Mac App Store: Keine Xcode-Aktualisierungen ohne Installer

«Mac App Store»-Macken ohne Ende, eine weitere hat MacMacken-Leser «Agrajag» im Zusammenhang mit Xcode, das neuerdings kostenpflichtig via «Mac App Store» gekauft werden muss, entdeckt:

Ach, und was mich ja auch tierisch nervt, ist der Mist, den sie mit Xcode verzapfen. Der wird im App Store App nur dann als installiert angesehen, WENN DER XCODE-INSTALLER IN /APPLICATIONS LIEGT!!! Wer, bitte, kommt denn auf so eine bescheuerte Idee?!? Natürlich lösche ich den Installer – und NATÜRLICH werden mir dann vom App Store App keine Xcode-Updates mehr angezeigt. So etwas dämliches muss man auch erst mal verbrechen…

Vielen Dank für diesen Hinweis per Kommentar!

6 Comments

  1. Markus
    17. April 2011

    Es geht noch schlimmer: Man darf jedesmal, wenn man ein Xcode Update installieren möchte komplett 4,5GB herunterladen. Es gibt kein Update von 4.0.2 auf 4.0.3, das nur die veränderten Bestandteile aktualisiert.

    Reply
  2. Tom
    17. April 2011

    Doofe Frage, wie kommt man dann eigentlich an das Update ohne neu zahlen zu dürfen.

    Reply
    • Markus
      17. April 2011

      Du startest den Mac App Store und guckst oben unter Updates, da wird dir dann Xcode 4.0.2 angezeigt und du darfst das Ganze dann nochmal neu herunterladen 😉

  3. Tom
    17. April 2011

    Jein das ist ja das Problem. Im Store zeigt er mir kein Update für Xcode an. 4.0.1 wäre die aktuelle Version.

    Reply
  4. Agrajag
    17. April 2011

    Dieser Mac App Store ist IMHO eine einzige Katastrophe. Ich hoffe, daß der sich nicht durchsetzt. Über Programme erkundige ich mich mit einem vernünftigen Browser (mit Tabs usw.) bei Macupdate und praktischer als die Updates via Sparkle-Framework, was die Programme ja meist benutzen, geht es ja wohl kaum.

    Nervig am App Store ist auch, daß es einen wirklich unsicher machen kann, wenn man ein Programm erneut runterladen möchte, daß es auf dem ersten Blick erstmal Geld kosten soll. Erst NACHDEM man die Sicherheitsabfrage mit „Ja“ beantwortet hat, bekommt man dann gesagt, daß es kostenlos ist. Ich warte ja auf den Tag, wo ich doch noch zahlen soll.

    Beim iOS Appstore in iTunes ist das ja auch immer schön: in der Update-Übersicht steht dann immer „kostenloses Update“, schaut man aber auf die Produktseite, um zu gucken, was sich in den neuen Versionen so getan hat, dann steht da plötzlich wieder ein Preis. WTF?!? Das geht aber besser.

    Reply
  5. Agrajag
    17. April 2011

    Sparkle gibt einem sogar die Möglichkeit einzelne Updates zu überspringen, also nicht mehr anzeigen zu lassen. DAS fehlt im iOS/Mac App Store mit am meisten.

    Reply

Leave a Reply