Doxie – Preiswertes Scannen von Dokumenten in Pink

ScanSnap-Scanner von Fujitsu sind für viele Macianer die erste Wahl für das Scannen von Dokumenten. Leider sind diese Scanner sehr teuer und die Software kann auf dem Mac nicht gefallen.

Via die aktuelle Episode des «Heldenfunk»-Podcasts wurde ich nun auf eine preiswerte Alternative aufmerksam: Doxie!

Doxie ist ein kompakter und portabler Dokumentenscanner zum Preis von 129 USD (rund 180 CHF für Schweizer Käufer inklusive schweizerischer Mehrwertsteuer und Versand, in Deutschland rund 150 EUR), der per USB mit Strom versorgt wird. Für das Scannen setzt Doxie auf die Zusammenarbeit mit anderen Anwendungen sowie Cloud-Diensten. Gemäss verschiedenen Berichten auf anderen Websites sowie aufgrund der offiziellen Produktbeschreibung ergeben sich folgende Vor- und Nachteile von Doxie:

Vorteile von Doxie

  • leicht (unter 500 g) und portabel (291 × 51 × 40 mm);
  • vergleichsweise preiswert;
  • Scannen mit ausreichender Geschwindigkeit und in genügender Qualität;
  • kein Netzteil dank Stromversorgung per USB;
  • Zusammenarbeit mit zahlreichen Mac-Anwendungen sowie Cloud-Diensten;
  • USB-Kabel mitgeliefert;

Nachteile von Doxie

  • USB-Anschluss ungünstig positioniert;
  • nur einseitiges Scannen von Dokumenten;
  • keine Papier(zu)führung;
  • lediglich 90 Tage Garantie;
  • ausser Treiber und Hilfsprogramm keine Software im Preis inbegriffen, insbesondere keine Software für Texterkennung (OCR);
  • standardmässig mit Klebern in Pink versehen.

Fazit

Ohne ein eigenes Gerät ist es schwierig, ein Fazit über Doxie zu ziehen, aber es scheint, als biete der Scanner ein gutes Preisleistungsverhältnis. Angeblich scannt das Gerät schnell, doch aufgrund meiner eigenen Erfahrung mit ScanSnap-Scannern dürfte dies auch beim Doxie nur bei geringer Qualität und ohne Farben gelten – Scannen in hoher Qualität kostet zwangsläufig Zeit …

Am meisten würde mir beim Doxie das Duplex-Scannen fehlen. Daneben frage ich mich, mit welcher Lebensdauer bei einem Scanner in dieser Preisklasse zu rechnen ist. Bei ScanSnap-Scannern wird empfohlen, die Einheit zur Papierseparation nach 50’000 gescannten Seiten auszuwechseln, was auf eine hohe Lebensdauer hindeutet. Ob ein preiswerter Scanner wie Doxie in dieser Hinsicht mithalten kann?

Gibt es allenfalls MacMacken-Leser, die selbst schon einen Doxie-Scanner im Einsatz haben?

Nebenbei: Die Beschriftung in Pink kann man überkleben, entsprechende Kleber werden mitgeliefert!

Nebenbei zum Zweiten: http://www.thefreedictionary.com/doxy! 😉

Leave a Reply