iPhone: E-Mail-Fehler bei fehlender Verbindung

iPhone und iPod Touch benötigen eine Verbindung zu einem SMTP-Server um E-Mail versenden zu können – so weit, so selbstverständlich. Nicht selbstverständlich ist bei mobilen Geräten dieser Art, dass eine solche Verbindung durchgängig zur Verfügung steht. E-Mail, die mangels Verbindung gerade nicht gesendet werden kann, sollte deshalb bei der nächsten Verbindungsmöglichkeit automatisch gesendet werden …

E-Mails können nicht gesendet werden. […]

… leider nicht auf iPhone und iPod Touch, wo bei fehlender Verbindung obige Fehlermeldung erscheint! 🙁

7 Comments

  1. wazi
    22. Juli 2009

    Also bei mir wird die Mail dann immer wieder versucht zu verschicken, bis es geklappt hat.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Juli 2009

      Also bei mir wird die Mail dann immer wieder versucht zu verschicken, bis es geklappt hat.

      Ja, aber vorher erscheint leider eine Fehlermeldung … diese wäre IMHO erst nötig, wenn eine E-Mail während längerer Zeit nicht versendet werden kann.

  2. tobiCOM
    22. Juli 2009

    Funktioniert bei mir auch automaisch beim nächsten Reconnect!
    OT: Würdest du mich in deine Blogroll aufnehmen? Thx

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Juli 2009

      OT: Würdest du mich in deine Blogroll aufnehmen? Thx

      Ich habe Dein Weblog provisorisch aufgenommen (siehe Seitenleiste).

  3. HT
    22. Juli 2009

    Finde ich nicht, dass es ein Fehler ist.
    Wie sonst soll denn jemand merken, dass die eMail (noch) nicht versand wurde?
    Ansonsten würde er ja davon ausgehen, dass sie gesendet wurde.
    Und bei terminlichen Dingen ist das schon wichtig zu wissen.

    Reply
  4. flexo
    22. Juli 2009

    Finde ist kein Fehler sonder ein wichtiger Hinweis.

    Reply
    • Matze
      22. Juli 2009

      Schön wäre „konnten“ anstatt „können“. Das Programm sollte unterscheiden zwischen erstmaligem Fehlschlag nach der Konfiguration (wahrscheinlicher Fehler ist also eine Fehlkonfiguration) und Fehlschlag nach zuvor erfolgreichem Senden (also einem temporären Fehler).

Leave a Reply