Sommerpause bei MacMacken

Posted by on Jun 7, 2011 Tagged: , , , , | 19 Comments

Sommerpause bei MacMacken, passend mit einem schlafenden Löwen illustriert …

… früher oder später geht es vermutlich mit neuen regulären Blogartikeln bei MacMacken weiter, allenfalls auch schon sporadisch während der Sommerpause und mit der Möglichkeit von Gastartikeln und Leserbeiträgen; die Kommentarfunktion bleibt wie gewohnt geöffnet. Wer möchte, erreicht mich per E-Mail, via Twitter oder mit einem Kommentar zu diesem Blogartikel.

Bild: Flickr/wwarby, CC BY-ND-Lizenz.

19 Comments

  1. Emanuel
    7. Juni 2011

    Hoffentlich gehts bald weiter 🙂 dein Blog ist eine meiner Topseiten.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Juni 2011

      Vielen Dank, Emanuel – bislang ging es noch immer wieder weiter! 🙂

      In der Zwischenzeit lohnt sich allenfalls ein Blick auf ältere Blogartikel bei MacMacken.

  2. chris
    7. Juni 2011

    dann wünsch ich dir eine entspannte und erholsame auszeit. am ende gibt es bestimmt wieder eine menge liegengebliebene macken aufzuarbeiten und jede menge neue artikel.

    Reply
  3. Urs
    7. Juni 2011

    Schöne Sommerpause!
    Mit Lion und iOS 5 gibt es sicher wieder viel zum Schreiben 😉

    Reply
  4. Webmaster Friday -Das Sommerloch » Allgemeines, Internet » HappyBuddha
    4. Juli 2011

    […] auf das Sommerloch. Gut, man kann es auch machen wie der geschätzte MacMacken mit seinem “Sommerpause-Eintrag“, da können sich die Leser darauf einrichten in den nächsten Wochen keine neue Einträge […]

    Reply
  5. iMarc
    26. Juli 2011

    Geht es denn nun schon weiter, oder was…?

    Der Löwe ist ja mittlerweile erwacht.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      26. Juli 2011

      Geht es denn nun schon weiter, oder was…?

      Ab und zu, wie Du vielleicht gesehen hast …

      Der Löwe ist ja mittlerweile erwacht.

      … aber was Mac OS X 10.7 «Lion» betrifft, gibt es ja bereits genügend andere Weblogs, die sich ausführlich damit beschäftigen. Mich stört an «Lion» bislang vor allem, dass ich mir nicht mehr alle Fenster einer Anwendung anzeigen lassen kann und dass bei Verwendung von FileVault 2 die Sperre manchmal nicht mehr aufgehoben werden kann, weil die Tastatur nicht reagiert (ausserdem kostet FileVault 2 selbstverständlich Leistung und damit auch Batterie).

    • Giesbert Damaschke
      10. August 2011

      > Mich stört an «Lion» bislang vor allem, dass ich mir nicht mehr alle Fenster einer Anwendung anzeigen lassen kann “

      wie kommst Du denn darauf? Natürlich geht das.

    • Martin (MacMacken)
      10. August 2011

      Ich bezog mich auf «Mission Control» im Vergleich zu Exposé.

      Befindet man sich in einer Anwendung, kann man sich weiterhin alle Anwendungsfenster anzeigen lassen – unter anderem per Tastenkombination und als aktive Ecke.

    • Giesbert Damaschke
      10. August 2011

      In Mission Control: Zwei-Finger-Wisch nach oben über einen Stapel von Fenstern. Schwupps: Alle Fenster. Und natürlich geht das auch außerhalb einer Anwendung: Rechter Mausklick auf das Symbol im Dock, „Alle Fenster anzeigen“. Oder, falls in den Systemeinstellungen aktiviert: Mauszeiger aufs Symbol im Dock, Drei-Finger-Wisch.

    • Martin (MacMacken)
      10. August 2011

      In Mission Control: Zwei-Finger-Wisch nach oben über einen Stapel von Fenstern. Schwupps: Alle Fenster.

      Ein wenig vergrössert, aber längst nicht vollständig sichtbar …

      Und natürlich geht das auch außerhalb einer Anwendung: Rechter Mausklick auf das Symbol im Dock, “Alle Fenster anzeigen”. Oder, falls in den Systemeinstellungen aktiviert: Mauszeiger aufs Symbol im Dock, Drei-Finger-Wisch.

      … klickt man auf eine Anwendung im «Dock», nutzt man bereits diese Anwendung.

      Ich schätze die Möglichkeit in Exposé, auf Anhieb alle Fenster einer Anwendung sehen zu können. Stapel zu vergrössern und so weiter sind Alternativen, aber wenig direkt zugänglich.

    • Giesbert Damaschke
      10. August 2011

      Rechtsklick. Nicht: Klick (und nein, man nutzt sie nicht). Ich verstehe immer noch nicht das Problem, sondern sehe auch unter Lion immer und überall alle Fenster aller Programme. Und imho sehr viel übersichtlicher & besser als unter Leopard/Snow Leopard. Mission Control & App Exposé: das ist Exposé & Spaces in richtig.

    • Martin (MacMacken)
      10. August 2011

      Mit einem Rechtsklick auf das Symbol einer Anwendung im «Dock» nutzt man diese Anwendung – so erscheinen bei vielen Anwendungen ja sogar spezifische Optionen der Anwendung.

      Mit «Mission Control» bin ich grundsätzlich zufrieden. Ich vermisse lediglich die Möglichkeit, mit einer einzigen Aktion alle Anwendungsfenster zu sehen.

  6. Martin Rechsteiner
    2. August 2011

    Dann würd ich sagen geniesse die Pause und den Sommer, jetzt wo er wieder da ist *g*

    und wir freuen uns wieder von dir zu lesen sobald du wieder da bist 🙂

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      2. August 2011

      Ja, der Sommer ist zurück! 😀

      Und mal sehen, wie es hier weitergeht … Spenden sammeln für ein neues Layout? Oder direkt zu Google+? 😉

Leave a Reply