Mac OS X-«Finder» mit Überschreiben statt Ergänzen

MacMacken-Leser und Blogger Jan arbeitet erst seit einigen Wochen mit dem Mac und ist wie viele «Switcher» irritiert, dass der Mac OS X-«Finder» beim Kopieren bereits vorhandene Ordner überschreibt und nicht ergänzt:

Mir ist gestern (nach 4 Wochen Migration von Windows) ein ziemlich uebler Fehler im Finder aufgefallen:

Wenn ich 2 Folder mit gleichem Namen in eine Location kopiere, ersetzt Finder das und mergt die beiden Folders nicht (ja, er fragt ob er ersetzen soll – aber nach 15 Jahren Windows bin ich halt anderes gewoehnt…).

Ich habe im Netz noch keine wirkliche Loesungen dazu gefunden und bei euch auf der Seite auch nach laengerer Suche nicht. Habt ihr das Thema schonmal behandelt und evtl. eine praktikable Loesung dazu? Ich hab eine Automator Loesung im netz gesehen, aber die funktioniert nicht (mehr)…

Ich sehe in diesem «Finder»-Verhalten keinen Fehler, sondern schlicht einen Unterschied zwischen Mac OS X und Windows, auch wenn ich verstehe, dass der Unterschied für «Switcher» irritierend ist … insofern besteht mein Lösungsvorschlag daran, sich an diese Mac OS X-Besonderheit zu gewöhnen. Wer aber eine echte Lösung kennt, beispielsweise wie von Jan erwähnt im Zusammenhang mit dem Mac OS X-«Automator», darf diese gerne per Kommentar präsentieren! 🙂

19 Comments

  1. Johannes
    8. Oktober 2010

    moveAddict von http://kapeli.com/ löst anscheinend das Problem. Ich kenne das Programm aber nicht.

    Johannes

    Reply
    • Johannes
      8. Oktober 2010

      Ich habe noch etwas gefunden
      https://discussions.apple.com/

      forklift kann das auch http://www.binarynights.com/forklift

      Johannes

      PS eine kurze google-Suche liefert obige und sicherlich auch weitere Ergebnisse.

    • Salid
      8. Oktober 2010

      Hi,
      jau, die Such fördert die beiden Ergebnisse zu Tage, aber keine von beiden ist eine wirklch tolle Lösung. Ich will ja nicht ewig auf der command Line rumdengeln (das mache ich den ganzen Tag im Job auf den Unix Kisten) und eigentlich auch nicht noch ein extra Programm dafür installieren. So ein direktklick auf dem Finder ist halt das was mir vorschwebt…

  2. Peter
    8. Oktober 2010

    Ich selber nutze ebenfalls MoveAddict.
    Sehr sehr nettes Programm!
    Fügt dem Mac OS endlich eine Ausschneiden-Funktion hinzu und ergänzt Ordner.
    Und wer jetzt sagt: „Ausschneiden braucht man nicht!“ hat wohl noch nie den Komfort erleben dürfen, einfach per Tastendruck Dateien zu verschieben, ohne erstmal dutzend Ordner öffnen zu müssen und per Drag’n’Drop rumzuwurschteln.

    Ist die paar wenigen Dollar auf jeden Fall wert!

    Reply
  3. Ben
    8. Oktober 2010

    Ist mir selbst auch passiert. Aber wie du schon gesagt hast, nicht wirklich eine Macke, sondern „ist so“. Unschön für Switcher, umso wichtiger ist das Time Machine-Backup 😉

    Übrigens: Dieser Fall ist nur EIN MAL vorgekommen, in den letzten zwei Jahren.

    Reply
  4. Andreas
    8. Oktober 2010

    Was für ein grausames „denglisch“ in der zitierten Mail… „Wenn ich 2 Folder … in eine Location kopiere, ersetzt Finder das und mergt die beiden Folders… „. Aber gut, jeder so, wie er mag.

    Auch wenn ich dieses Verhalten nach meinem Wechsel zum Glück nicht schmerzlich selbst feststellen mußte, so ist es als Umsteiger in der Tat gewöhnungsbedürftig und zwingend wissenswert. Ich habe es zum Glück früh genug erfahren und konnte so schlimmeres vermeiden (was irgendwann sonst bestimmt passiert wäre).

    Lebe damit!

    Reply
  5. Christian
    8. Oktober 2010

    Mir ist es auch genau einmal passiert. Und danach war mir klar, dass Ordner in Unix nunmal etwas anderes sind als Ordner in Windows. Und seitdem denke ich anders 🙂

    Reply
    • Raik
      9. Oktober 2010

      Wieso hat dieses Phänomen den was mit UNIX zu tun? Wenn dem so wäre gebe es ja keine Dateimanager die eine solche Funktion unterstützen. Die Dateimanager der GUI’s Gnome oder KDE haben diese Funktion ja auch eingebaut. Es ist also nicht so das kein Bedarf vorhanden wäre. Lange Rede…; Apple könnte das ruhig in den Finder einbauen, meinetwegen als Option unter den Eigenschaften damit es die alt eingeschworenen Mac-Nutzer nicht verwirrt nur um mal der Apple-Philosophie zu folgen 😉

      Gruß Raik

    • Johannes
      9. Oktober 2010

      Ganz einfach: Unter UNIX ist ein Ordner eine Datei, die die Namen aller enthaltenen Dateien und Ordner enthält. Ersetzt man diese „Ordner“-Datei, so ist der alte Inhalt weg. So geht UNIX mit Ordnern um. Alles andere sind in irgendwelche GUIs eingebaute Funktionen, die UNIX erweitern. Das ist weder gut noch schlecht, sondern geschmackssache. Der Finder ist eben UNIX-like, andere Programme bieten hier mehr Vielfalt. Jeder darf selbst entscheiden, welches Programm verwendet.

      Johannes

    • Mario
      9. Oktober 2010

      Wie ich schon schrieb, finde ich persönlich dieses starre Verhalten schon schlecht. Als Webentwickler setzt man ja oft CMS oder Blog-Systeme ein, die nicht alle über eine integrierte Update-Funktion verfügen. Dort muss man also irgendwie die vorhandenen Verzeichnisse und Dateien (mit eigenen Bildern, Themes, Plugins, Downloads, etc. pp. in den unterschiedlichsten Verzeichnissen) mit den geänderten Daten des Systems vereinigen. Mit UNIX-Bordmitteln ist das ziemlich schwer und aufwendig. Ein klarer Nachteil gegenüber dem Windows-/DOS-Ansatz ohne dagegen irgendwelche Vorteile zu bieten.

  6. Johannes
    8. Oktober 2010

    Jeder Switcher schein das einmal erlebt zu haben – ich auch. daraufhin habe ich ein Tool gesucht das „folder mergen“ kann – und keins gefunden. Ich habe es nie wieder vermisst. Man kann mit UNIX leben.

    Johannes

    Reply
  7. Mario
    9. Oktober 2010

    Ja, endlich mal wirklich eine Macke hier, die ich als Switcher auch nach 3 Jahren noch ärgerlich finde. Als Mac-Nutzer ist man da Windows-Nutzern mit Bordmitteln leider arg unterlegen, da sie mit dem Explorer mehr Möglichkeiten haben. Gerade als Web-Entwickler, wo man oft Updates machen muss und bestehende Installationen mit geänderten Dateien vereint, hat man da schon seine Mühe.

    Zum Glück hat der Forklift-Entwickler schon vor längerer Zeit (auf Nachfrage) eine Merge-Funktion eingebaut und Transmit kennt diese jetzt auch. So komme ich wenigstens einigermaßen über die Runden.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2010

      Ja, endlich mal wirklich eine Macke hier, die ich als Switcher auch nach 3 Jahren noch ärgerlich finde.

      Es geschehen noch Wunder! 😉

      Zum Glück hat der Forklift-Entwickler schon vor längerer Zeit (auf Nachfrage) eine Merge-Funktion eingebaut

      http://www.binarynights.com/forklift

    • Mario
      9. Oktober 2010

      Es geschehen noch Wunder!

      Ja, dafür gibt’s sogar mal einen geflattred. 😉

    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2010

      Endlich reich! 😀

    • Mario
      9. Oktober 2010

      Ich flattre wenig, da reicht das vielleicht sogar für ein Eis. 😉

  8. Jan
    1. März 2013

    Jeder Tag mit Apple Produkten ist ein verschwendeter Tag.

    Der Finder ist ja nur das GUI hinter einer verfehlten Systematik bei sich Apple Fans gerne hinter irgendwelchen UNIX-Vergleichs-Lügen verstecken.

    -Der Finder deleted anstatt zu Mergen bei gleichem Foldernamen und tut das auch auf Kommando-Ebene mit CP. UNIX/Linux sind nicht so bescheuert.

    -Der Finder ist nicht in der Lage mit Netzlaufwerken vernünftig zu arbeiten, weil das System schrott ist. Ja, alle sind ganz toll die von der NAS mal ein MP3 nachladen…aber ich rede von ernsthaftem Arbeiten mit Shares. Kopiert z.B. mal 100 MP3s von SMB://192.x.x.10 zu SMB://192.x.x.11 …es soll bis heute niemandem gelungen sein. Weder mit dem Finder noch mit Forklift. Wer bei 10 MP3s angekommen ist, kann ja mal einen weiteren SMB Folder öffnen und das Betriebssystem an seiner Leistungsgrenze kennen lernen. Windows kann das seit 1995.

    Wir können alle nur heil froh sein, dass OSX nicht weiterentwickelt wird und damit hoffentlich bald der Vergangenheit angehört.

    Reply
  9. User
    10. April 2015

    Ich habe keine Ahnung ob es noch jemanden interessiert, aber auch bei einem MAC kann man Order zusammenführen.
    Einfach die ALT Taste halten und den neuen Ordner auf den alten Ordner schieben.
    Dann wird man gefragt ob der Ordner ersetzt oder zusammengeführt werden soll.

    Reply
    • Alex S.
      11. April 2015

      Auch wenn der Artikel etwas älter ist, ist ein Hinweis immer gut. Danke!

Leave a Reply