Apple Mail mit Webbugs im Spam-Ordner

MacMacken-Leser «fellowweb» liess mir per Twitter folgenden Hinweis zukommen:

@MacMacken Was mir bei Mail.app auffällt: Ich kenne keinen anderen Mail-Client, der automatisch im Junk-Mail-Ordner Bilder/Webbugs nachlädt.

Ich verwende Apple Mail nicht mehr regelmässig und nutze deshalb auch den Spamfilter nicht. Früher hatte ich Apple Mail aber jeweils so konfiguriert, dass Bilder aus dem Internet nicht automatisch nachgeladen wurden:

Ob man sich damit zuverlässig vor Zählpixeln und anderen Webbugs schützen kann, weiss ich allerdings nicht.

4 Comments

  1. Men_in_Black
    18. August 2010

    Hmm… ich hab per default eingestellt, dass Bilder geladen werden, aber im Spam Ordner werden Bilder erst auf Nachfrage geladen: http://screencast.com/t/NzdiNjliY

    Reply
  2. flexo
    18. August 2010

    Bei mir werden die Bilder von SPAM nicht geladen. Habe nichts eingestellt/verändert (default). Letzte Woche aufgefallen, als die Bestätigung für einen Flug im Spam Ordner landete und kein Bild sichtbar war. Musste auf einen Knopf klicken „Bilder laden“ oder so.

    Reply
  3. Herr T.
    18. August 2010

    Das Problem ist alt. Die oben gezeigte Einstellung ändert daran nix. Bemerkt habe ich es erst dank LittleSnitch, mit dem man es auch fixen kann. Es ist nicht auf Spam-Mails beschränkt.
    Das Nachladen von externen Grafiken scheint _vor_ dem Laden/Bewegen zu geschehen. Jedenfalls werden Grafiken beim Ansehen von Mails in den Ordnern nicht angezeigt, da greift die o.g. Einstellung dann doch so wie sie soll.

    Reply
  4. fellowweb
    18. August 2010

    Martin, danke, dass Du das aufgreifst.

    @Men_in_Black und flexo:
    Das E-Mails von Mail.app als Spam markiert werden ist vollkommen losgelöst davon, ob die E-Mail sich im Spam-Ordner befindet oder nicht.
    So können auch E-Mails im Posteingang als Spam markiert sein, was man meistens leicht auf den ersten Blick anhand der anderen Schriftfarbe in der E-Mail-Auflistung erkennt. Gleichermaßen können serverseitig bereits E-Mails in den Spamordner einsortiert worden sein, ohne dass sie diese Spam-Markierung von Mail.app erhalten.
    Das sind also zwei paar Schuhe.
    Wenn Mail.app automatisch alle E-Mails als Spam markieren würde, die es im Spamordner vorfindet, wäre das fantastisch. Das schafft Cupertino aber offensichtlich nicht.

    Reply

Leave a Reply