Weit und breit kein «GPS» im Apple Store

Das neue iPhoto ’09 wird von Apple unter anderem mit der neuen «Places»- beziehungsweise «Orte»-Funktion beworben: Fotos mit Ortsdaten von GPS-fähigen Kameras oder der iPhone-Kamera werden automatisch am Aufnahmeort auf einer Karte von «Google Maps» dargestellt. Ausserdem ist es möglich, Fotos manuell mit Ortsdaten zu versehen. Wie aber erfasst man Ortsdaten, wenn man nicht über eine GPS-fähige Kamera verfügt und die Ortsdaten nicht manuell eingeben möchte?

Typischerweise verwendet man dafür einen so genannten GPS-Tracker oder -Logger, der ständig die Position erfasst. Zu einem späteren Zeitpunkt lädt man die so gewonnenen Ortsdaten auf den Computer und synchronisiert sie über die entsprechenden Zeitangaben mit den jeweiligen Fotos, beispielsweise mit dem GPSPhotoLinker. Leider gibt es kaum GPS-Tracker, die von ihrer Software her ohne Vorbehalte für den Mac geeignet sind – auch nicht im «Apple Store», der kein einziges GPS-Produkt anbietet. Ob sich sich dies zum Versand von iLife ’09 hin noch ändern wird? 🙄

9 Comments

  1. Jan
    26. Januar 2009

    Hallo,

    das ist so nicht ganz richtig. Im AppStore gibt es ein Programm namens GPS von der Firma Motion X. Das kann Waypoints und Tracks aufzeichnen. Ich habe es zwar installiert, aber noch nicht getestet.

    Grüße
    Jan

    Reply
  2. Martin (MacMacken)
    26. Januar 2009

    das ist so nicht ganz richtig. Im AppStore gibt es ein Programm namens GPS von der Firma Motion X.

    Du verwechselst den Apple Store mit dem AppStore (iTunes).

    Das kann Waypoints und Tracks aufzeichnen. Ich habe es zwar installiert, aber noch nicht getestet.

    Gleiches ist auch für andere mobile Geräte mit GPS verfügbar, für das Geotagging von Fotos aber untauglich, da der Energieverbrauch von iPhone und Co. viel zu hoch ist. GPS direkt per Kamera (oder Smartphone mit Kamera) ist deshalb aus meiner Sicht nur eine Notlösung – allein schon, weil es jeweils eine gewisse Zeit dauert bis die Position halbwegs akkurat bestimmt ist.

    Reply
  3. Jan
    26. Januar 2009

    Da habe ich tatsächlich etwas zu schnell gelesen und die beiden Stores in einen Topf geworfen.

    Gruß
    Jan

    Reply
  4. Max
    26. Januar 2009

    Ich habe den iGot-U G-200. Tolles Gerät! Leider nicht für den Mac, ich verwende ihn mit VMware Fusion. Sehr mühsam!

    Reply
  5. Anonymous
    26. Januar 2009

    ich war heute im apple store. sie wissen noch rein gar nichts.

    Reply
  6. BesserWissen: Wofür steht AGPS? | News Adhoc
    4. Februar 2009

    […] MacMacken » Weit und breit kein «GPS» im Apple Store Jetzt zu Ihren Favoriten hinzufügen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können. […]

    Reply
  7. chrjue
    16. März 2009

    Der AMOD AGL-3800 lässt sich unter MaxOS wie ein USB-Laufwerk mounten. Anschließend nur noch per GPS-Babel den Track in GPX konvertieren und mit einem Programm nach Wahl (GPSPhotoEditor, GPSPhotoLinker, myTrack, HoudGeo, tagalog etc., von denen keines wirklich einfach und zuverlässig funktioniert) versuchen, die Koordinaten ins EXIF zu bekommen. Wer das schafft, kann die Bilder in iPhoto importieren. Dort muss natürlich noch das Auslesen der GPS-Koordinaten freigeschaltet werden (Einstellungen -> Erweitert, im Auswahlfeld “Suche nach Orten” den Punkt “Automatisch” auswählen) – und Schwupps, hat man endlich eine Karte mit Bildern.

    Alles in allem nicht wirklich benutzerfreundlich und SEHR umständlich…

    Reply
  8. Martin (MacMacken)
    16. März 2009

    Alles in allem nicht wirklich benutzerfreundlich und SEHR umständlich…

    Ich würde mir auch eine All-in-one-Lösung wünschen … und dder AMOD hat darüber hinaus ein paar Macken, vermutlich blogge ich in Kürze noch dazu.

    Reply
  9. wrzlbrnft
    5. Mai 2009

    Laut Benutzerkommentaren scheinen alle Geologger mehr oder weniger Macken zu haben. Ich nütze den Amod und bin nicht unzufrieden. Meine Erfahrungen zum Geodaten findet ihr auf jeweils direkt auf der Website von Amod

    Reply

Leave a Reply