Wuala ab sofort ohne Speichertausch

Seit gestern ist die neue «Hirslanden»-Version der Dropbox-Konkurrentin Wuala verfügbar. Die neue Version bringt unter anderem erfreulicherweise zwei statt ein GB kostenlosen Speicherplatz für alle Benutzer, Daten können inkrementell hochgeladen werden, mehrere Downloads können gleichzeitig erfolgen und die maximale Dateigrösse wurde auf 100 GB erhöht.

Unerfreulich für zahlreiche Benutzer dürfte hingegen sein, dass Wuala ab sofort keinen Speichertausch mehr anbietet, das heisst man kann sich Speicherplatz in der Wuala-Cloud nicht mehr verdienen, indem man anderen Wuala-Benutzern eigenen Speicherplatz zur Verfügung stellt. Bestehender Speicherplatz, der auf diesem Weg gewonnen wurde, bleibt für ein Jahr erhalten. In der offiziellen «Hirslanden»-Ankündigung fehlt leider jeder Hinweis auf das Wegfallen der Speichertausch-Funktion und auch die Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werden bedauerlicherweise bislang nirgends transparent darstellt.

Für mich war Wuala-Speichertausch nie ein Thema und ich freue mich deshalb momentan in erster Linie über die neuen Funktionen … 🙂

P.S.: «Hirslanden» bezeichnet ein Quartier in der Stadt Zürich.

2 Comments

  1. David
    5. Oktober 2011

    Kennt jemand genauere Informationen, wieso jetzt der Speichertausch wegfallen soll? Ich hatte bisher angenommen, dass das komplette Konzept von Wuala darin besteht, verteilt auf vielen Rechnern der Benutzer die Daten zu speichern…

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      5. Oktober 2011

      Why is trading not supported anymore?

      With the introduction of our new storage system, the whole file storage scheme has changed. There are some major improvements coming with this new storage system, such as incremental upload, higher redundancy, multiple down- and uploads and increased file size limit (up to 100 GB). Also, we want to free up engineering resources so we can focus on features we consider more important.

      http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

Leave a Reply