Exposé-Zaubertrick à la Mac OS X-Desktop

Wie kommt das Wort «Schreibtisch» in dieser Form auf meinen Schreibtisch?

Ein Finder-Fenster ist offen und eine Datei [oder einen Ordner] selektiert. Jetzt geht man über „aktive Ecken“ in den Exposé-Modus „Schreibtisch zeigen“. Eingabetaste drücken – und wundern…

… schreibt MacMacken-Leser Matthias per E-Mail – vielen Dank für den Hinweis! 🙂

4 Comments

  1. Exposé Bug Complainling
    20. April 2010

    Unter Snow Leopard Fenster minimieren und noch während die Animation abgespielt wird Exposé aktivieren -> vom minimierten Fenster wird nur der Titel angezeigt.

    Shift+Spaces ein paar mal drücken -> Animationen desyncen und irgendwann verschwinden Fenster aus einzelnen Spaces oder es fallen die Fenster aller Spaces in einen Space. Witzig witzig, wie Snow Leopard’s Exposé/Spaces leicht kaputt wirkt -.-

    Reply
  2. Sebbl25
    20. April 2010

    Also bei mir funktioniert das nicht. Bei Enter passiert einfach nichts, solange kein Fenster in Exposé ausgewählt ist. Wenn eines ausgewählt ist, wird dieses auf Enter hin natürlich vergrößert.

    Reply
  3. Steinthal
    20. April 2010

    Sebbl25:

    Ein Finder-Fenster ist offen und eine Datei [oder einen(sic!) Ordner] selektiert.

    Wenn Du das befolgst, dann klappt es mit der Anzeige des Datei- oder Ordnernames, da in den Änderungsmodus für den Namen gewechselt wird.

    Reply
    • Sebbl25
      21. April 2010

      Ein Finderfenster war offen und eine Datei war ausgewählt. Geht trotzdem nicht.

Leave a Reply