Lippenbewegungen ohne Synchronisation

Das neue GarageBand aus iLife ’09 bietet die Möglichkeit, «Künstler-Übungen» abzurufen, das heisst man kann sich beispielsweise das Klavierspielen beibringen lassen – für deutschsprachige Benutzer wurden die Übungen synchronisiert

… während die Synchronisation inhaltlich dem Original sehr nahe kommt, weichen die Lippenbewegungen für eine Übersetzung von Englisch nach Deutsch viel zu deutlich vom Gesprochenen ab und stören entsprechend bei den Übungen. Apple, bitte nachbessern! 🙄

1 Comment

  1. Iteranium
    7. Februar 2009

    Ich schaue US Fernsehn nur noch im Original, weil immer die selben Stimmen zu hören ist einfach nicht mein Ding. Und hier würde ich auch die Originalstimme vorziehen, dann lernt man auch noch ein wenig Englisch.

    Aber an der Qualität der Übersetzung ändern das natürlich nichts.

    Reply

Leave a Reply