Wählerisches iPhoto bei JPEG-Bildern

iPhoto von Apple unterstützt unter anderem das JPEG-Bildformat, so dass sich JPEG-Bilder üblicherweise problemlos importieren lassen. «Üblicherweise», weil es bei einigen JPEG-Bildern, beispielsweise von der Website des Versandantiquariats für alte Ansichtskarten und andere Heimatbelege …

… obiges Bild führt zu folgender iPhoto-Fehlermeldung …

Unlesbare Dateien: 1 – Die folgende Datei konnte nicht importiert werden (Die Datei hat ein unbekanntes Format.)

Vielen Dank an MacMacken-Leser Matthias für seinen Hinweis bei E-Mail – es handelt sich übrigens nicht um jenen Matthias, der den Hinweis für den gestrigen Blogeintrag eingesendet hatte! 😐

23 Comments

  1. harryd71
    2. Juli 2009

    Genau das Problem kenne ich auch. Bisher dachte ich immer das meine JPEGs einen Fehler enthalten…

    Reply
  2. +
    2. Juli 2009

    off topic:

    ein macke wäre, dass die mac-community zum großteil extrem blauäugig mit dem thema sicherheit umgeht.
    das sieht man gut daran, wie die langsame reaktionszeiten seitens apple bzgl. patches von vielen usern schön geredet werden.
    auch interessiert es kaum einen der kräfig zahlenden mobileme-kundschaft, dass https im webinterface offenbar so gut wie garnicht genutzt wird (maximal zur authentifizierung und beim ändern von einstellungen, so weit mir bekannt ist).
    traurig ist auch, dass die bekannten mac-seiten und blogs das thema einfach ignorieren, anstatt mal darauf aufmerksam zu machen und davor zu warnen und zu alternativen zu raten – selbst dann wenn mehrere leute in den kommentaren darauf hinweise.
    das ist eine „macmacke“.

    Reply
  3. Matthias
    2. Juli 2009

    Der Fehler ist auch in iPhoto ’09 (8.0.3) vorhanden.

    Reply
  4. Markus
    16. August 2009

    Hi, gibt es hier nun eine Lösung ?
    Danke…

    Reply
  5. Markus
    16. August 2009

    ggf. konvertieren ?

    Reply
  6. Matthias
    21. August 2009

    Auch iPhoto 8.0.4 hat diesen Fehler.
    Workaround ist, das JPG mit einem funktionierendem Programm zu laden und erneut zu speichern. Schön ist das aber nicht, da verlustbehaftet.

    Reply
  7. Matthias
    21. August 2009

    Wo ich schon dabei bin, ich habe justemang iPhoto auf die 8.1 (415) aktualisiert. Alles wie gehabt.

    Reply
  8. mike
    13. Oktober 2009

    Kann den Fehler bestätigen. Hat sich bei mir auch durch sämtliche iPhoto-Versionen gezogen. Alle 2-3 Monate gibt es ein paar Bilder die iPhoto nicht mag. Im Grunde ein ziemlich schwerwiegender Bug wenn eine Photo-Verwaltungs-Software nicht in der Lage ist, Bilder zu importieren.

    Dieser Fehler ist unglaublich nervend. Vor allem habe ich noch keine Lösung gefunden oder einen Workaround. Mit Photoshop und Vorschau usw kann ich die Bilder problemlos öffnen. Unter anderem Namen neu speichern, als neues Photoshop-Element anlegen hilft alles nicht. Weiterhin bekomme ich die gleiche Fehlermeldung wie oben zu sehen.

    Mannomannomann, da muss jemand Apple mal ordentlich in den Hintern treten für.

    Reply
  9. Alfred
    15. November 2009

    Habe auch das Problem das i-photo ’09 version 8.1 die JPG Bilder nicht lesen kann. Dachte es liegt an der neuen kamera, und habe darum gerade an olympus eine anfrage gestellt.
    Gibt es jetzt ein lösung des problems?

    Reply
  10. Chris W.
    30. Dezember 2009

    Hatte soeben das gleiche Problem und habe ein wenig herumgebastelt.

    Und es hat geklappt: Mit Photoshop das Foto öffnen und bei der Option „Speichern unter“ das Häckchen von „Farbprofil einbetten: Dot Gain 15%“,
    wegnehmen.
    Und dann noch den Namen des Fotos leicht abgewandelt.
    Ob das mit dem Namen notwendig war, weiß ich nicht.
    Viel Glück

    Chris. W.

    Auf auf Apple…such die Käfer… ; )

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      30. Dezember 2009

      Im Wesentlichen hast Du das Bild nochmals neu gespeichert, was das Problem tatsächlich löst – alternativ dazu kann man die Bilder auch konvertieren. Bei JPEG-Bildern ist beides aber unerwünscht, da die Bildqualität leidet.

    • Axel Franzen
      31. Juli 2010

      Im Augenblick geht mit der neuesten Version iPhoto gar nichts. Ich kann weder im jpeg speichern, noch bmp, noch tiff, der Scanner arbeitet, aber die Bilder sind einfach weg. Sie werden nichteinmal in „Bilder “ gespeichert, noch in den angegebenen Ordnern.
      So ganz langsam habe ich von Mac die Schnauze voll. Nichts funktioniert mehr richtig. Die maus ist Schrott, Keyboard läuft nicht richtig, Monitor hat Grüne Linien im Bild, Safari wird ständig unerwartet abgebrochen, und das Ganze für 1700€????

  11. Christian S.
    28. Januar 2010

    Hallo,
    ich weiss uralter Blog.
    Bin gerade dabei alte Fotos zu Digitalisieren und die dann in iPhoto reinzupacken.
    Bei den meisten Funz das auch aber jetzt habe ich Probleme mit ein Paar.
    Informationen zu denen die sich nicht Importieren lassen.

    Farbraum: Gray
    Farbprofil:Generic Gray Gamma 2.2 Profile
    Diese sind in Schwarzweiss abgescannt die anderen bei denen es klapt halt in Farbe. OK das ist das Problem aber es sind halt Uralte Fotos mit farbstichen die nicht so arg schön sind.

    Es kommt obige Fehlermeldung. Was kann ich jetzt tun. Hat jemand ne kompetente Lösung für mich.
    Bitte nicht den Spruch wenns in Farbe Klappt dann scann sie in Farbe ein.

    Reply
  12. Christian S.
    28. Januar 2010

    Sorry wo bleib meine höflichkeit
    Danke Christian S

    Reply
  13. Philippe
    6. April 2010

    Hallo

    wahrscheindlich sieht das niemand mehr, aber ich habe in photoshop den modus von cmyk auf rgb gewechselt und dann hats gefunzt!!

    gruss

    Reply
  14. Axel F.
    13. April 2010

    Habe mich über das gleiche Prob gewundert. Es ist kaum möglich, vom scanner direkt in iPhoto zu importieren.
    Ich mache folgenden Umweg:
    scannen im jpeg, speichern in „Bilder“, dort konvertieren in .tiff, iPhoto öffnen, , in mediathek importieren, dann konvertieren in jpeg.
    Trotzdem: für das Geld schon ein ziemliches Trauerspiel für solch ein hochgelobtes Produkt….

    Reply
    • Axel F.
      31. Juli 2010

      Siehe oben, auch das geht nicht mehr.
      Ein echtes Trauerspiel.

  15. mac new
    17. Mai 2010

    Danke Axel F. ! Deine Lösung hat mir sehr geholfen !
    Gruß mac new

    Reply
  16. Axel F.
    1. August 2010

    es ist schon erstaunlich. Nachdem iPhoto kein einziges angebotenes Format akzeptiert hat, machte ich wieder den Umweg vom scanner in die Vorschau, dann speichern in jpeg, ablegen in separatem Ordner, alles gut.
    Weil ich aber doch noch mit iPhoto bearbeiten wollte, musste ich ja nun die Bilder rüberschieben. 42 Stück an der Zahl. Nach 7 war Schluss, die anderen wurden mit dem bekannten Statement abglehnt, Format unbekannt.
    AHA.
    Drei Versuche weiter: ohne jegliche Änderung der Bilder sind nun alle in iPhoto.
    Da fällt mir nun wirklich nix mehr ein.

    Reply
  17. Max M.
    5. August 2010

    Hallo,
    Ich war gerade mit Adobe Bridge sehr erfolgreich. Nachdem iPhoto die Bilder „abgelehnt“ hatte (unbekanntes Format), funktionierte es mit Adobe Bridge einwandfrei. Einfach über „Datei“,
    „Bilder von Kamera abrufen“ und fertig.
    Gruss,
    Max

    Reply
    • Boe
      3. Januar 2012

      …sehr fein, endlich eine Lösung, hat super funktioniert…

      Besten Dank + Gruss: Boe

  18. Gunther
    7. Juni 2012

    Am iPhone „Bilder“ öffnen und alle Bilder bei „Aufnahmen“ händisch (Papierkordsymbol) löschen. Neustart – Foto machen – in iPhoto importieren. Fertig

    Reply

Leave a Reply