Wie befreit man «Spotlight» aus der Bildschirmecke?

Die Schnellsuchfunktion von «Spotlight» auf meinem Mac beschloss kürzlich, sich so weit wie möglich in die obere rechte Ecke zu verkriechen. So funktionierte die Suche zwar noch, aber das «Spotlight»-Fenster war nur noch teilweise sichtbar …

… mit einem Neustart konnte ich das Problem beheben. Gibt es einen eleganteren Weg? ❓

14 Comments

  1. christian
    7. Mai 2009

    Hmm, evt. geht es nur mit Finder neustarten. Hast du das auch probiert?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Mai 2009

      Ja, ausprobiert, aber leider ohne Erfolg – der «Finder» scheint diesbezüglich nicht involviert zu sein.

  2. Renato
    7. Mai 2009

    Wie kam es überhaupt zur verkrochenen Spotlight-Ausgabe? Durch eine neue Bildschirmauflösung? Bildschirm -> Beamer oder so?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Mai 2009

      Mir ist das Problem nicht sogleich aufgefallen – ich vermute, dass es beim Anschliessen des externen Bildschirms ans Notebook entstand. Leider liess es sich auf diesem Weg aber auch nicht lösen …

  3. ich
    7. Mai 2009

    eigentlich wollt ich ja schon lange mal auf deine antworten eingehen, aber lag zeitlich nicht drin bis jetzt.

    schau doch mal in der konsole das fehlerlog an, da findest du bestimmt die ursache.
    ansonsten kurz die auflösung ändern, wieder zurückstellen und dann siehst du das ganze fensterchen wieder.

    gruss ich

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Mai 2009

      In der Konsole war leider nichts zu finden – vermutlich erkannte Mac OS X das Problem gar nicht als solches.

      Merci für den Tipp mit der Bildschirmauflösung, ich werde ihn beim nächsten Auftreten dieser Macke gerne ausprobieren! 😀

  4. makomi
    7. Mai 2009

    Hast Du schon mal im Terminal mit „mdutil“ und Konsorten rumgespielt? Vielleicht gibts da ne Möglichkeit Spotlight neu zu starten?! Schau mal hier: http://hubionmac.com/wordpress/2008/05/spotlight-deaktivieren/

    Reply
  5. fidel
    7. Mai 2009

    Ich nehm mal an das Restarten der Menubar könnte ggf auch schon funktionieren.

    Solltest du MainMenu installiert haben bietet dieses diese Funktion unter:
    * Other Tasks -> Restart Menubar

    Das ganze läßt sich auch via Terminal realisieren …

    In dEr hoffung es greift hehe

    Gruss
    fidel

    Reply
  6. Anonymous
    7. Mai 2009

    1′ OR ‚1‘=’1

    Reply
  7. Martin (MacMacken)
    7. Mai 2009

    Vielen Dank auch für die Tipps in Sachen Terminal – beim nächsten Auftreten dieser Macke werde ich mich darauf konzentrieren … beim «Finder» ist ein Neustart via Terminal ja ein bewährtes Mittel zur Problemlösung! 🙂

    Reply
  8. fidel
    7. Mai 2009

    bzgl Terminal:
    das sollte dann wohl der „SystemUIServer“ sein – sofern der reine Menubar Reload in dem Falle hilft.

    Reply
  9. Anonymous
    8. Mai 2009

    Unter X (z.B. Linux) ) kann man in so einem Fall das Fenster mit Alt+Maustaste an allen Stellen greifen und bewegen. Diese Funktion habe ich schon häufiger vermisst unter OS X. Vielleicht gibt’s das ja doch…

    Reply
  10. louiss
    12. Mai 2009

    wie hast du ical dort beim spotlight reingekriegt?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      13. Mai 2009

      Es handelt sich nicht um iCal, sondern um die Kalenderfunktion von «iStat Menus»:

      http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

      Ich nutze die Funktion, da iCal früher im Dock nicht das aktuelle Datum anzeigte. Ausserdem kann ich damit einen schnellen Überblick über die aktuellen Daten (leider nicht über meine Kalendereinträge) sowie die momentane Zeit an verschiedenen Orten gewinnen.

Leave a Reply