Tages-Anzeiger-Website mit lästigem Fragespiel

Darf «http://www.tagesanzeiger.ch» Ihren aktuellen Ort verwenden»?

Bei (fast) jedem Besuch der «Tages-Anzeiger»-Website erscheint in Mobile Safari diese Frage und ich antworte jedes Mal mit «Nein»:

Dennoch erscheint die Frage immer wieder … wo liegt das Problem, bei Mobile Safari oder bei der «Tages-Anzeiger»-Website? In jedem Fall lästig! 🙄

18 Comments

  1. der Denkende
    23. September 2010

    Und was kommt bei ok herraus?
    Weshalb benutzt du nicht die App?
    Wahrscheinlich wegen den Funktionen?

    Unter Android kann ich ein häcklein setzten ob dies immer so sein soll. Leider fehlt diese Funktion beim iPhone

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      23. September 2010

      Und was kommt bei ok herraus?

      Keine Ahnung, ich habe noch nie «OK» gedrückt.

      Weshalb benutzt du nicht die App? Wahrscheinlich wegen den Funktionen?

      Ich verstehe nicht, wieso ich eine Website mittels einer speziellen App besuchen sollte – ich bevorzuge Websites im Browser.

    • der Denkende
      24. September 2010

      – ich bevorzuge Websites im Browser.

      Bei mir genau umgekehrt, wobei ich sehr stark auf Optik und Funktionen schaue. Die Tagi-App für das iPad finde ich zumbeispiel Optisch sehr gelungen, aber mit zu wenig Funktionen ausgestattet. Zum glück, jedem das Seine.

  2. Andre
    23. September 2010

    kleiner Tipp. Du kannst für Safari den location Dienst ausschalten.
    Dann kommt auch die Frage nicht mehr, weil du dich ja vorher schon Entschieden hast Ihn nicht zu
    benutzen… 🙂

    Außerdem Verstehe ich nicht was die Tages Anzeige mit deiner Location will. Ist doch eine Frechheit…

    Reply
    • der Denkende
      23. September 2010

      Außerdem Verstehe ich nicht was die Tages Anzeige mit deiner Location will

      Dass gleiche wie Google und co. nur frägt Google nicht, es wird einfach gemacht und das ist natürlich keine Frechheit….
      Was natürlich zutrifft, ist dass Google dies über die IP versucht zu ermitteln und nicht über das integrierte GPS.

      Aber Vergiss nicht dass auch die zum Geld verdienen schreiben, und nicht zum spass. :/

    • Andre
      23. September 2010

      Über die IP kann man aber nur herausfinden in welchem Umkreis ich mich befinde und nicht den genauen Standort. Ist schon ein großer Unterschied.

      Ich weiss dass die Geld verdienen müssen, aber bestimmt nicht mit meinem Aufenthaltsort. Außerdem um Geld zu verdienen sollten die dazu Werbung schalten und die ist im Safari nicht zusehen… 🙂

    • der Denkende
      23. September 2010

      Nunja, es ist einfach zu wissen auf wenn ich das Thema zuschneiden muss. Aber ich muss dir recht geben, zuhause würde ich das immer verneinen. 😉
      Wenn ich unterwegs bin kanns ja egal sein

    • Martin (MacMacken)
      23. September 2010

      kleiner Tipp. Du kannst für Safari den location Dienst ausschalten.

      Leider nicht für eine einzelne Website, richtig?

      Außerdem Verstehe ich nicht was die Tages Anzeige mit deiner Location will. Ist doch eine Frechheit…

      Vielleicht für lokale Neuigkeiten? 😉

      Ich weiss es auch nicht … nervig ist vor allem, dass ständig gefragt wird, einmal wäre genug.

    • der Denkende
      23. September 2010

      Vielleicht für lokale Neuigkeiten?

      Ich weiss es auch nicht … nervig ist vor allem, dass ständig gefragt wird, einmal wäre genug.

      Wenn das so wäre müssten sie wirklich jedes mal nachfragen, denn du könntest ja heut in Zürich sein und morgen in Bern usw.

      Das fehlt leider dem iPhone.

      Kann es sein oder wird beim iPad nicht danach gefragt?

  3. dan
    23. September 2010

    Das selbe Problem in grün beim Berner Bund. Der Inhalt dieser Wenseite ist identisch mit dem Tagi Online.

    Ergo kein Problem vom iPhone…

    Reply
    • der Denkende
      23. September 2010

      Ergo kein Problem vom iPhone…

      Falsch, dies ist es sehr wohl, sonst hätten andere Smart-Phone das gleiche Problem. Bei meinem Android taucht dieses Problem nicht auf. Ergo ein Problem vom iPhone

    • Andre
      23. September 2010

      @der Denkende… Wenn du z.B.: die Webseite von google maps unter Android besuchst und der zeigt dir deinen Standort an, fragt Android vorher oder wird es einfach gemacht?

      Im iOS wird zur deiner Sicherheit erst gefragt ob die App / Seite deine Locations erfahren darf. Und zwar fragt das App den OS was deine aktuelle Location ist und das iOS fragt dich vorher ob du die Infos senden willst.
      Du kannst bei Einstellungen die Apps einstellen, die solche Infos senden dürfen oder nicht. Nur im Safari kannst du das nicht pro einzelne Seite einstellen, aber du kannst sagen das keine Seite die Infos bekommt. Dann hört auch die Fragerei auf.

      Ist für mich eher ein gutes Gefühl als eine lästige Angelegenheit…

    • der Denkende
      23. September 2010

      @Andre klar wird das gefragt.
      Nur kannst du noch ein Häcklein setzten bei immer verwenden also kannst du sie für immer anmachen, oder für immer ausmachen, oder jedes mal abfragen lassen. Also kannst du dein gutes Gefühl behalten. 😉

      P.s. Ich empfehle deswegen noch niemandem das Android Betriebssystem, ich hole mir selbst irgendwann wieder ein iPhone. 😉

  4. rk
    23. September 2010

    Safari verhält sich auf dem Desktop fast genauso. Man hat dort noch die Möglichkeit, einer Website die Ortung für 24h zu gestatten, bevor sie wieder nachfragen muss. Dauerhaft deaktivieren lässt es sich auch nur für alle Seiten.

    Reply
  5. Herbert Feuersemmel
    24. September 2010

    Hallo,

    weiter oben wurde ausgesagt:

    „Im iOS wird zur deiner Sicherheit erst gefragt ob die App / Seite deine Locations erfahren darf. Und zwar fragt das App den OS was deine aktuelle Location ist und das iOS fragt dich vorher ob du die Infos senden willst.
    Du kannst bei Einstellungen die Apps einstellen, die solche Infos senden dürfen oder nicht. Nur im Safari kannst du das nicht pro einzelne Seite einstellen, aber du kannst sagen das keine Seite die Infos bekommt. Dann hört auch die Fragerei auf.“

    Und auch weitere Stimmen meinten, das man die Ortungsdienste für (Mobile) Safari ausschalten kann.

    Aber *WO* finde ich das auf dem iPhone?
    In den Einstellungen -> Allgemein -> Ordungsdienste
    ist kein Safari / Mobile Safari oder sonst etwas zu finden…
    Massenweise andere Apps, aber nicht die gewünschte.

    Bin ich falsch? Wenn ja, wo muss ich hin?

    Reply
  6. Asmus
    24. September 2010

    Der Grund ist recht simpel zu finden: getWeatherCookie() in index.html ist der „Übeltäter“ der versucht das lokale Wetter anzuzeigen. Am bequemsten findet man das übrigens im Safari raus, mit iPhone als User-Agent und der Suche in den Ressourcen nach navigator.geolocation, so heißt nämlich die Funktion die das rausgibt.
    Was der Tagesanzeiger leider nicht macht ist error handling. Man kann durchaus dem Skript beibringen, dass der User „nein“ gesagt hat, mehr dazu findet man auf der folgenden Seite unter „handling errors“:
    http://diveintohtml5.org/geolocation.html

    Reply
    • Asmus
      24. September 2010

      … und nachdem ich gerade unter „Artikel zu ähnlichen Themen“ entdeckt habe, dass der Tagesanzeiger kurz nach deiner Beschwerde über mangelnde Wetter-Anzeige auf der MobileSafari-optimierten Seite genau diese Funktion eingebaut hat ist die Hoffnung für die Schweizer groß, dass sie auch das hier lesen und error handling einbauen 😉

    • Martin (MacMacken)
      24. September 2010

      Merci, auf Dich ist Verlass! 😀

Leave a Reply