Tipp: Microsoft Word 2011-Dokumente ohne Metadaten

Berühmt-berüchtigt sind Microsoft Word-Dokumente, die aufgrund von Metadaten mehr preisgaben als vom Ersteller beabsichtigt. In Microsoft Word 2011 aus Microsoft Office 2011 für den Mac fand ich bislang leider keine Möglichkeit, das Speichern von Metadaten generell zu unterbinden, aber wenigstens finden sich entsprechende Einstellungsmöglichkeiten für einzelne Dokumente:

Einerseits «Beim Speichern persönliche Daten aus dieser Datei entfernen», andererseits «Warnen, bevor Datei mit Überarbeitg./Kommentaren gedruckt, gespeichert, gesendet wird». In Microsoft Excel 2011 ist nur die erste Einstellung vorhanden, in Microsoft PowerPoint 2011 wurde ich nicht fündig.

Interessant übrigens, wie «Überarbeitungen» abgekürzt wird … 😉

2 Comments

  1. Chris
    18. April 2011

    Um die Metadaten generell nicht mitzuspeichern, kann man z.B. eine neue Dokumenten-Vorlage erstellen ;-).

    Reply
  2. 2called-chaos
    19. April 2011

    Ich finde es ja auch interessant, dass mein Word 2008 eine ziemlich seltsame, aber typische Macke hat. Beim anklicken eines Links meldet sich sofort mal Little Snitch das Word auf diese Seite zugreifen will. Danach steht dann unten kurz (etwa 1-2 Sekunden als eher schon lang) „Word bereitet das Laden des Dokumentes vor“ um dann den Link im Browser zu öffnen… So what?

    Reply

Leave a Reply