Apple-Wartesaal à la Data Quest

Wer in der Region Zürich einen Mac reparieren lassen möchte, kommt kaum am jeweils direkt auf der Website von Amod vorbei. Leider scheint «Data Quest» mit der wachsenden Popularität von Apple-Hardware nicht mithalten zu können und so muss man bei der Reparaturannahme von «Data Quest» häufig lange warten … 🙄


(Symbolbild)

Am Montag vor einer Woche beispielsweise dauerte meine Wartezeit rund 45 Minuten. Warten im Allgemeinen ist unangenehm, bei «Data Quest» kommen noch verschiedene Macken dazu. Einige Beispiele …

  • Im Wartebereich der Reparaturannahme finden sich nur einige wenige und unbequeme Sitzgelegenheiten, häufig müssen viele Mac-Benutzer im Stehen warten;
  • Steckdosen und WLAN, damit man während der Wartezeit wenigstens arbeiten könnte, stehen nicht zur Verfügung – ein öffentliches WLAN namens «Data Quest AG Public» lässt das Anmelden zwar zu, doch ist die Verbindung miserabel und ich konnte mich über dieses WLAN bislang noch nie mit dem Internet verbinden;
  • im Wartebereich sind Toiletten vorhanden, aber an den entsprechenden Türen fehlt die Beschriftung;
  • Angaben zur verbleibenden Wartezeit werden nicht angezeigt, stattdessen wird man in unregelmässigen Abständen per «Ping» und Leuchttafel darauf aufmerksam gemacht, dass eine neue Nummer der nächste wartende Mac-Benutzer an der Reihe ist – die Reihenfolge bestimmt sich nach einer Nummer, die man auf einem Zettelchen findet, das man beim Betreten der Reparaturstelle aus einem entsprechenden Automaten zieht (jeweils für iPod– oder sonstige Reparaturen). Lästig ist dabei, dass Wartende mit iPod-Problemen anscheinend Priorität geniessen und jeweils vor den übrigen Wartenden bedient werden.

Warten muss man bei «Data Quest» übrigens nicht nur bei der Reparaturannahme, sondern auch auf E-Mail-Antworten – meine E-Mail-Anfrage zur oben beschriebenen Problematik an «Data Quest» vom späten Montagabend, 7. April 2008 wurde bislang nicht beantwortet … 🙁

Immerhin kann ich festhalten, dass man ich von den «Data Quest»-Mitarbeitern bei der Reparaturannahme jeweils kompetent und zuverkommend bedient wird werde – wenn bloss die viel zu lange Wartezeit nicht wäre … ich hoffe, der für dieses Jahr angekündigte offizielle Apple Store in Zürich verfügt über eine eigene Reparaturannahme – dann wäre «Data Quest» infolge Konkurrenz endlich gezwungen, die Wartezeit zu reduzieren (oder es gäbe keine Wartezeiten mehr, weil weniger Kunden ihre Hardware via «Data Quest» reparieren lassen).

P.S.: In der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) vom 17. November 2007 findet sich ein längerer und durchaus lesenswerter Artikel über Data Quest («Bericht aus der digitalen Notfallstation – Von seufzenden Kunden, kämpfenden Festplatten und stummen iPods»).

27 Comments

  1. Martin
    14. April 2008

    Dataquest ist übrigens nicht der einzige AASP in Zürich: Letec.
    Ich persönlich bin zwar nicht sonderlich begeisterter Letec Fan, aber als auf der Dataquest Homepage zu lesen war „Betriebsausflug bis 14.4.“ fand ich mich gezwungen woanders mein Akku zur Reparatur/Austausch zu bringen… Hat perfekt geklappt und warten musste ich nicht… Und nach knapp 3 Tagen hatte ich einen neuen Akku.

    Gruss

    Reply
  2. Renato
    14. April 2008

    Tja, die lustigen Nummern. Ich bin da auch schon mal reingestolpert mitten am Tag und hab glatt die Nummerausgabe übersehen. Im Laden waren tatsächlich etwa vier Verkäufer die nichts zu tun hatten und haben mich nicht beachtet. man muss dazu sagen, dass wir zwei Kunden waren, wobei die andere Damen mit einem der Verkäufer in einem ernsthaften MacBook Pro Verkaufsgespräch war.

    Als ich dann schon beinahe gehen wollte und das mit der Nummer begriffen hab und Eine gezogen habe, haben mich die Verkäufer sofort angelächelt und angesprochen… Tja, ohne Nummer bist Du ein Nichts bei DataQuest! =)

    Reply
  3. Anonymous
    14. April 2008

    Ich kenne nur die Nummern im Laden, ‚oben‘ war ich noch nie. Im Laden sind sie Nummern ebenfalls blöd, da überhaupt nicht klar ist, wo man warten muss. An zwei Orten muss man die Nummern ziehen, einen Waiting Point gibt es aber nicht!

    Wie die Zustände ‚oben‘ sind, möchte ich mir lieber nicht vorstellen!

    Reply
  4. Sascha
    14. April 2008

    Ich hatte da wohl mehr Glück, oder kam zu einer ungewöhnlichen Zeit im Reparatur-Bereich an. Vor mir war genau ein anderer Kunde dran (der mitgebrachte iMac spuckte eine DVD nicht mehr aus), fünf Minuten gewartet und schon war ich dran.

    War glaub’s an einem Donnerstag so gegen 11 Uhr. Wie es an einem Samstag da zu und her geht, will ich ehrlich gesagt nicht wissen. 😀

    Reply
  5. Anonymous
    14. April 2008

    es kommt ganz auf die zeit an. data quest kennt aber die stosszeiten und sollte dann mehr mitarbeiter haben.

    Reply
  6. Martin (MacMacken)
    14. April 2008

    Dataquest ist übrigens nicht der einzige AASP in Zürich: Letec.

    Merci für den Hinweis – die AppleCare-Hotline verwies jeweils auf Data Quest, so dass ich gar nicht an Letec dachte …

    Weblink zur Zürcher Letec-Filiale: http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

    Reply
  7. christian
    14. April 2008

    Und ausser Dataquest und Letec gibt’s noch eine Menge anderer: http://www.apple.com/chde/buy/locator/

    Reply
  8. Anonymous
    4. Oktober 2008

    Und jetzt auch Apple Stores in der Schweiz! 😀

    Einige Gedanken zur neuen Situation im Schweizer Apple-Markt: http://www.macprime.ch/magazin/kommentar/der-schweizer-apple-store-und-seine-auswirkungen/

    Reply
  9. Martin (MacMacken)
    6. Oktober 2008

    Ich musste in den letzten Monaten zum Glück keine Apple-Geräte zur Reparatur bringen und war deshalb auch nicht mehr im «Wartesaal» bei Data Quest. Hat sich wirklich nichts geändert?

    Reply
  10. macmacmac
    7. Oktober 2008

    Zu Tomac gehen und zufrieden sein.

    Reply
  11. Anonymous
    7. Oktober 2008

    http://www.tomac.ch/ sieht nicht gerade berauschend aus! Unattraktive Website, teure Hotline! Sind die denn wirklich gut?

    Reply
  12. Anonymous
    21. Oktober 2008

    also ick kam rein in den Shop (stosszeiten wohl bemerkt) musste aber in Technik, der Verkäufer erkannte mein Problem und verwiess mich freundlich nach oben, kam nach 10 min dran und Mein Problem ( Gerät startet nicht) wurde nach 5 min gelöst… jetzt kommt der Witz der Sache, eine Woche vorher bei letec würde mir ein kv angeboten und das Gerät hätte ich da lassen müssen, mhhh was lief da jetzt bei wem nicht richtig? bin jetzt seit einem guten halben Jahr DQ Kunde und wirklich zu Frieden und wo muß man heut zu tage nicht auf guten Service warten liebe Kritiker und nebenbei bemerkt, die bauen da in der Technik um hab ich gesehen, der Technik desk wird glaub ich größer, dann evtl auch mehr Mitarbeiter zum bedienen? mal schauen, also Mein Apple Besuch im glattzentrum war dagegen ein Witz, das ist ja eine Zumutung der Shop, Service und Mitarbeiter….

    Reply
  13. Ruedi
    21. Oktober 2008

    Wartesaal passt! Die neuen MacBooks suchte man heute vergeblich bei DataQuest! Und das nennt sich „Premium Reseller“?

    Reply
  14. Martin (MacMacken)
    21. Oktober 2008

    @Anonymus: Merci für Deinen positiven Erfahrungsbericht – Rückmeldungen dieser Art sorgen für den notwendigen Ausgleich bei MacMacken! 🙂

    @Ruedi: Apple scheint die eigenen «Premium Reseller» leider nicht bevorzugt zu behandeln – ich gehe davon aus, dass DataQuest die neuen MacBooks noch so gerne bereits heute oder noch früher verkauft hätte …

    Reply
  15. Anonymous
    22. Oktober 2008

    DQ hat die Geräte schon seit letzten Freitag in den Shops, nächstes mal die Sonnenbrille abnehmen @ ruedi….

    Reply
  16. Martin (MacMacken)
    22. Oktober 2008

    @Anonymus: Vielleicht solltest Du Ruedi fragen, welche Filiale er meint? Ich war gestern Mittag bei DataQuest beim Zürcher Hauptbahnhof und dort waren noch die alten Modelle ausgestellt.

    Nebenbei, «Anonymus»: Wieso nennst Du Dich transparenterweise nicht «DataQuest»? So schwierig ist es ja nicht, einen Namen beim Kommentieren einzugeben!

    Reply
  17. Ruedi
    22. Oktober 2008

    Ich war auch in Zürich und doch sehr erstaunt die ganzen alten Laptops zu sehen! Und hier kommentiert also DataQuest anonym? Schwach, sehr sehr schwach!

    Reply
  18. Martin (MacMacken)
    22. Oktober 2008

    @Ruedi: Ich frage mich auch, was DataQuest damit bezwecken möchte … zumal ich seit über einem halben Jahr auf eine E-Mail-Antwort von DataQuest in dieser Angelegenheit warte.

    Reply
  19. Anonymous
    23. Oktober 2008

    hallo leute????

    gats noch???? was heisst hier data quest, wenn dann ist hier eher McDonalds….

    aber egal leute

    PS ich war wirklich letzte woche Freitag da und die dinger standen wirklich schon da…

    grüsse

    Reply
  20. Martin (MacMacken)
    23. Oktober 2008

    @Anonymus: Bitte beachte, dass es nicht genügt, keinen Namen einzugeben um «anonym» kommentieren zu können – gerade wer vom eigenen Arbeitsplatz aus kommentiert, beispielsweise bei Data Quest, sollte sich dessen bewusst sein.

    Reply
  21. Peter Hogenkamp
    23. Oktober 2008

    Hurra, endlich ein dummes Schweizer Beispiel zum Vorzeigen!

    Reply
  22. Friedl
    23. Oktober 2008

    Jou, Dataquescht und MäcDonald’s in Züri sind nöd umsuuscht grad binenand!

    Reply
  23. Dave
    28. Oktober 2008

    Hallo Leute

    Ich finde Eure kommentare witzig, leider zum Teil etwas hitzig und mit viel Vorurteilen beladen. Keiner schreibt im Namen von Data Quest als Anonymous – macht weder Sinn noch wäre das unser Stil.
    An MacMacken – wo auch immer Du dein Mail hingesendet hast, sicherlich nicht an eine brauchbare Adresse denn sonst wäre es bei mir gelandet – ist es nicht also hole das nach dann kannst Du auch ensprechende Kommentare posten – ich benatworte dir dieses Mail gerne – wenn ich es habe: dgleixner@dataquest.ch.
    Betreffend Technik Wartezeiten gebe ich vielen Recht, die sind zum Teil lange – aber nicht weil wir das zum Spass machen sondern weil bei 2-3 etwas längeren Probleme Spitzen entstehen. Wir haben in Eurem Sinne immer wieder ausgebaut und erweitert, das Ticketsystem auf 3 Schlaufen gesetzt um Abholer schneller zu bedienen usw. Ebenfalls suchen wir permanent Mitarbeier, ev. wäre die eine oder andere negative Energie hier in positive Mitarbeit umzusetzen – ein Blick auf unsere Jobs kann sich lohnen. Da hätte man aus gesehen dass wir 2 Technik Assistent/innen gesucht haben um die Annahme und Ausgabe zu beschleunigen. Fangen beide nächste Woche an.
    Die MacBooks wurden übrigens am 17.10.2009 ausgestellt, aber nicht alle Geräte wurden ersetzt da nicht alle geliefert wurden, es waren alte und neue Modelle zu sehen.
    Wir freuen uns immer über konstruktive Kritik – aber es wäre auch schön zu sehen dass diese in Foren konstroktib bleibt – und nicht aus einem Anonymen writer der Data Quest gut finden gleich ein Mitarbeiter gemacht wird.

    Grüsse

    Dave

    Reply
  24. Martin (MacMacken)
    28. Oktober 2008

    Vielen Dank für die Rückmeldung!

    Ich finde Eure kommentare witzig, leider zum Teil etwas hitzig und mit viel Vorurteilen beladen. Keiner schreibt im Namen von Data Quest als Anonymous – macht weder Sinn noch wäre das unser Stil.

    Offensichtlich ist zumindest ein Data Quest-Mitarbeiter nicht auf dem gleichen Stand …

    An MacMacken – wo auch immer Du dein Mail hingesendet hast, sicherlich nicht an eine brauchbare Adresse denn sonst wäre es bei mir gelandet

    … die E-Mail ging an verkauf@dataquest.ch

    – ist es nicht also hole das nach dann kannst Du auch ensprechende Kommentare posten – ich benatworte dir dieses Mail gerne – wenn ich es habe: dgleixner@dataquest.ch.

    … dafür ist es mittlerweile zu spät, aber die Kommentarfunktion erfüllt ihren Zweck auch …

    Betreffend Technik Wartezeiten gebe ich vielen Recht, die sind zum Teil lange – aber nicht weil wir das zum Spass machen sondern weil bei 2-3 etwas längeren Probleme Spitzen entstehen. Wir haben in Eurem Sinne immer wieder ausgebaut und erweitert, das Ticketsystem auf 3 Schlaufen gesetzt um Abholer schneller zu bedienen usw. Ebenfalls suchen wir permanent Mitarbeier, ev. wäre die eine oder andere negative Energie hier in positive Mitarbeit umzusetzen – ein Blick auf unsere Jobs kann sich lohnen. Da hätte man aus gesehen dass wir 2 Technik Assistent/innen gesucht haben um die Annahme und Ausgabe zu beschleunigen. Fangen beide nächste Woche an.

    … erfreulich, zumal die Qualität der Data Quest-Mitarbeiter ja nicht in Frage gestellt wird, aber der Weg dorthin war viel zu mühsam …

    Die MacBooks wurden übrigens am 17.10.2009 ausgestellt, aber nicht alle Geräte wurden ersetzt da nicht alle geliefert wurden, es waren alte und neue Modelle zu sehen.

    … bei meinem oben erwähnten Besuch in der Zürcher Filiale waren keine neuen MacBooks zu sehen, was ein anderer Besucher übrigens ziemlich erregt mit einem Data Quest-Mitarbeiter diskutierte …

    Wir freuen uns immer über konstruktive Kritik – aber es wäre auch schön zu sehen dass diese in Foren konstroktib bleibt – und nicht aus einem Anonymen writer der Data Quest gut finden gleich ein Mitarbeiter gemacht wird.

    … wer ständig mit der genau gleichen Konfiguration und IP-Adresse MacMacken besucht und dabei ausschliesslich Blogeinträge mit Bezug zu Data Quest liest und kommentiert, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Data Quest-Mitarbeiter – was aber natürlich nicht bedeutet, dass dieser in offizieller Mission unterwegs war.

    Reply
  25. Dave
    29. Oktober 2008

    Merci für Feedback

    Die Mailadresses Verkauf landet in Dietikon, ich werde das mal prüfen. Die Geräte ersten waren definitiv zu dem Datum ausgestellt, leider aber erst 2 Stück, weitere wurden später geliefert. Betreffend DQ Mitarbeiter oder nicht, kann ja auch ein Fan sein :-), das gibts auch ab und zu.
    @ Anonymous – Falls Du einer unserer Mitarbeiter bist finde ich Feedbacks super, braucht aber kein Verstecken, ich denke die User hier sind offen für Feedback so wie wir auch offen für Kritik sind.

    Grüsse

    Dave

    Reply
  26. Martin (MacMacken)
    27. Mai 2009

    Inzwischen wurde der Apple Store an der Bahnhofstrasse eröffnet – Zeit für eine Aktualisierung von http://www.macprime.ch/magazin/kommentar/der-schweizer-apple-store-und-seine-auswirkungen/ sowie ein erstes Zwischenfazit? Leider kann man diesen Blogeintrag bei macprime.ch nicht mehr kommentieren, nicht einmal mit Benutzeranmeldung … 🙄

    DataQuest feiert inzwischen das 10jährige Jubiläum in Zürich und schenkt registrierten Kunden jeweils CHF 25.00 in Gutscheinform – erfreulich! 😀

    Reply
  27. Max
    15. Januar 2010

    Vor ein paar Tagen war ich bei Dataquest am HB. Ich suchte ein Etui für meinen iPod Touch. Ich stand sehr lange vor dem Regal, niemand sprach mich für Beratung an. An der Kasse stellte ich einige Fragen zu Etuis zum iPod Touch 3G. Da behauptete der Mann, es gäbe keinen 3G und gab mir zu verstehen, dass er mich für sehr dumm hielt. In Zukunft werde ich anderswo kaufen. Für den hohen Preis muss Dataquest mehr bieten!

    Reply

Leave a Reply