Nicht genügend Arbeitsspeicher für «iTunes Library»-Sicherung

Die Datei «iTunes Library» konnte nicht gesichert werden. Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar.

… meldet iTunes auf einem Mac mit 8 GB Arbeitsspeicher und lässt sich danach nicht mehr ordentlich beenden, sondern bleibt hängen. Kennt jemand aus der MacMacken-Leserschaft eine Lösung für dieses Problem?

24 Comments

  1. Leon
    21. Februar 2011

    Hallo!

    Es kommt ja nur bedingt darauf an, wie viel Arbeitsspeicher Du hast.
    Eher kommt es darauf an, wie viel RAM noch frei ist.
    Wie viel ist denn frei? (Aktivitätsanzeige)

    Gruß,
    Leon

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      21. Februar 2011

      Eher kommt es darauf an, wie viel RAM noch frei ist.

      Genügend … und wenn nicht genügend frei wäre, müsste auf die Festplatte ausgelagert werden.

  2. nic
    21. Februar 2011

    Hi
    Könnte auch mit gewissen PlugIns für iTunes zu tun haben.

    Reply
  3. Heiko
    21. Februar 2011

    Was hast Du überhaupt getrieben, damit die Meldung kommt? Oder kommt die einfach so, ohne dass man was tut? Wie groß ist die Datei? Wo will iTunes u.U. hinsichern?

    Einfach so ne Fehlermeldung ohne Kontext hinrotzen… das kannst Du doch besser.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      21. Februar 2011

      iTunes liefert auch keinen Kontext zu dieser Fehlermeldung – weil es keinen erkennbaren Kontext gibt. Ob es überhaupt eine Datei «iTunes Library» gibt und wieso diese überhaupt gesichert werden soll, ergibt sich aus der Fehlermeldung nicht.

  4. Leon
    21. Februar 2011

    Also ich hatte diese Fehlermeldung vor ein paar Jahren auf meinem Windows Rechner.
    Damals hatte ich aber wirklich wenig Arbeitsspeicher frei.

    Vielleicht hilft es ja, iTunes komplett zu deinstallieren (die Mediathek davor natürlich sichern!) und anschließend wieder neu zu installieren..

    Reply
  5. Rafael
    21. Februar 2011

    Lösung? iTunes in die Tonne kloppen 😉

    Dieses ausgewucherte Interface mit all seinen Seiteneffekten nervt nur noch.

    Reply
  6. Phicsa
    22. Februar 2011

    Kam der Fehler denn nur einmal oder ist er hartnäckig geblieben? Kam er direkt nach dem Start von iTunes oder mitten im Betrieb?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      22. Februar 2011

      Mitten im Betrieb … seit dem «Nicht erneut warnen» nicht mehr … 😉

    • Phicsa
      23. Februar 2011

      Hach ja, Gott segne die „Nicht erneut warnen“ Checkbox 😉

    • Martin (MacMacken)
      23. Februar 2011

      Ich hoffe, die Checkbox erscheint nur bei Macken, die nicht allzu gravierend sind … 😉

  7. algorhythm
    22. Februar 2011

    Also, ich weiß dazu folgendes: iTunes braucht schon unheimlich viel Arbeitsspeicher. Allein die CoverFlow-Geschichte benötigt bei mir manchmal 600 MB Speicher und ich habe nur 2 GB. CoverFlow lädt halt alle Cover in den Speicher, damit die Animation auch so schön flüssig laufen kann, wie sie es meistens gar nicht tut 🙁
    Wenn man iTunes BEENDET, dann speichert es alle Änderungen an der Library zurück auf die Platte. Wenn bspw. nur eine Wertung an eine MP3 gehangen wurde, muss iTunes schon die Library speichern. iTunes braucht deswegen auch ständigen Schreibzugriff zum Musik Ordner. Eine Geschichte, die du (Martin) mal hier im Blog anmerken könntest. WARUM KANN ICH ITUNES NICHT OHNE SCHREIBZUGRIFF AUF DEN MUSIK-ORDNER ÖFFNEN. Wenn ich mal ne Party steigen lasse, dann können meine Gäste immer meine MP3s löschen. Ich habe noch keinen Weg gefunden.
    Wenn sich iTunes nicht beenden lässt, dann nur, weil es nicht alle Änderungen in die Library zurückschreiben konnte. iTunes hat dabei einen etwas aufwendigen Speicherprozess vor sich. Einige der Informationen (CMD-i) gehen nämlich in die ID3-Tags der MP3s andere wieder in die Datenbank (XML) im iTunes Ordner. Das kommt daher, dass die ID3-Tags nicht alle Informationen, die iTunes im Informationsfenster anbieten, speichern können.
    Ich denke es kann helfen, alle anderen Programme zu schließen und dann als letztes iTunes. So hat es dann mehr Speicher. Auch Firefox z.B. belegt manchmal unglaublich viel Speicher.
    Evtl. ist aber auch deine ‚erste Festplatte‘ (Macintosh HD) zu voll, denn dort wird der Arbeitsspeicher ausgelagert. Wenn das aber auch nicht geht, dann ist der Mac tatsächlich manchmal zu blöd, sich wo anders Speicher zu suchen, evtl. auf einer anderen Partition.

    Reply
    • sver
      22. Februar 2011

      Was hast du für Gäste, die deine mp3s löschen? Und wieso lässt du sie überhaupt dann an deinen rechner?

      LG

    • Christian
      22. Februar 2011

      Spielkinder die jede Machbarkeit ausnutzen, oder zumindest demonstrieren müssen.

    • algorhythm
      23. Februar 2011

      Sowas passiert schon, wenn man einen Song nur markiert und „versehentlich“ entfernen drückt. Und die meisten meiner Gäste kennen sich mit iTunes dann so gar nicht aus, von daher sind da schon so Dinger passiert.

    • Thomas
      24. Februar 2011

      @algo: Hab ich jetzt nicht explizit mit Schreibschutz ausprobiert, aber: probier mal die Dateien woanders zu lassen?
      Der Schreibschutz betrifft doch nur die Library und Hilfsdateien, oder?
      Mein iTunes läuft mit Dateien auf 2-3 Festplatten. Meistens auch rund.

  8. P4ulon
    21. September 2012

    Hallo,

    habe das exact gleiche Problem!
    Habe aber 16 gb Arbeitsspeicher und dreh noch durch mit dem iTunes mist -.-
    Bitte um Hilfe!!!! oder vilt. einen denkanstoß bzw. idee!

    Danke!!!

    Reply
    • Solutions
      26. Januar 2013

      Also ich hatte das gleiche Problem, allerdings mit einer anderen Warnung.. von wegen Itunes Library konnte ncht gespeichert werden ..bla bla und ich hatte auch mehr als genügend Arbeitspeicher.. Bis ich das Problem gefundeun habe. Es liegt nciht an dem gesamten Speicher, den man auf der Festplatte hat, sondern (bei mir zumindest) an der Limite, die man für Offline Dateuen zur Verfügung hat. Bei mir war es auf 7 GB begrentzt, nachdem ich es auf 100 GB raufgesetzt habe, hat auch Itunes aufgehört zu meckern:)
      Die Einstellung findet man (bei mir zumindest windows 7) unter: SystemsteuerungAlle SystemsteuerungselementeSynchronisierungscenter und dann auf der linken Seite ganz unten Offline Dateien verwalten und dann das Limit anpassen…
      Ich hoffe das hilft dir weiter:)

  9. Ric
    29. September 2012

    Abend die Herren,

    das Problem sollte vielmehr mit dem Umfang der Library zusammenhängen. Mehr als 25k tracks sind nicht unterstützt. Zutreffend?

    BG

    Reply
    • A. Stroica
      29. September 2012

      Hi Ric,

      es kann sein, dass es irgendwo ein offizielles Dokument von Apple gibt, was nur 25.000 Songs zulässt. Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass mehr als 25.000 Songs mit iTunes verwaltet werden können. Ein bekannter von mir hat alle seine CD’s digitalisiert und kam auf eine Mediathek mit 27.500 Songs.

      Die 25.000 Songgrenze kenne ich nur im Zusammenhang mit iTunes Match.
      Viele Grüße

Leave a Reply