Screenshot-Durcheinander à la Evernote

Viele Benutzer mögen Evernote, während ich immer noch herauszufinden versuche, ob Evernote einen dauerhaften Platz auf meinem Mac erhält – bislang sprechen insbesondere Sicherheitsmängel sowie die ungenügende Suchfunktion dagegen. Eine weitere Macke ist das Ablegen von Websites als Notizen, nachfolgend ein Beispiel …

Evernote (Screenshot)

… es handelt sich um die Amazon.de-Seite für Mac OS X 10.5 «Leopard» (Amazon.de-Parterprogramm) … 🙄

Amazon.de (Screenshot)

Die obige Notiz habe ich über das «Clipper»-Plugin direkt aus Safari erstellt … im Idealfall würde Evernote damit eine durchsuchbare Grafik erstellen können, ähnlich wie man es von PDF-Dateien kennt, doch scheint die «Clipper»-Funktion dazu leider nicht in der Lage zu sein. Man müsste vermutlich über den Evernote-«Elefanten» in der Menübar einen Screenshot erstellen, was jedoch in der kostenlosen Evernote-Version mangels Texterkennung keinen Sinn ergibt.

Tipps von erfahrenen Evernote-Benutzern sind jederzeit willkommen! 😉

4 Comments

  1. Medienfuzzi
    19. Mai 2009

    Die Amazon-Seite arbeitet (wie viele andere auch) mit CSS-Sprites, d.h. dass mehrere Bilder in einem großen zusammengefasst werden und mittels CSS nur der jeweils passende Ausschnitt gewählt wird. Diese Technik wird verwendet, um die HTTP-Requests zu minimieren und damit schneller die Daten hin und her zu bewegen.

    Es sieht also danach aus, dass Evernote die komplette Grafik kopiert und den dazugehörigen CSS-Code ignoriert.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      19. Mai 2009

      … ja, so scheint es zu sein – allerdings nutzt Evernote Webkit und es gibt durchaus Screenshot-Anwendungen für den Mac, die per Webkit hervorragende Screenshots von Websites erstellen. Mein Favorit ist NetFixer, eine weitere Möglichkeit ist Paparazzi.

  2. Kratzbaum
    19. Mai 2009

    Evernote führt nach meiner Erfahrung auch in der kostenlosen Version eine OCR durch.

    Allerdings findet die Texterkennung (bei beiden Versionen) nur auf dem Server statt. Man muss die Notiz also erst Mal synchronisieren. Beim nächsten Sync werden die OCR-Daten auch in den lokalen Index eingefügt.

    Übrigens wird in der Premiumversion die Texterkennung auf Server angeblich mit höherer Priorität durchgeführt. Ob das einen großen Vorteil bringt weiß ich nicht.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      19. Mai 2009

      Danke für die Präzisierung!

      Solange Evernote allerdings keinen echten Website-Screenshot erstellt, bleibt es auch so schwierig …

Leave a Reply