iTunes ohne Multitasking

Posted by on Jul 15, 2010 Tagged: , , , , , , | 8 Comments

Apropos iTunes: Wann lernt diese Anwendung endlich Multitasking – am besten gemeinsam mit dem Mac OS X-«Papierkorb»? 🙄

Ist iTunes beispielsweise mit dem Kopieren von Dateien beschäftigt, kann man die Anwendung für keine anderen Zwecke mehr verwenden – man kann beispielsweise keine Musik abspielen und auch iOS-Geräte lassen sich nicht synchronisieren …

8 Comments

  1. fisch336
    15. Juli 2010

    Das Problem kenne ich, noch schlimmer ist es wenn die Musik auf einer NAS liegt. Egal wie sie angebunden ist ob AFP oder SMB, manchmal frag ich mich wofür ich hier Gbit-Lan habe.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      15. Juli 2010

      Ja, das stimmt – ich versuchte zeitweise auch, meine iTunes-Daten im Netzwerk zu speichern, kam dann aber wegen der lächerlichen Geschwindigkeit wieder davon ab.

    • dr3do
      15. Juli 2010

      Die meisten erhältlichen Consumer-NASe sind lahm. Was hast du denn für ein NAS?

    • fisch336
      16. Juli 2010

      Ne Ds-107+ von Synology , bin sonst sehr zufrieden mit dem Teil

    • dr3do
      16. Juli 2010

      Die DS-107+ ist von den Features und vom Komfort recht toll. Aber schnell ist sie nicht. 2x 100Mbit LAN hätte es dicke getan. Das Gbit Lan ist also mehr Marketing. Ein NAS hat anschlussbedingt auf höhere Latenzen, was bei iTunes dann zusätzlich mit «Gummigefühl» bezahlt wird…

    • fisch336
      19. Juli 2010

      Hab die Laufwerke jetzt per SMB eingebunden, scheint etwas flotter zu sein. Wenn endlich mal neue iMacs kommen wird sie wohl ersetzt, werde meinen Mini dann zum Server/Mediaclient umbauen.

  2. ruediger
    15. Juli 2010

    @MackMacken
    … und WLan Sync ohne Jail-Break.

    @fisch336
    Aber so was von ACK. Wobei ich gefühlt glaube, per SMB funktioniert es einen Tic besser, als mit AFP.

    Reply
  3. sver
    15. Juli 2010

    Für mich ist iTunes so ein Programmmonster geworden. Was kann man denn jetzt eigentlich alles damit machen – es ist quasi ein Programm mit dem ich mein gesamtes digitales Leben organisieren kann: Musik, Videos, Podcasts, Apps, Bücher und PDFs. Und das ganze kann es nicht gescheit. Ich habe 248GB (gerade nachgesehen) Daten in iTunes (meiste sind Videos und Serien) und es ist einfach nicht auszuhalten. Warum tu ich mir das an? Weil ich gerne mein iPad oder iPhone vernünftig syncen will… Und die Krönung ist ja eigentlich: Ich kann keine Bücher aus dem Store auf meinem MacBook lesen – HALLO? Manchmal will ich eben nicht nur auf dem iPhone oder iPad lesen, sondern am großen Monitor.

    Bitte Apple:
    1) Splittet iTunes und macht aus iTunes, dass was es von Namen her sein sollte: Musik-Programm (Podcasts zähle ich mal dazu)
    2) Macht ein eigenes Video-Programm in dem ich meine Filme (ähnlich iPhoto) sortieren kann

    Ich bin am verzweifeln mit iTunes…

    Reply

Leave a Reply