Ärger mit RSS-Inhalten ohne Volltext

Posted by on Aug 8, 2010 Tagged: , , , , , , , | 21 Comments

«Reeder» in der iPhone- und iPod Touch-Version nutze ich unter anderem deswegen regelmässig, weil man RSS-Inhalte damit nach erfolgtem Runterladen auch offline lesen kann – sofern solche RSS-Inhalte überhaupt vollständig runtergeladen werden können. Leider bieten nicht alle Weblogs diese Möglichkeit, nachfolgend zwei Beispiele, die mir kürzlich begegnet sind:

Schade, dass nicht alle Blogger den Vorteil von Volltext per RSS erkannt haben und stattdessen ihre Abonnenten mit gekürzten RSS-Inhalten verärgern. Weblogs, die mir wichtig sind, abonniere ich mittels «RSS Extender» im Volltext – «RSS Extender» scheint leider nicht mehr weiterentwickelt zu werden –, alle anderen abonniere ich nicht mehr per RSS.

Was meint die MacMacken-Leserschaft zu diesem Thema?

21 Comments

  1. Martin (MacMacken)
    8. August 2010

    Nebenbei – Auch lästig (wenn auch nicht ärgerlich) sind unvollständige Podcast-Beschreibungen:

    Reply
  2. Gordian
    8. August 2010

    Ich finde es auch störend, wenn Feeds abgeschnitten werden, aber es ist auch klar warum: Die Blogger wollen, dass man den Blog besucht um eventuell mehr anzusehen oder auch mehr Werbung zu sehen (auch wenn in Feeds Werbung schon vorkommen kann).

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      8. August 2010

      Erreicht man dieses Ziel auf diesem Weg?

    • Kay
      8. August 2010

      Klar, wenn das Blog gut ist. 😉

    • Max
      8. August 2010

      Ich verwende so oder so Adblock Plus! 🙂

    • Martin (MacMacken)
      8. August 2010

      So schätze ich die MacMacken-RSS-Leserschaft auch ein … 😉

    • Gordian
      8. August 2010

      Ich hatte auch lange Zeit einen Werbeblocker drin, aber inzwischen nicht mehr. Ich besuche zwar auch häufiger Seiten wo wirklich massiv (und zu viel) Werbung ist, aber meistens beachte ich die Werbung einfach nicht. Neben etwas schnelleren Startzeiten der Browser (wenn auch nicht so viel) erlaubt es unter anderem manchen Webangeboten kostenlos zu bleiben.
      Aber die Betreiber der Internetseiten sollten da meiner Meinung nach auch mithelfen. Ein großes PopUp-Banner dass ich erst wegklicken muss, werde ich nie ernsthaft in Betracht ziehen (selbst normale Werbung beachte ich nicht wirklich) und wird nur dazu führen, dass ich am Ende doch wieder einen Werbeblocker installieren werde…

  3. desdes
    8. August 2010

    die app „byline“ ist zu empfehlen. dort kannst du auch posts zum offline lesen herunter laden. zusätzlich kannst wählen, ob du die zugrunde liegende orginalpost (also die webpage) auch noch mitladen laden willst.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      8. August 2010

      http://www.phantomfish.com/byline.html

      Das hätte ich vor dem «Reeder»-Kauf wissen müssen! 😉

    • desdes
      8. August 2010

      bin wirklich sehr zufrieden damit. aber reeder habe ich mir aus interesse auch gekauft. von der bedienung her finde ich reeder etwas besser. aber in sachen einstellungen/möglichkeiten gewinnt byline.

      reeder ist auf dem ipad sehr sexy, byline hat dort leider noch keine version bereit, da erst noch an einem grösseren update fürs iphone gearbeitet wird.

      jedenfalls ist byline allemal das geld wert.

    • desdes
      8. August 2010

      angeblich erzeuge byline „viele tausende files“ welche das backup massiv verrlängern können. das problem hatte ich beim 3G. beim iphone4 bisher nichts bemerkt davon (obwohl backup wieder eingespielt).

      bin gespannt, wie dir die app gefällt. hat ja mittlerweile eine lite version zum testen.

    • Max
      8. August 2010

      Reeder und iPad ein Widerspruch. Zweihändig lesen mit Spiegelbildschirm?

    • Martin (MacMacken)
      8. August 2010

      Im Vergleich zum Kindle erscheint das iPad tatsächlich als ungeeignet für längeres Lesen. Andererseits gibt es für den Kindle keine komfortablen Möglichkeiten um RSS-Feeds und Offline-Inhalte (im Stil von Instapaper) zu lesen … und hat man erst einmal ein iPad, möchte man normalerweise nicht auch noch einen Kindle mitnehmen.

  4. Lukas
    8. August 2010

    Das ist doch gar nichts – absolut unerträglich ist der Heise RSS Feed.
    Wenigstens hat der security Feed eine Zusammenfassung…

    Reply
  5. Lars
    8. August 2010

    Huhu, bin der Entwickler vom RSS Extender. Das Teil wird so schon noch weiter entwickelt. Allerdings funktioniert es momentan ganz gut, so dass sich im Code eigentlich nichts ändern muss. Ein paar mini Bugs gibt es, aber naja – was ist schon fehlerfrei 😉
    Neue Feeds kommen sporadisch im SVN Baum hinzu und bei Fragen einfach melden 🙂

    Reply
    • Max
      8. August 2010

      Ich probierte Deine App kurz aus. Die Konfiguration ist leider sehr unkomfortabel. Außerdem kommt sie mit Sonderzeichen und sehr langen Feeds nicht klar. Kann man da was machen?

    • Lars
      9. August 2010

      Gib mir mal bitte ein Beispiel von nem Feed der nicht geht – ich hab keine Glaskugel zu Hause 😉
      Die Sonderzeichen sind garantiert ein UTF8 Problem – dafür gibt es ein extra Flag was man setzen kann.

    • Martin (MacMacken)
      8. August 2010

      Blogartikel entsprechend aktualisiert, merci für den Hinweis, das freut mich! 😀

    • Anonymus
      16. August 2010

      Ich bin leider schlecht in PHP. Folgende Blogs kann ich deshalb nicht mit Volltext und Extender abrufen:

      http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/
      http://blog.4st.ch/
      http://theautomaticearth.blogspot.com/

      Kann mir jemand helfen?

  6. Tim Pritlove
    8. August 2010

    Der Grund, dass bei NSFW nix ordentliches in den Podcastbeschreibungen steht, ist, das ich nichts explizit in die Datei reinschreibe und das Blog selbst bekloppt konfiguriert ist. Der Grund ist aber nicht, Leute zu einem Blogbesuch zu zwingen, sondern Faulheit.

    Reply
  7. Sven
    8. August 2010

    Ich störe mich daran auch jeden Tag mehrmals!

    Auf dem iPad und auf dem iPhone lese ich an sich sehr gerne News und Blogs, aber: gerade bei News (spiegel, taz, focus, tagesschau) nervt es extrem, dass der Eintrag nie voll dran ist! Das bedeutet für mich, dass ich immer hin und her springen muss… Sehr sehr schade 🙁

    Reply

Leave a Reply