Verschlafen ohne Ende mit dem iOS-Wecker

Apple produziert Produkte mit hervorragendem Design, aber häufig (zumindest anfänglich) ungenügender Qualität. Beispiele für Ersteres sind iPhone und MacBook Air, für Letzteres die iOS-Weckfunktion mit ihren zahlreichen Fehlern. Gemäss «Mac & i» halten die Probleme mit dem Wecker von iPhone, iPod Touch und iPad auch heute an:

Nachdem die in der Uhr-App von Apples mobilem Betriebssystem iOS eingerichteten Einzel-Alarme bereits am Neujahrswochenende den Dienst verweigerten, stießen etliche iPhone- und iPod-touch-Besitzer am 3. Januar erneut auf das Problem: Mit einzelnen Weckzeiten versehene iPhones klingelten weiterhin nicht bei jedem (Postings im Apple Support-Forum), selbst mit aktueller iOS-Version 4.2.1, wohingegen ein für mehrere Wochentage eingerichteter Alarm uneingeschränkt funktioniert. Eine Apple-Pressesprecherin betonte am vergangenen Wochenende gegenüber der Macworld, dass „alle Alarme ab dem 3. Januar wieder richtig funktionieren“. […]

Die Probleme der iOS-Weckfunktion mit dem Wechsel zwischen Standard- und Sommerzeit sowie nun beim Jahreswechsel deuten auf eine fehlende Qualitätskontrolle in dieser Hinsicht. Gleichzeitig ist es immer noch nicht möglich, sich mit Musik wecken zu lassen, obwohl das Abspielen von Musik zu den Grundfunktionen von iPhone und iPod Touch zählt.

Bild: Dan Trantrum/Flickr, CC BY-NC-ND-Lizenz.

2 Comments

  1. derhenry
    4. Januar 2011

    Ja, ist wirklich ein Trauerspiel, dass das bei einem iPhone nicht zuverlässig klappt.

    Reply
  2. iOS macht schon wieder Probleme bei der Zeitumstellung | Denkmaschinen-Blog
    15. März 2011

    […] roadrunnerswelt.blogspot.com- iPhone Wecker-Bug verhindert Zeitumstellung: Behebung mit iOS 4.2 /www.macmacken.com- Verschlafen ohne Ende mit dem iOS Wecker This entry was posted in iPhone, Smartphones and tagged iPhone, Weckerbug. Bookmark the […]

    Reply

Leave a Reply