iPod-Kopfhörer mit Kabelbruch – schon wieder!

Posted by on Mrz 16, 2009 Tagged: , , , , , | 23 Comments

Ein gängiges Problem im Zusammenhang mit dem iPod sind dessen Kopfhörer, die bei häufigem Gebrauch sehr wenig Widerstandskraft zeigen, gestern hat es nun wieder einmal meinen aktuellen Kopfhörer erwischt – Kabelbruch! 🙁


Hinweis: Das Bild ist tatsächlich scharf, das Problem liegt nicht beim Betrachter …

Eigentlich mag ich die In-Ear-Kopfhörer von Apple, aber alle paar Monate neue zu kaufen, ist auf Dauer unerfreulich … gibt es empfehlenswerte In-Ear-Kopfhörer von anderen Herstellern? ❓

23 Comments

  1. SFIben
    16. März 2009

    hi!

    ja . da gibt es einige
    (kommt darauf an, was du ausgeben willst)

    günstig und ganz gut:
    – creative ep-630
    – sennheiser cx-line (fast baugleich zu den creative)

    teurer aber genial im klang:
    – shure se-serie

    ich selber habe aktuell die shure se-210,
    echt geniale kopfhörer und der shure support ist gut

    ben

    Reply
  2. christian
    16. März 2009

    Ich liebe meine Sennheiser CX300 (Oder MM50 fürs iPhone). Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis und sie werden mit 3 Hörmuscheln geliefert.

    Reply
  3. christian
    16. März 2009

    (Ah, aber nur so zum Sagen: Ich habe auch schon mehrere Sennheiser durchgelassen bzw. mit Klebeband die gleichen Probleme wie oben genannt reparieren müssen. Irgendwie scheint Jogging die Kabel zu stressen.) 😉

    Reply
  4. Medienfuzzi
    16. März 2009

    Hab derzeit ein paar recht ordentliche Philips-In-Ear-Hörer (SHE8500 ), Soundqualität ist für den Preis sehr gut und sie sitzen auch vernünftig in den Ohren. ABER ich musste die nach einem knappen Jahr umtauschen, da der rechte Stöpsel stumm geworden war, also Kabelbrüche kann man bei so ziemlich jedem Hersteller finden. Schade. Preis liegt glaube ich bei ca. 30 Euro.

    Reply
  5. wazi
    16. März 2009

    Kauf dir mal anständige Kopfhörer.
    Die Apple-Dinger sind ja eine Zumutung.

    Hab vor kurzem etwas tiefer ins Börserl gegriffen und mir die Shure SE 420 gekauft und muss sagen, sie sind jeden Cent wert!
    Shure bietet sogar zwei Jahre Garantie!

    Reply
  6. Martin (MacMacken)
    16. März 2009

    Kauf dir mal anständige Kopfhörer.
    Die Apple-Dinger sind ja eine Zumutung.

    Inwiefern? Sie passen mir sehr gut und schnitten im Bezug auf die Tonqualität vor einigen Monaten bei «Kassensturz» sehr gut ab …

    Hab vor kurzem etwas tiefer ins Börserl gegriffen und mir die Shure SE 420 gekauft und muss sagen, sie sind jeden Cent wert!
    Shure bietet sogar zwei Jahre Garantie!

    … ist das in Deutschland nicht sowieso üblich? Allerdings frage ich mich, ob die Garantie auch für die typischen Verschleisserscheinungen bei Kopfhörern gilt – üblicherweise gilt eine Garantie ja gerade dafür nicht.

    So oder so möchte ich nicht 300 EUR für einen Kopfhörer ausgeben, der möglicherweise nur einige Monate hält.

    Reply
  7. wazi
    16. März 2009

    Also der Klang zwischen den Apple-Dingern und hochklassigen Kopfhörern kann man einfach nicht vergleichen.
    Ich hatte bis vor kurzem noch die V-Moda Vibe-Duo (Kostenpunkt in etwa 100 Euro) und da war der Klang schon spitzenmässig. Aber bei den Shure war ich noch mehr begeistert.

    In Deutschland sind zwei Jahre Garantie üblich? Also bei uns, glaub ich, nur sechs Monate bei so Kleinkram. Weiß nicht. Kenn mich zu wenig aus damit.
    Kabelbruch ist im Normalfall kein Verschleiß, wenn es öfters vorkommt.

    Bei meinen alten V-Moda hatte ich auch einen Kabelbruch. Dieser dürft aber sehr sehr häufig vorkommen und V-Moda würde sie sofort und ohne irgendwas umtauschen.
    Allerdings müsste ich die Versandkosten wohl selbst berappen und in die USA wär das dann für mich persönlich zuviel Aufwand.

    Müsst zur Post latschen usw… Bin da eher eine faule Gurke 😀

    Ich war auch immer der Meinung, dass mehr als 50 Euro zuviel sind für Kopfhörer. Da ich sie aber täglich mindestens 10 Stunden nutze, sind mir dann doch auch massive Unterschiede aufgefallen.
    Hatte angefangen mit den Apple-Dingern, dann Sennheiser CX 300, dann die V-Moda und nun die von Shure.

    Auch finde ich es bei den Shure sehr angenehm, dass man sie „verkehrt rum“ trägt. Also das Kabel läuft hinterm Ohr runter. Somit kann man sie sich auch nur schwer mal unabsichtlich aus dem Ohr reißen, wenn man wo hängen bleibt.

    300 Euro sind bestimmt viel Geld! Aber der Klang ist wirklich um einiges klarer. Für meinen Geschmack dürften sie noch etwas mehr Bass haben, aber ich bin wirklich sehr zufrieden damit.

    Und so nebenbei erwähnt… ich bin kein Hörprofi und werde auch nicht von Shure bezahlt.
    Meine Ohren sind Heavy-Metal-gestört. Und sonst hab ich auch nicht viel Ahnung von guten Klängen. Allerdings musste ich sogar schlucken, als ich den tollen Sound der Shure gehört hab und ich genieße es jeden Tag auf’s Neue 🙂

    Reply
  8. christian
    16. März 2009

    Also der Klang zwischen den Apple-Dingern und hochklassigen Kopfhörern kann man einfach nicht vergleichen.

    Darum geht’s ja auch nicht. Das ist immer die gleiche Diskussion: Jeder will seine 300 Euro-Kopfhörer mit den mitgelieferten Kopfhörern eines 75 Euro-MP3-Players vergleichen.

    Ich finde die Apple-Kopfhörer sind noch immer wesentlich besser als der Schrott der beispielsweise Sony mit ihren Geräten mitliefert. Aber wer nie hochwertige Kopfhörer benutzt hat, der ist auch mit dem mitgelieferten zufrieden.

    (Und ja, bei mir passen die Apple-Kopfhörer ins Ohr. Und ich benutze sie auch ab und zu wieder wenn ich mal wieder meine Sennheiser geschlissen habe.)

    Reply
  9. wazi
    16. März 2009

    Ja, ich war eben auch immer der Meinung, dass Leute mit 300-Stöpseln einen „Schuß“ haben.
    War auch lange Zeit mit den Apple-Stöpseln zufrieden. Allerdings find ich sie jetzt einfach nur mehr mies. Eben weil ich etwas anderes, etwas besseres kennen gelernt hab 🙂

    Reply
  10. SFIben
    16. März 2009

    hi!

    die shure se-210 liegen mit gut 140 € noch im annehmbaren preisbereich
    (es gibt ja auch welche für noch weniger – se-110 für so um die 70-80€)

    es ist halt die frage, ob man sehr viel mit hört,
    wenig bis sehr wenig von den umgebungsgeräuschen hören will
    und vor allem einen guten klang haben möchte
    (hierbei muss man dann schauen, dass man seine mp3 nicht zu tode
    komprimiert hat oder gleich auf z.b. flac oder apple lossless / aac setzt)

    auch der support bei shure ist echt gut,
    man hat schnell einen freundlichen mitarbeiter am telefon
    (ich hatte ein kabelbruch in der kabelverlängerung und mir wurde
    nach etwas über einem jahr ohne murren eine neue zugeschickt)

    wenn es günstig und trotzdem inear sein soll
    – creative, sennheiser
    (gibt ein modell, welches bei denen baugleich ist nur mit anderem logo,
    und das hatte ich vor einiger zeit von creative und das lag um die 30€)

    ben

    Reply
  11. wazi
    16. März 2009

    Stimmt, die Shure SE 210 sind günstig.
    Mir persönlich gefiel der Sound aber nicht so. War zu wenig Bass.
    Die 410 hab da etwas mehr wumms. Zwar kommen sie noch immer nicht an die V-Moda ran, aber dafür klingt alles gut abgestimmt.

    Reply
  12. Martin (MacMacken)
    17. März 2009

    In Ordnung, mal sehen, wo diese «Shure»-Kopfhörer in der Schweiz zu fairen Preisen verkauft werden … 😐

    Reply
  13. wazi
    17. März 2009

    Gute Wahl!

    Für den Anfang dürften ja auch mal billigere Shure ausreichend sein. Die SE 210 bekommt man um knapp 100 Euro.

    Mir waren sie aber etwas zu bassarm. Darum hab ich eben auch umgetauscht auf die SE 410.

    Wenn man allerdings so richtig fetten Bass haben will, dann sollte man eher zu anderen greifen. Ist halt Geschmackssache.
    Ich hab mich sehr schnell daran gewöhnt und die Shure liefern einen sehr präzisen Bass. Auch bei schnellen Bassstellen verschlucken sie nichts.
    Drum-Solo klingen absolut genial damit! 🙂

    Reply
  14. iPhonist
    17. März 2009

    MacMacken, hast du denn auf die Kopfhörer nicht noch Garantie? Beziehungsweise, wie hast dus denn genau geschaft, die so kaputtzukriegen?

    Auf jedenfall tauschen Swisscomshops die normalen, dem iPhone beiliegenden Kopfhörer anstandslos in jedem mir bekannten Fall aus. Warum auch nicht bei deinen In-Ears?

    Und ob die Apple-Kopfhörer nun billig sind oder nicht, solange sie mir immer wieder ersetzt werden ist mir das eigentlich egal 😛

    Reply
  15. Martin (MacMacken)
    18. März 2009

    MacMacken, hast du denn auf die Kopfhörer nicht noch Garantie?

    Ja, aber ich bezweifle, dass Garantie bei Verschleisserscheinungen anwendbar ist …

    Beziehungsweise, wie hast dus denn genau geschaft, die so kaputtzukriegen?

    … gewöhnliche Nutzung, primär beim Sport – da ist die oben zusehende Bruchstelle naheliegend.

    Reply
  16. Martin (MacMacken)
    18. März 2009

    @wazi:

    Für den Anfang dürften ja auch mal billigere Shure ausreichend sein. Die SE 210 bekommt man um knapp 100 Euro.

    In der Schweiz kosten diese Kopfhörer rund 250 Franken, das heisst über 160 EUR und dies bei deutlich tieferer Mehrwertsteuer in der Schweiz … ich glaube, ich muss wieder einmal einen Ausflug nach Deutschland planen! 🙂

    Reply
  17. wazi
    18. März 2009

    @ MacMacken: Kosten sie denn auf amazon auch soviel?

    Reply
  18. Martin (MacMacken)
    18. März 2009

    @wazi:

    @ MacMacken: Kosten sie denn auf amazon auch soviel?

    Nein, aber Amazon liefert solche Produkte nicht in die Schweiz.

    Reply
  19. wazi
    18. März 2009

    Oh, ach so. Das ist dann echt blöd.
    Hm, im Apple Onlinestore kosten sie leider auch 150 Euro.

    Reply
  20. Martin (MacMacken)
    18. März 2009

    @wazi:

    Oh, ach so. Das ist dann echt blöd.
    Hm, im Apple Onlinestore kosten sie leider auch 150 Euro.

    Ja, leider … da nützen auch die angeblich tiefen Schweizer Steuern nichts, wenn die Kosten für solche Dinge dennoch ungleich höher sind als im benachbarten Ausland.

    Reply
  21. wazi
    19. März 2009

    Sehr schade. Dafür seid ihr wenigstens nicht in der EU 😉

    Reply
  22. juxli.king96
    12. Juni 2009

    .. mir ergeht es auch andauernd so …. Hab mir vor einer Woche Apple 770 G/A Stereo In-Ear-Kopfhörer gekauft … und schon wieder im Eimer ! 🙁 …normalerweise hab ich meine Kopförer ja wirklich lang, aber eine Woche ?! Einfach nur teures Klump …. -.-

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      12. Juni 2009

      Ich verwende nun Kopfhörer von Sennheiser – bislang halten sie und mit der Tonqualität bin ich zufrieden. Einzige wesentliche Macke ist die Kabellänge – entweder sehr kurz oder mit dem mitgelieferten Verlängerungskabel sehr lang …

Leave a Reply