Büromöbelhersteller USM ohne Mac-Unterstützung

Der schweizerische Büromöbelhersteller USM bietet auf seiner Website eine Möglichkeit zur individuellen Konfiguration der gewünschten Möbel. Leider steht dieser «Konfigurator virtual.USM … momentan nur für Internet Explorer auf Microsoft Windows zur Verfügung»:

Momentan? ❓

jeweils direkt auf der Website von Amod lese ich, dass das Problem bereits im März 2007 bestand und USM damals schrieb:

Es ist uns bewusst dass das Bedürfnis nach einer OS/Firefox Version besteht. Im Moment wird der Konfigurator noch laufend verfeinert und es ist somit nur eine Frage der Zeit, bis er auch für andere Browser angeboten wird. Zuerst liegt unser Augenmerk aber auf dem Feintuning der IE-Version, so dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen genauen Termin nennen können.

Bei USM sind offensichtlich nicht nur die Möbel «zeitlos» … 🙄

7 Comments

  1. JürgenHugo
    9. März 2011

    Ich probier sowas natürlich aus – es geht tatsächlich unter Win mit dem FF nicht. Da sind die aber nicht alleine. Mein früherer DSL-Vertrag beinhaltete eine Security-Suite von Norton. Ich hab im Sept. 09 verzweifelt versucht, die auf einem neuen Comp zu aktivieren – ging nicht, ging einfach nicht.

    Bis ich dann die Telekom angerufen hab: „Ääh – das ist für den IE optimiert. Vielleicht setzen sie mal kurz den IE als Standardbrowser…“ Klartext: das geht NUR mit dem IE. Auch den jetzigen Router kann ich nur mit dem IE konfigurieren. Bei beiden Sachen kam aber KEIN so´n (immerhin nützlicher) Hinweis…

    Ich schätze mal, diese Möbelschreiner wollen mehrheitlich Geschäftskunden – und da dürfte wohl in 99,9% iwo ein PC mit Win rumstehen. Rein sachlich ist der IE 9 gar nicht mal so schlecht: schnell ist der. Ich benutze ihn aber trotzdem nicht – genausowenig wie Safari auf dem Mac.

    Reply
  2. Phicsa
    9. März 2011

    Also wenn irgend etwas unter OS nicht funktioniert hab ich ja Verständnis dafür weil wir ja doch recht wenige sind (verglichen mit Windoof) und sich da eine Anpassung oft nicht auszahlt, aber in der heutigen Zeit so einen Dienst NUR für IE bereit zu stellen ist schon direkt peinlich, besonders da es vor 3-4 Jahren nicht anders war, das wirft in meinen Augen dann auch kein gutes Licht auf die Unternehmensführung und die Produkte (obwohl das vermutlich noch nicht einmal der Fall ist).

    Reply
    • JürgenHugo
      9. März 2011

      Na – so schlecht ist Win 7 nun gerade nicht. Ich benutze es ja überwiegend – und ich komm besser damit zurecht als mit OS X. Das ist 1) sicher Gewohnheitssache und 2) ich bin nicht der absolute Tastaturfreak – für Mausschubser ist Win was besser.

    • Gast
      9. März 2011

      Der gleichen Meinung bin ich auch, nicht alles was von Microsoft ist ist schlecht. Ich benutz zum grössten Teil nur Software von Microsoft. Die Programme sind meiner Meinung nach besser als die von Apple.

    • 2called-chaos
      9. März 2011

      Ich habe irgendwie genau die andere Auffassung. Ich habe immer Windows verwendet und war/bin bei OS X enttäuscht wieviel ich mit der Maus machen MUSS was ich bei Windows mit der Tastatur machen konnte…

      Alles ist Geschmacks-/ Anspruchssache…

  3. Arno Nym
    9. März 2011

    Nice! 🙂

    Warum man nicht wenigstens Flash nimmt, keine Ahnung. Schlechte Webagentur, schlechtes Marketing.

    Reply
    • JürgenHugo
      9. März 2011

      Die „Schreiner“ haben mit den Webmännern wohl nicht deutlich genug geredet. „WAS“ – hätt ich da gesagt „seid ihr klaren Geistes? Unser schönen Möbel nur mit dem IE? SOfort will ich ein neues Konzept! Oder soll ich mal den Schreinerhammer holen?“

Leave a Reply