Mac OS X-Papierkorb mit Obstipation

Ich zähle zu jenen Mac-Benutzern, die ihren Papierkorb gerne regelmässig leeren, unter anderem, weil Mac OS X den Papierkorb nicht selbst leeren kann. In bisherigen Mac OS X-Versionen war der Papierkorb häufig blockiert, was sich auch in Mac OS X 10.6 «Snow Leopard» nicht geändert hat, doch sollen verbesserte Hinweise dem Benutzer zumindest helfen zu verstehen, wieso der Papierkorb gerade blockiert ist …

«.Trash» wird im Moment von einer anderen Aufgabe, wie Bewegen oder Kopieren eines Objekts oder Entleeren des Papierkorbs, benutzt und kann daher nicht geöffnet werden. Versuchen Sie es erneut, wenn die aktuelle Aufgabe beendet ist.

… doch besteht diesbezüglich offensichtlich weiterer Verbesserungsbedarf, denn obige Meldung erhalte ich momentan, obwohl keine der erwähnten Aktionen stattfindet! 🙄

P.S.: Apropos «Obstipation» – Laien sagen «Verstopfung» dazu … 😉

4 Comments

  1. bernd
    22. September 2009

    Mit Gewalt geht alles:
    rm -rf ~/.Trash/*
    🙂

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. September 2009

      Klar … wobei man etwaige weitere «Papierkorb»-Lokalitäten nicht vergessen sollte, insbesondere auf externen Laufwerken.

  2. Martin Ueding
    25. September 2009

    Also ich gehöre nicht zu den Benutzern, die Ihren Papierkorb regelmäßig leRnen 😉

    Übereifrige Rechtschreibkorrektur?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      25. September 2009

      Neue deutsche Rechtschreibung! 😉

      Merci für den Hinweis! 🙂

Leave a Reply