Mac OS X verschläft nicht verfügbare Netzwerk-Drucker

Mein MacBook ist für Netzwerk-Drucker an verschiedenen Standorten konfiguriert. Aus diesem Grund sind nie all diese Drucker tatsächlich verfügbar, beispielsweise mein privater Brother DCP-7045N-Laserdrucker (Amazon.de-Parterprogramm), den ich auf eine MacMacken-Leserempfehlung hin kaufte:

Wieso bloss ist Mac OS X nicht in der Lage, mir vor dem Drucken anzuzeigen, welche Drucker tatsächlich verfügbar sind? Nach dem Drucken, das heisst eigentlich nach dem Senden des Druckauftrages und dem erfolglosen Drucken infolge Nichtverfügbarkeit, ist zu spät … 🙄

5 Comments

  1. Alex
    5. Mai 2011

    Naja, kann windows genauso wenig. Aber fände ich auch interessant, da ich auch mit sehr vielen verschiedenen druckern arbeite. Vielleicht mit Lion…

    Reply
  2. Mac OS X und Druckaufträge nachträglich drucken - Christian Dürrhauer Home
    5. Mai 2011

    […] berichtete kürzlich darüber, daß der Druckdienst von OS X 10.6 nicht vor dem Drucken über die Verfügbarkeit des Druckers […]

    Reply
  3. peter
    5. Mai 2011

    AppleTalk-Drucker konnten das m. W.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      6. Mai 2011

      Ich kann mich leider nicht mehr erinnern. Aber am Protokoll dürfte es eigentlich nicht liegen, sondern bloss an der Auswertung von Statusmeldungen – andere Geräte im Netzwerk zeigt Mac OS X auch nur an, wenn sie verfügbar sind.

  4. melle
    17. Mai 2011

    Ich verwende NetworkLocation um je nach Umgebung den passenden Drucker (und noch viel mehr) korrekt einzustellen.

    Reply

Leave a Reply