Apple bittet um Zurückhaltung bei MobileMe-E-Mail

MacMacken-Leser Jens ärgert sich darüber, dass MobileMe von Apple nicht in der Lage ist, E-Mail chronologisch nach Datum zu sortieren. Vor rund zwei Wochen kontaktierte er deshalb den MobileMe-«Chat Support» und war so freundlich, mir das Protokoll für diesen Blogeintrag zur Verfügung zu stellen … für mich ein Grund mehr gegen MobileMe abgesehen von einigen Hervorhebungen kein weiterer Kommentar! 👿

  • info: Hallo, ich heiße Apfelmann: Willkommen bei Apple!
  • Jens: Haben Sie meine Anfrage gelesen?
  • Apfelmann: Wie werden die Mails denn im Browser sortiert?
  • Jens: Welche Mails meinen Sie?
  • Jens: Die von Gmail oder die von Mobileme?
  • Apfelmann: Da wo Sie meinen dass Sie nicht chronologisch angezeigt werden.
  • Jens: in Mobileme, Standardansicht – die waren vorher chronologisch nach Eingang sortiert. Die Gmail Nachrichten werden auch nach der Logik Eingegangen chronologisch angezeigt, aber eben nicht nach Mail Datum als default.
  • Apfelmann: Es tut mir sehr leid, dass Sie warten müssen, aber ich werde gleich für Sie da sein.
  • Apfelmann: Können Sie die Mails chonologisch Ordnen wenn Sie auf den entsprechenden Balken drücken im Browser?
  • Jens: Das ist besonders ärgerlich, wenn ich die GMail E-Mails in mein Postfach kopiere und im iPhone eben nicht meine E-Mails nach Datum sortiert bekomme.
  • Jens: Ja, aber nach jedem neuen einloggen ist die alte Ansicht da, zudem werden die Mails falsch beim iPhone sortiert, weil Mobileme die E-Mails nach Eingang und nicht nach Datum sortiert (was totaler Blödsinn ist).
  • Jens: Sprich: ich bekomme von Ihnen eine E-Mail. Wenn ich meine GMail E-Mails in Mobileme kopiere, werden mir meine alten E-Mails immer als erstes angezeigt (also die als letztes kopiert wurde, auch wenn sie von 1998 war) und ihre aktuelle wandert nach hinten.
  • Jens: Beim iPhone habe ich *null* chance meine aktuellen E-Mails zu sehen, wenn ich meine GMail E-Mails in Mail in Mobileme verschiebe.
  • Apfelmann: Er nimmt immer das Datum von dem Tag an dem Sie es verschoben haben.
  • Apfelmann: Das iPhone hat keine andere Sortierung als nach Datum.
  • Jens: Es ist nur der Tag der E-Mail relevant und nicht der Tag wann ich es verschoben haben (dies ist Standard).
  • Apfelmann: In dem Moment wo Sie es von einem Server zu einem anderen verschieben ändert sich das Datum.
  • Jens: Ich meine selbst GMail macht das so – alle machen es so. Selbst der Courier in der standard config.
  • Apfelmann: Wenn Sie eine 5 Jahre alte email heute verschieben wird diese auch so angezeigt als kam die heute+
  • Jens: Nein, ändert es sich nicht. Wenn ich von Gmail auf Mobileme verschiebe, bleibt das Datum der E-Mail erhalten. Das ist IMAP Standard.
  • Jens: Nein, die E-Mail hat immer das Originaldatum. Das ist IMAP Standard. In meinem MobileMe Web Interface steht die 10 Jahre alte E-Mail mit dem Datum im Eingang.
  • Jens: http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/ – sie können sich das Werk anschauen (Bild 1.png)
  • Jens: Das ist die Standardansicht. So sehe ich es auch auf dem iPhone.
  • Apfelmann: Danke, dass Sie gewartet haben. Ich bin gleich für Sie da.
  • Apfelmann: Eine Minute noch…
  • Jens: Just relax.
  • Apfelmann: Danke, dass Sie gewartet haben. Ich bin gleich für Sie da.
  • Apfelmann: Ok, sortieren Sie bitte die Mails nocheinmal nach Datum und melden Sie sich ab.
  • Jens: habe ich schon probiert, kann ich aber gerne noch einmal machen.
  • Apfelmann: Wann haben Sie die letzten Mails von Google verschoben und wieviele derca.12000 emails kommen von Google?
  • Jens: ich bin noch am kopieren, das werden noch sehr viel mehr.
  • Apfelmann: Ok, also ich habe mit meinen Kollegen gesprochen. Der server braucht eine Weile bis er durch alle diese Mails gegangen ist und die Sortierung neu erfasst hat. Wie schon gesagt, das iPhone zeigt Mails nur nach Dateum nur muss der Server erstmal hinterherkommen diese Datenmengen zu bvearbeiten.
  • Jens: Ok. wie lange dauert das, den letzten Schwung habe ich gestern Abend gemacht.
  • Apfelmann: Also abgesehen dass MobileMe nicht für ein Datenaufkommen und Volumen in der Grüssenordnung konzipiert ist kann man in dem Fall von bis zu 24 Stunden ausgehen.
  • Jens: Ähh? Sie bekommen 80€ und GMail, GMX & Co. können das, was ist denn das für eine Aussage? Ich habe 20 GB und kann die per Mail zuballern und GMail verwaltet auf meinen Hauptaccount knapp 6GB an Mails und kostet nix.
  • Jens: Für wieviel E-Mails ist den MobileMe dann ausgelegt? 100, 1000, 10.000, 100.000?
  • Apfelmann: für einen normalen privaten Umpfang. Aber sicher nicht als Server für alle seine Email Accounts
  • Jens: Dies sind meine privaten Mails.
  • Jens: Das ist echt eine sehr coole Aussage. Ich dachte es wäre Push for the Rest of us? Ich mirgriere nur weil ich das Ecosystem Mobileme mit iPhone haben will. Zudem ist das garnicht das Problem. Das Problem ist, wenn ich Mails kopieren, das sie per Default nicht als Datum sortiert werden, sondern nach Eingang, was defacto nicht Benutzbar ist.
  • Apfelmann: Also wie oich Ihnen bereits gesagt habe. Müssen Sie dem Server die Zeut geben die Daten zu verarbeiten die Sie Ihm geben und das kann in dem Fall 24h in Anspruch nehmen. Sollte es danach allerdings noch immer nicht gehen müsste ich Sie bitten uns noch einmal zu kontaktieren. wir müssten das dannn von unseren Techniukern prüfen lassen.
  • Jens: Ok. Ansonsten muss ich wirklich wieder alles zu GMail kopieren und weg von MobileMe, weil offensichtlich MobileMe nach wie vor Beta ist.

Merci an Jens für den E-Mail-Hinweis! 😀

9 Comments

  1. wazi
    19. August 2009

    Was mich an MobileMe viel mehr stört ist die Tatsache, dass Mails oftmals mehrere Minuten benötigen um überhaupt mal versendet zu werden.
    Egal, ob vom Mac aus, oder vom iPhone aus.

    Drum bleib ich weiterhin bei Gmail und verwende MobileMe für alles andere, nur nicht Emails.

    Reply
  2. Sam Bass
    19. August 2009

    Hoppla! Ich habe seit 2 Monaten auf Mac gewechselt, vor einem Monat meine Frau auch dazu gebracht (weil Vista sonst unsere Beziehung belastet hätte) und mir schon Gedanken gemacht, ob MobileMe etwas wäre. Allerdings auch ein paar negative Stimmen dazu gehört. Hab jetzt von Gmail/Docs zu Google Apps gewechselt und bin sehr zufrieden. Mit Wuala habe ich 7 GB kostenlosen Online-Speicher und bei Google ja ebenfalls einige.

    Mit MobilMe warte ich also vorerst mal…

    Reply
    • wazi
      19. August 2009

      Also wenn ein Betriebssystem eure Beziehung zu sehr belastet, dann gute Nacht 😉

      MobileMe ist schon ganz ok, solang man es nicht für die Mails benutzt.
      Ich bin im Großen und Ganzen recht zufrieden damit.
      Nur Mails versende ich lieber mit Gmail. Schon alleine deshalb, weil die Online-Website viel besser aufgebaut ist. Mir gefällt das einfach, dass die Konversationen alle quasi als Paket zu sehen sind.

    • Sam Bass
      19. August 2009

      Ich habe soviele Stunden verbraten mit Support für ihr dummes Windows Vista Notebook, das hängt schon an mit der Zeit 🙂 da ist die kleine Investition in ein MacBook Pro deutlich die günstigere Variante.

      (aber keine Angst um uns :-))

    • wazi
      19. August 2009

      hehehe, stimmt auch wieder 🙂

  3. Joachim
    19. August 2009

    Hallo

    Apfelmann: für einen normalen privaten Umpfang. Aber sicher nicht als Server für alle seine Email Accounts

    Genau diesen Eindruck erweckt es, alles nur private Bastelstube.
    Ich kann nicht mal meine eigene Domain in den Mailaccount einbinden.
    Google macht das kostenlos.

    Apple ist von Business Like noch sehr weit entfernt.

    Grüße Joachim

    Reply
  4. mac
    19. August 2009

    Tja, was soll man da noch sagen.
    Nicht zu vergessen, dass kein https verwendet wird. Ebenso sollte man sich bewusst sein, dass man sich von mobileme abhängig macht, wenn man die Adresse an viele Leute weitergibt. Im Gegensatz zu z.B. Web.de lässt sich der kostenpflichtige Account nicht in einen Free-Account umwandeln, um die E-Mail-Adresse weiternutzen zu können.

    Es gibt soviele Mängel, die IMHO bei einem kostenpflichtigen Dienst nicht sein dürften und die ganzen Fanboys nehmen es trotzdem. Ja nicht links und rechts nach Alternativen schauen und sich mobileme schönreden.

    Da viele Apple-Fanboys so handhaben kommt Apple auch mit Dingen durch, die eigentlich nicht durchgegehen sollten.

    Reply
  5. raffko
    31. August 2009

    habe genau das gleiche problem mit dem Sortieren: habe gerade mehrere Hundert Emails von meinem Arcor-Account auf MobileMe gezogen (via Apple Mail). Beim frischen Einloggen ist die erste Mail von 2006. Erst ein Klick auf den Spaltentitel „Datum“ sortiert die Mails.

    Ich hoffe mal, dass in den besagten 24h das Problem beseitigt ist, wie war es bei dir ? Hat der Server wie versprochen gearbeitet ?

    PS: Übrigens: MobileMe mit der Fluid benutzen, sehr feine Sache. Habe dadurch eine „native“ App von mobileMe erstellen können, siehe http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

    Reply
  6. Gast
    27. April 2011

    Lösung zu Problem „Beim Verschieben/Kopieren von emails von einem anderen Account zu MobileMe werden u.a. am iPhone die Nachrichten nicht chronologisch richtig angezeigt“:
    1. In MobileMe vom WebBrowser einsteigen
    2. Ordner „Inbox2“ anlegen
    3. Alle eMails per Drag&Drop von „Eingang“ nach „Inbox2“ verschieben
    4. „Inbox2“ nach Datum/Aufsteigend sortieren
    5. 1. bis letzte eMail markieren und per Drag&Drop in Eingang verschieben
    6. „Inbox2“ löschen
    Hintergrund: iPhone ruft die emails gemäß der (nicht sichbaren) MessageID ab. Neue (nach MobileMe verschobene) eMails bekommen eine höhere MessageID. Diese Maßnahme vergibt für alle eMails eine neue MessageID in der richtigen Reihenfolge.

    Reply

Leave a Reply