Keine «Things»-Erinnerung am Fälligkeitsdatum

Die kostenpflichtige GTD-Anwendung «Things» ermöglicht das Erstellen von Aufgaben, die sich wiederholen und bietet für solche Aufgaben die Möglichkeit, ein Fälligkeitsdatum zu definieren. Im Bezug auf das Fälligkeitsdatum kann ausserdem eine Erinnerung einige Tage im voraus konfiguriert werden («… Tage davor anzeigen») …

… nicht möglich ist hingegen das Anzeigen einer Erinnerung am Fälligkeitsdatum selbst, «Things» akzeptiert keine Null als Eingabe. «Things»-Entwicklerin Cultured Code hat das Problem bestätigt und angekündigt, das Problem werde «in einem kommenden Update» behoben – im Juli 2009!

Cultured Code hat selbstverständlich nie einen Zeithorizont für die Problembehebung kommuniziert. Ich frage mich aber, wieso es nicht möglich war, dieses Problem in den letzten sechs Monaten zu beheben – auch die neuste «Things»-Version 1.2.9, die gestern veröffentlicht wurde, enthält das Problem immer noch. So muss ich mich von «Things» weiterhin einen Tag zu früh an Aufgaben erinnern lassen, die ich eigentlich erst am eigentlichen Fälligkeitsdatum angezeigt erhalten möchte … 🙄

2 Comments

  1. Alexander Trefz
    11. Juni 2010

    Zugegeben, es ist nicht schön, aber wenn du dich erst am tag der Fälligkeit daran errinern lassen möchtest, stell es doch schlicht einen tag später ein……

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      11. Juni 2010

      Ja, das ist möglich – aber eigentlich sollte es den Entwicklern von «Things» genauso möglich sein, diesen lästigen Fehler endlich zu beseitigen, immerhin besteht er schon seit Monaten … 🙄

Leave a Reply