Contacts Cleaner ohne Mittel gegen False Positives

Contacts Cleaner ist eine nützliche Mac App Store-Anwendung (kostenpflichtig) um Mac OS X-Adressbücher von Fehlern zu bereinigen, insbesondere mit Blick auf die Cloud-Synchronisierung mittels Spanning Sync. Leider hat Contacts Cleaner eine grosse Schwäche: Gefundene Fehler, die keine sind (False Positives), können nicht als solche markiert werden und erscheinen deshalb immer wieder als Fehler. Einige Beispiele:

«Dipl.-Ing.» wird als ungewöhnlicher Titel identifiziert …

… allgemeine E-Mail-Adressen werden häufig von mehreren Personen geteilt …

… manche Personen verwenden die gleiche Telefonnummer für Sprachtelefonie und Fax.

In all diesen Fällen erlaubt Contacts Cleaner bislang leider nicht, die angeblichen Fehler auszublenden. Es besteht lediglich die Möglichkeit, in der allgemeinen Konfiguration die Suche nach einzelnen Fehlerkategorien vollständig zu unterbinden.

(Ebenfalls verfügbar im Mac App Store ist Calendar Cleaner, doch habe ich diese Anwendung bislang nicht ausprobiert – auch, weil Ausprobieren von Mac App Store-Anwendungen leider nicht möglich ist.)

9 Comments

  1. konfluenzpunkt
    23. Februar 2011

    Sehr schöner Artikel zu dem Thema.

    Der Umstand mit dem Merge von Kontakten nervt extrem. Rege ich mich jedes Mal auf.
    Speziell das Problem bei irgendwelchen Namenstiteln ist nervig.

    Kennst Du eine Alternative?

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      23. Februar 2011

      Leider nicht … umgekehrt sollte man die entsprechende Funktion in Adressbuch.app im eigenen Interesse nicht verwenden. Wer Google Apps verwendet, kann die dortige Funktion nutzen, die sehr gut funktioniert, wobei sie viele Duplikate nicht automatisch erkennt.

  2. Johannes
    23. Februar 2011

    Für iCal verwende ich „iCal Dupe Deleter“. Tut was es verspricht und kostet nix. Hat mir schon öfter geholfen.

    Johannes

    Reply
  3. iMarc
    24. Februar 2011

    Also wenn’s beim Kontakt von Herrn zu Guttenberg den „Dr.“ als Fehler ankreiden würde, würd ich’s ja verstehen… 😉

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      24. Februar 2011

      Bei solchen Namen kürze ich sowieso radikal, ich bin schliesslich kein Anhänger des deutschen Restadels – ergo wird aus «Freiherr von und zu Guttenberg» schlicht «Guttenberg».

    • iMarc
      24. Februar 2011

      Ach, Du hast den Guttenberg in Deiner Kontaktliste?

      Ich halte auch nichts von Herren die mehr Vornamen haben als Deutschland Bundesländer….

    • Martin (MacMacken)
      24. Februar 2011

      Wir Juristen sind doch alles Kollegen … obwohl, Guttenberg ist ja nicht einmal «Volljurist», wie das anscheinend in Deutschland heisst.

Leave a Reply