle starten – und schon ist ordnung. ich muss mir nie mehr gedanken machen hinter welchem fenster das gesuchte fenster ist. ich bin äusserst fasziniert von dem osx 10.5. dass microsoft diese funktion kaputtmacht ist ein frontalangriff auf ein hervorragendes ordnungssystem. osx 10.5 ist mittlerweile ein wunderbares „windows“ geworden, eines das viel besser funktioniert als das kaputte unding von microsoft. perfide dass es kein update gibt dafür. wahrscheinlich wissen die microsoft-„programmierer“ (DEVELOPPER DEVELOPPER DEVELOPPER ) gar nicht mehr wie sie das word für mac hingekriegt haben.
    für leute die sich keinen richtigen mac leisten können gibt es testweise abhilfe. suchet nach osx86project und lernt über die möglichkeit, osx auf einem ganz normalen pc auszuprobieren. das ist kein vergleich mit dem alten os 9.irgendwas. ich werde demnächst switchen und die frustration hinter mir lassen und alle dazu ermuntern. wirklich alles lässt sich einfacher erledigen.

    Reply
  9. Martin (MacMacken)
    21. August 2008

    für leute die sich keinen richtigen mac leisten können gibt es testweise abhilfe. suchet nach osx86project und lernt über die möglichkeit, osx auf einem ganz normalen pc auszuprobieren.

    Na ja, auf diesem Weg geht doch ein wesentlicher Teil der positiven Mac-Erfahrung verloren, und ohne Basteln geht’s auch nicht … aber jedem das Seine! 😉

    Reply
  10. Jens
    31. Januar 2009

    Lange habe ich mich auch mit der schlechten Vereinbarkeit von Word mit seiner Toolbox und Spaces herumgeschlagen. Um die ganze Sache ein wenig erträglicher zu machen und mich nicht ständig zu fragen wo meine Toolbox hin ist, habe ich Word einfach auf alle Spaces verteilt. Nun habe ich zwar immer Word im Vordergrund, werde aber beim Arbeiten nicht ständig durch alle Spaces hin und her geschickt…

    Reply
  11. Anonymous
    2. Februar 2009

    Word auf allen Spaces? Mein Alptraum!

    Reply
  12. Sebastian
    23. April 2009

    Schon ein wenig her der Artikel hier aber trotzdem:

    Schlimm ist nicht nur, dass die Toolbox manchmal in einem anderen Space erscheint, sondern auch dass sie manchmal gerne ganz verschwindet und sich gar nicht mehr herzaubern lässt. Ich helfe mir mit folgender Funktion:

    Oben rechts in der Toolbox-Titelzeile gibt’s einen kleinen Knopf für die Einstellungen der Toolbox. Dort kann man die Box nach X Sekunden Inaktivität automatisch schließen lassen.

    Das reduziert zumindest die Frustration ein wenig, da die Box dadurch oft beim Space-Wechsel schon ausgeblendet wurde. Vielleicht hilft’s ja dem ein oder anderen.

    Reply
  13. Bone
    19. Mai 2009

    Seit dem Update auf 10.5.7 funktioniert die Toolbox bei mir auch mit Spaces einwandfrei…

    Reply
  14. Sebastian
    19. Mai 2009

    @Bone Nice Hinweis! 🙂 Toolbox funktioniert jetzt in der Tat unter 10.5.7. Thx!

    Reply

Leave a Reply