Mobiler «Safari»-Browser ohne Kursivschrift

Vor einigen Tagen versah ich den Gastbeitrag «iPhone hin und weg mit 3G» mit einer kurzen Einleitung in Kursivschrift:

Nun stelle ich fest, dass der mobile «Safari»-Browser diese Einleitung nicht mit kursiven Zeichen darstellt! 🙁

Hat jemand eine Idee, wieso «Safari» die Einleitung nicht in Kursivschrift darstellt? ❓

16 Comments

  1. Mechatroniker
    22. Juli 2010

    Wenn man sich den Seitenquelltext anschaut, sieht man, dass die angesprochene Passage in -Tags eingeschlossen ist.
    Diese Tags sind aber keinesfalls für Kursivschrift gedacht, sondern für logische Auszeichnungen, die der Mobile Safari offenbar nicht oder zumindest anders auswertet.
    Besser (und „kursiver“ 🙂 wäre es, an dieser Stelle die tatsächlich für Kursivschrift vorgesehenen Tags (für die Physische Auszeichnung) zu verwenden.
    Weblinks:
    http://de.selfhtml.org/html/text/physisch.htm
    http://de.selfhtml.org/html/text/logisch.htm

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Juli 2010

      Diese Tags sind aber keinesfalls für Kursivschrift gedacht, sondern für logische Auszeichnungen, die der Mobile Safari offenbar nicht oder zumindest anders auswertet.

      Ich verwende mit Absicht logische Auszeichnungen und erwarte von Browsern, dass sie diese entsprechend darstellen. Kursiv ist dafür gängig, aber nicht zwingend – irgendwie sollte die Auszeichnung aber erkennbar sein.

    • Mario
      23. Juli 2010

      Der Browser hat keine Ahnung, wie du die Tags auszeichnen willst. Die meisten Browserstylesheets werden zwar schon Regeln für EM → kursiv und STRONG → fett haben, es ist jedoch deine Aufgabe, dies im eigenen Stylesheet noch mal genau anzugeben. Das machst du übrigens auch in deiner style.css (Zeile 262) schon.

    • Martin (MacMacken)
      23. Juli 2010

      Der Browser hat keine Ahnung, wie du die Tags auszeichnen willst.

      Richtig.

      Die meisten Browserstylesheets werden zwar schon Regeln für EM → kursiv und STRONG → fett haben, es ist jedoch deine Aufgabe, dies im eigenen Stylesheet noch mal genau anzugeben.

      Nicht zwingend – man sollte sich darauf verlassen können, dass Browser gängige Auszeichnungen entsprechend darstellen. Ich erwarte nicht, dass [em] kursiv dargestellt wird, aber ich erwarte, dass eine erkennbare Darstellung erfolgt.

    • Mario
      23. Juli 2010

      Deine Erwartungen werden dann jedoch nicht von HTML gedeckt bzw. definiert. Wie schon gesagt, wird dies zwar üblicherweise so gehandhabt aber vom Prinzip bist du alleine dafür zuständig. Du musst per Stylesheet dafür sorgen, dass EM und STRONG wie gewünscht ausgezeichnet werden. Dabei musst du auch mögliche Spezialfälle beachten, wie bspw. EM innerhalb von (kursiv gesetzten) Zitaten oder STRONG in (sowieso schon fetten) Überschriften. Kein Browser weiß da von alleine, wie du dort eine hervorgehobene Darstellung haben willst.

  2. Mechatroniker
    22. Juli 2010

    Sorry, WordPress interpretiert wohl alle Tags…. also nochmal, mit eckigen Klammern:
    Der nicht ganz kursive Text ist in [em] [/em] eingeschlossen; hier sollte [i] [/i] verwendet werden, weil ersteres nur logisch auszeichnet und letzteres physisch.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Juli 2010

      Ich gehe davon aus, dass man nach Möglichkeit logische Auszeichnungen verwenden sollte. Aufgrund der Erklärung von Chris gehe ich aber davon aus, dass auch [i] statt [em] das Problem nicht lösen würde.

    • Mechatroniker
      22. Juli 2010

      Das wäre ja einfach nachzuprüfen, denn dann sollte auf dem iPhone in diesem Artikel hier das Kursivschrift auch nicht kursiv sein.
      Ich stimme aber durchaus zu, dass ein [em] in jedem Browser auch betont dargestellt werden sollte, und Chris‘ Erklärung klingt absolut plausibel.

  3. nggalai
    22. Juli 2010

    Was Mechatroniker sagte.

    Oder, anderer Erklärungsversuch: Vielleicht hat Mobile Safari Geschmack und weigert sich, falsche Kursive zu rendern? Das da oben ist einfach künstlich schräggestellter Text, aber keine kursive Schrift. 😉

    Reply
  4. hdmn
    22. Juli 2010

    auf dem ipad (ios3.2) wird es kursiv dargestellt…
    ansonsten: was mechatroniker sagt.

    Reply
  5. Chris
    22. Juli 2010

    Das liegt daran, dass mit iOS 4 der Standard-Font von Helvetica auf Helvetica Neue umgestellt wurde, und für die Helvetica Neue unter iOS 4 kein kursiver Schriftschnitt vorhanden ist (Bug oder Absicht?). Unter iOS 3 sollte der kursive Teil korrekt angezeigt werden.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Juli 2010

      Merci für die Erklärung! 🙂

    • Mario
      23. Juli 2010

      In iOS 4.1 (beta) erscheint der Text kursiv. Habe jetzt leider kein iOS 4.0 mehr da aber sollte da wirklich die Kursive von Helvetica Neue vergessen worden sein, war es wohl nur ein Versehen, welches in der 4.1 behoben ist.

    • Martin (MacMacken)
      23. Juli 2010

      Erfreulich, merci für den Hinweis!

  6. Martin (MacMacken)
    23. Juli 2010

    @Mario:

    Deine Erwartungen werden dann jedoch nicht von HTML gedeckt bzw. definiert. Wie schon gesagt, wird dies zwar üblicherweise so gehandhabt aber vom Prinzip bist du alleine dafür zuständig. Du musst per Stylesheet dafür sorgen, dass EM und STRONG wie gewünscht ausgezeichnet werden.

    Ich wünsche nur, dass eine Auszeichnung stattfindet – alles andere überlasse ich gerne den Browsern und sonstigen Anwendungen, die auf meinem HTML-Quelltext zugreifen; Formatierungen per CSS stellen letztlich nur einen Wunsch an den Browser dar. Mobile Safari in der aktuellen Version nimmt offensichtlich gar keine Auszeichnung vor und darin sehe ich einen Mangel.

    Reply
    • Mario
      23. Juli 2010

      HTML ist (nicht mehr) für die Formatierung der Webseite zuständig, das ist die Aufgabe von CSS und vom Webautor. So einfach ist das und wie ich schon sagte, hast du ja auch ganz ordentlich in deiner style.css das EM kursiv gesetzt.

      Mobile Safari verhält sich da auch nicht anderes, als andere Browser und wie von Chris angemerkt, scheint es ja vermutlich eher ein Problem eines fehlenden oder fehlerhaften Fonts zu sein. Wenn du bspw. eine andere Schriftart in Mobile Safari einstellst, wird der Text auch kursiv dargestellt werden. Ich habe zwar kein iOS 4.0 mehr hier, mir wäre es aber auf jeden Fall aufgefallen, wenn der nichts mehr kursiv angezeigt hätte.

Leave a Reply