Google Chrome vs. Mozilla Firefox vs. Apple Safari

@AppleOnThePiano hat mich bei Twitter gefragt, was «eigentlich an Firefox soviel besser» sei, insbesondere im Vergleich zum Safari-Browser von Apple. Im Vergleich zu Safari und auch Chrome schätze ich an Firefox insbesondere folgende Vorteile:

  • «Firefox Sync» zur Synchronisation von Lesezeichen (Bookmarks), Passwörtern, vielen Einstellungen, usw. zwischen Firefox-Installation auf verschiedenen Computern. Im Vergleich zu Chrome vermisse ich die Synchronisation von Erweiterungen, Safari bietet keine entsprechende Funktion.
  • Bei Erweiterungen hat Firefox weiterhin die Nase vorn – für keinen anderen Browser gibt es eine vergleichbare grosse Auswahl an Erweiterungen. Vergleichbare Erweiterungen für Chrome und Safari sind üblicherweise weniger leistungsfähig.
  • Schlüsselwörter in der URL-Zeile erlauben den schnellen Zugriff auf häufig genutzte Websites sowie die Verwendung von Suchmaschinen direkt aus der URL-Zeile heraus. Chrome und Safari kennen diese Funktion leider nicht.

Bei MacMacken übrigens ist rund die Hälfte der Besucher mit dem Safari-Browser unterwegs – von den Mac-Besuchern sogar fast zwei Drittel, von den iOS-Besuchern zwangsläufig fast alle.

Nachtrag

In den Kommentaren finden sich zahlreiche nützliche Leserhinweise, insbesondere auch zum Nachbilden der Schlüsselwort-Funktion von Firefox im Chrome-Browser.

41 Comments

  1. Staeff
    7. Oktober 2011

    Ganz ehrlich recherchiere besser -.-

    Wie wäre es einfach mal die neuste Version des Browsers zu verwenden wenn man schon so einen Artikel schreibt?

    Benutze zwar die Chrome 15 Beta weil diese mehr Lion funktionen unterstützt aber weiß 100%ig, dass auch Chrome 14 Stable beides schon unterstützt

    Erweiterungssync:
    http://oi53.tinypic.com/9zn2ab.jpg

    Suche in der Adresszeile mit Kürzeln: (funktioniert übrigens schon in Version 5 oder so was bestimmt schon 1,5 Jahre her ist)
    http://oi51.tinypic.com/514g9i.jpg

    Und ich bin mir ziemlich sicher dass es auch für beides in Safari Erweiterungen gibt die dies bewerkstelligen

    Reply
    • Lukas
      7. Oktober 2011

      Ganz ehrlich recherchiere besser -.-
      Wie wäre es einfach mal die neuste Version des Browsers zu verwenden wenn man schon so einen Artikel schreibt?

      Wie wäre es mal selber einen Blog aufzumachen und sich die Mühe zu machen die sich MacMacken gibt? – Fehler passieren halt mal, und das ganze kann man auch freundlicher ausdrücken…

    • Martin (MacMacken)
      7. Oktober 2011

      @Staeff:

      Erweiterungssync:
      http://oi53.tinypic.com/9zn2ab.jpg

      … schreibe ich ja im obigen Artikel:

      Im Vergleich zu Chrome vermisse ich die Synchronisation von Erweiterungen, Safari bietet keine entsprechende Funktion.

      Suche in der Adresszeile mit Kürzeln: (funktioniert übrigens schon in Version 5 oder so was bestimmt schon 1,5 Jahre her ist)
      http://oi51.tinypic.com/514g9i.jpg

      Man kann die Firefox-Funktion mit eigenen Suchmaschinen in Chrome leider nur teilweise nachbilden.

    • Staeff
      7. Oktober 2011

      Für das mit den Erweiterungen muss ich mich entschuldigen, aber habs mir eben noch mal selber angesehen…inwiefern kann man in Chrome das Firefox Suchverhalten nicht nachbilden? o.O

    • Martin (MacMacken)
      7. Oktober 2011

      Vielleicht geht es ja und vielleicht kannst Du mir weiterhelfen?! 🙂

      Meine drei Beispiele von unten:

      1. «mm» eingeben und dadurch http://www.macmacken.com/ aufrufen.

      2. «sr STICHWORT» eingeben und damit die Suchfunktion unter http://www.admin.ch/ch/d/sr/sr.html nutzen.

      3. «ril» eingeben und dadurch das Instapaper-Snippet (Bookmarklet unter http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/ verwenden.

    • Lukas
      7. Oktober 2011

      Suchen mit: Kürzel -> Tab -> Eingeben -> Enter
      Preferences -> Basics -> Manage Search Engines (runterscrollen)

      1. «mm» eingeben und dadurch http://www.macmacken.com/ aufrufen.

      Add a new Search Engine: Macmacken
      Keyword: mm
      URL with %s in place of query: http://www.macmacken.com

      2. «sr STICHWORT» eingeben und damit die Suchfunktion unter http://www.admin.ch/ch/d/sr/sr.html nutzen.

      Add a new Search Engine: Bundesrecht
      Keyword: sr
      URL with %s in place of query: http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/

      3. «ril» eingeben und dadurch das Instapaper-Snippet (Bookmarklet unter http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/ verwenden.

      Benutze Instapaper nicht, habe also keine Ahnung 🙂
      Sollte aber sicher auch gehen.

    • Staeff
      7. Oktober 2011

      Funktionieren bei mir alle 3

      http://oi56.tinypic.com/10eeyxv.jpg

      1. mm als Schlüsselwort und einfach nur die Adresse als Suchadresse und es funktioniert

      2. den Javascript Code aus dem Bookmark kopieren und als Adresse verwenden

      3. ein kleiner Sonderfall weil die Suche auf einer anderen Seite sucht und dabei selbst etwas is das Suchfeld anhängt und dadurch von Chrome nicht automatisch hinzugefügt wird

      daher Testsuche…das Suchwort in der URL suchen als durch %s ersetzen und das ganze als Suchadresse einfügen

    • Martin (MacMacken)
      7. Oktober 2011

      @Staeff:

      1. mm als Schlüsselwort und einfach nur die Adresse als Suchadresse und es funktioniert

      Ja, das funktioniert – aber eben nur über den Umweg der Suchfunktionen.

      2. den Javascript Code aus dem Bookmark kopieren und als Adresse verwenden

      Direktes Abspeichern bei Instapaper ist damit leider nicht möglich.

      daher Testsuche…das Suchwort in der URL suchen als durch %s ersetzen und das ganze als Suchadresse einfügen

      Leider funktioniert nicht das – gebe ich direkt im Formular beispielsweise «OR» als Stichwort ein, gelange ich tatsächlich zum Schweizerischen Obligationenrecht (OR) unter http://www.admin.ch/ch/d/sr/c220.html. Nutze ich hingegen die Chrome-Suchfunktion, erhalte ich eine unbrauchbare Trefferliste.

    • Lukas
      9. Oktober 2011

      Leider funktioniert nicht das – gebe ich direkt im Formular beispielsweise «OR» als Stichwort ein, gelange ich tatsächlich zum Schweizerischen Obligationenrecht (OR) unter http://www.admin.ch/ch/d/sr/c220.html. Nutze ich hingegen die Chrome-Suchfunktion, erhalte ich eine unbrauchbare Trefferliste.

      http://www.admin.ch/chp/redir_sr2.pl?q=%s&lang=d&pg=q&i=0

    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      Merci, probiere ich gerne aus! 🙂

    • Martin (MacMacken)
      10. Oktober 2011

      Funktioniert … kann es aber sein, dass Suchmaschinen nicht synchronisiert werden?

    • Lukas
      10. Oktober 2011

      Funktioniert … kann es aber sein, dass Suchmaschinen nicht synchronisiert werden?

      In den aktuellen Developer Builds von Chrome 16 werden diese auch synchronisiert.

    • Martin (MacMacken)
      10. Oktober 2011

      Bist Du sicher? In den Sync-Einstellungen vermisse ich die entsprechende Option, wobei ich sowieso «Sync Everything» aktiviert habe. Mal sehen …

    • Martin (MacMacken)
      17. November 2011

      Offensichtlich können Suchmaschinen auch durch Synchronisation gelöscht werden – jedenfalls musste ich die «SR»-Suchmaschine heute auf allen Macs mit Chrome neu einrichten … 🙁

  2. Steffen
    7. Oktober 2011

    Opera ist ebenfalls eine sehr praktische Alternative zu Safari & Co. auf dem Mac. Er bietet u.A.
    – Turbo: schnelles Surfen mit langsamen Verbindungen dank Kompression
    – M2: Mailclient inkl. Newsfeed-Reader
    – Mausgesten: Bedienung mit der Maus, analog zu Multi-Touch
    – Unite: einfacher Datenaustausch überall mit jedem
    – Widgets: vom Browser unabhängige Apps

    Außerdem hat Opera ebenfalls
    – Opera Link: Synchronisation inkl. Schnellwahl, Notizen, Suchmaschinen, Werbefilter
    – Schlüsselwörter zum Suchen im Adressfeld
    – Addons (natürlich weniger als FF)

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Oktober 2011

      Opera verwende ich nicht – deshalb fand dieser Browser auch keine Erwähnung im Artikel. Ich weiss aber, dass Opera von einer kleinen Fangemeinde immer noch gern verwendet wird … 🙂

    • Lukas
      7. Oktober 2011

      Opera ist ganz nett, für „Power-User“ von Google aber nicht immer empfehlenswert.
      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Operas-Chefentwickler-aergert-sich-ueber-Google-1241530.html (auch FusionTables lief letztens nicht ganz rund etc…)

    • Steffen
      7. Oktober 2011

      Ja, das alte Leid. Es lästig, dass Google künstlich einzelne Browser aussperrt. Opera bspw. anfänglich bei Google Instant – obwohl alles funktionierte.
      Seitdem Google einen eigenen Browser hat, steht FF auch weiter hinten an. Und trotzdem schiebt Google dem User Chrome auch noch unter, bspw. mit dem neuen Flash-Plugin für FF.

    • Hmpffff
      9. Oktober 2011

      Mausgesten: Ich benutze Xgestures, was den Vorteil hat, daß ich ALLE Programme mit Gesten steuern kann. Besonders mit Stiftbedienung (Wacom) DER Hammer. 🙂 Xgestures ist das erste, was ich nach einer Neuinstallation installiere.

      Ich hab mir Opera das erste mal seit langem (2-3 Jahre) wieder angesehen. Das schaut ja schon fast gut aus. Aber irgendwie mag ich dieses Oll-In-One immer noch nicht (was mich auch an Mozilla damals störte). Scheint aber eine brauchbare Alternative zu sein. Werde es mir mal näher ansehen. Denke aber nicht, daß es meine Kombi Camino+MailMate+NewsRack+Unison gefährden kann.

  3. Lukas
    7. Oktober 2011

    Im Vergleich zu Chrome vermisse ich die Synchronisation von Erweiterungen,

    Kann Chrome auch 🙂
    Preferences -> Personal Stuff -> Sync -> Apps + Extensions

    Schlüsselwörter in der URL-Zeile erlauben den schnellen Zugriff auf häufig genutzte Websites sowie die Verwendung von Suchmaschinen direkt aus der URL-Zeile heraus. Chrome und Safari kennen diese Funktion leider nicht.

    macmacken.com in die URL-Zeile tippen (unterstützt auch Autokomplttierung), dann Tab, Suchbegriff eingeben et voila.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      7. Oktober 2011

      @Lukas:

      Kann Chrome auch
      Preferences -> Personal Stuff -> Sync -> Apps + Extensions

      … und Firefox eben nicht – deshalb vermisse ich wie oben geschrieben diese Funktion in Firefox.

      macmacken.com in die URL-Zeile tippen (unterstützt auch Autokomplttierung), dann Tab, Suchbegriff eingeben et voila.

      Ich möchte aber nicht auf einzelnen Websites suchen, sondern gezielt Stichwörter für das Aufrufen einzelner Websites (z.B. «mm» für MacMacken), die Nutzung spezifischer Suchfunktionen (z.B. «sr STICHWORT» für die Suche in der Systematischen Sammlung des schweizerischen Bundesrechts) oder die Verwendung einzelner Snippets (z.B. «ril» für jenes von Instapaper). In Chrome kann ich all das leider nur teilweise über die Suchmaschinen-Funktion nachbilden.

    • Lukas
      7. Oktober 2011

      … und Firefox eben nicht – deshalb vermisse ich wie oben geschrieben diese Funktion in Firefox.

      mea culpa, für den Rest siehe oben 🙂

    • Hmpffff
      7. Oktober 2011

      Die Suchkürzel sind für mich auch nicht wegzudenken. Ich habe gut 20 Suchkürzel. Ich hab bei Camino auch die URL-Vervollständig abgeschaltet, weil sie doch eher nervig ist.

  4. Kay
    7. Oktober 2011

    Mein Firefox-Killer-Feature: Tags für Bookmarks. Seit es die gibt, bookmarke ich wieder. Dann einfach das/die entsprechenden Tags in die URL-Zeile und schon hat man alle Bookmarks mit diesen Tags.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      Firefox hat viele spannende Funktionen … leider vermiest einem Firefox die Nutzung mit gar grossem Leistungshunger, auch ohne Erweiterungen.

  5. Hmpffff
    7. Oktober 2011

    Ich hatte die letzten Wochen Firefox 7 benutzt und bin wieder reumütig zu Camino (Nightly) zurückgekehrt. Auch wenn Camino bei den Benchmarks den anderen Browsern meilenweit hinterherhinkt, ist er im Alltagsgebrauch SPÜRBAR schneller. Und er braucht mit Abstand am meisten Speicher – FF7 braucht gut 3x soviel Speicher für die gleichen angezeigten Seiten und er braucht deutlich mehr Zeit, um seinen Speicherbedarf zu reduzieren. Camino braucht ohne offenem Fenster auch nach 2 Wochen(!!!) Laufzeit gerade mal 80-100MB. FF musste ich öfters beenden, weil er bei 600-800MB festhing (mein MBP kann nur 3GB, da macht das echt was aus).

    Safari schaut nicht viel besser aus und ich mag Safari auch nicht. Chrome ist auch ein elendiger Speicherfresser. Wo Camino sich für 20+ offenen Tabs gerade mal knapp 200MB gönnt, liegen FF, Safari und Chrome bei weit über 500MB. Und Camino ist dann auch noch flinker.

    Ach, und für mich ist z.B. eine mehrzeilige Bookmarkbar unverzichtbar. Das hat nur FF oder Camino.

    Ärgerlich ist allerdings, daß Camino noch auf Gecko 1.9.2 festhängt und schon vereinzelt Seiten nicht mehr so recht wollen. MySpace muss ich z.B. mit FF besuchen. Aber NOCH betrifft es keine regelmäßig besuchte Seite (was viele sind). Ich hoffe ja, daß die Camino-Entwickler den Umstieg auf Webkit hinbekommen. Das wäre sonst echt ärgerlich für mich. 🙁

    Camino rult (since 2002).

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      Wollte Camino noch mal auf WebKit wechseln?

    • Hmpffff
      9. Oktober 2011

      Das scheint wohl anzustehen. Leider ist das ein relativ kleines Team, wodurch sich das noch etwas ziehen dürfte. Es muss wohl erst noch viel umgebaut werden. Sie Arbeiten derzeit noch am Release von 2.1, aber dann soll es losgehen. Ich hoffe da gesellen sich noch ein paar Entwickler hinzu. Ich denke auch, daß der Umbau auf Webkit nötig ist. Gecko ist wohl nicht so leicht zu pflegen für sie. Immerhin hinken sie bei Gecko doch deutlich hinterher (1.9.2).

      Ich hoffe, daß sie es hinbekommen.

  6. Sebastian Brinkmann
    8. Oktober 2011

    Eine Ergänzung: Mit MobileMe – bzw. bald iCloud – bietet Safari eine Synchronisation der Bookmarks an.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      @Sebastian Brinkmann:

      Eine Ergänzung: Mit MobileMe – bzw. bald iCloud – bietet Safari eine Synchronisation der Bookmarks an.

      … ein bisschen mager, nicht?

      Grund ist wohl, dass sich Apple auf iOS konzentriert und es dort beim Browser ausser Lesezeichen gar keine anderen Daten zu synchronisieren gibt.

  7. DAMerrick
    9. Oktober 2011

    An Safari stört mich persönlich folgendes:
    Keine Unterstützung von Mausgesten (Chrome und Opera)
    Nervende Anordnung von Buttons wie New Tab oder Bookmarks
    Keine korrekte Darstellung von Websites (bspw. der Apple Website)
    [Liste unvollständig]

    Das sind so die drei Punkte welche mir spontan einfallen.
    Firefox ist mir zu schwer und wo der grosse Unterschied zwischen 5,000 und 200,000 Extensions ist weiss ich auch nicht. unter Chrome nutze ich wie unter Opera 3 bis 5.

    Deswegen verwende ich zurzeit eine Mischung aus Crome und Opera.
    Und ab Version 12 wohl wieder nur Opera.

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      @DAMerrick:

      Firefox ist mir zu schwer und wo der grosse Unterschied zwischen 5,000 und 200,000 Extensions ist weiss ich auch nicht.

      Firefox-Erweiterungen sind mächtiger, weil sie über einen grösseren möglichen Funktionsumfang verfügen – ein guter Vergleich dafür sind AdBlock-Erweiterungen. Mit dem neuen Erweiterungssystem allerdings verzichtet Firefox wohl aus Sicherheitsgründen auf diese Stärke. Insofern wird Chrome für mich mehr und mehr zu einer valablen Firefox-Alternative.

    • DAMerrick
      9. Oktober 2011

      Ich will mal so sagen, das was ich früher als Erweiterungen geschätzt habe bieten die Brower inzwischen Standardmaessig.
      Sei es jetzt die erstellung eigener Suchvariablen, das Erstellen eines privaten/anonymen Tabs oder das Auflisten aller downloads. Ds gab es ja früher alles nicht.

      Und als etensions habe ich ich bei Chrome/Opera extern wenig:
      Mouse gestures bei Chrome, was Opera Standardmaessig mitbringt
      Einen Adblocker
      OpenStreetMap als Minifenster

      Das war es sogar schon.
      Denn wenn ich mal nach „Best Extensions for Firefox“ Suche kommen Dinge wie ‚Downlaod statusbar‘, ‚copy as plain text‘, ‚LastPass‘ oder ‚Update Notifier‘. Dinge die die Browser heute automatisch mitbringen oder aufgrund der Weiterentwicklung von Drittprogrammen überflüssig geworden sind.

      Gut, wer alle Programs in seinem Browser will der greift auf Extensions wie FireFTP zurück. Aber so jemand beschwert sich nachher wieder uber seinen so langsamen Browser. ^^

      Was haben Sie denn für Extensions?

    • Mario
      9. Oktober 2011

      Keine Unterstützung von Mausgesten (Chrome und Opera)

      Einige Gesten werden definitiv unterstützt.

      Nervende Anordnung von Buttons wie New Tab oder Bookmarks

      Ist schon seit Ewigkeiten frei konfigurierbar.

      Keine korrekte Darstellung von Websites (bspw. der Apple Website)

      Was wird denn bei dir nicht richtig dargestellt?

    • Martin (MacMacken)
      9. Oktober 2011

      @Mario: Ich habe Deinen Kommentar mit blockquote-Tags ergänzt, damit die Zitate besser sichtbar sind.

    • DAMerrick
      9. Oktober 2011

      Einige Gesten werden definitiv unterstützt.

      Welche und wo?
      Selbst so einfach wie Back und Reload funktionieren nicht.

      Ist schon seit Ewigkeiten frei konfigurierbar.

      So weit Apple das zulässt.
      Der Bookmark-Button ist bspw. fest mit der Adressleiste verbunden.
      Da klicke ich gerne mal falsch.

      Was wird denn bei dir nicht richtig dargestellt?

      Die neue iPhone-Website.
      Je nach System wird entweder gar kein Bild angezeigt (Windows) oder die Slideshow bewegt sich nicht so aktiv wie auf Chrome und Opera (Mac).

      Ausserdem verbietet mir Safari mit dem Mouserad zu scrollen. Safari will entweder die Pfeiltasten, Up and Down oder den Scrollbalken. (Mac und Windows)

      Apple sollte eigentlich so viel Qualitätssicherung einbauen können das der Safari auch unter Windows sich so verhält wie unter Mac und wie die Konkurrenz. Schafft er nicht, weder bei mir persönlich, noch im Unternehmen oder bei Bekannten. Warum? Keine Ahnung.

    • Mario
      9. Oktober 2011

      Kann ich alles nicht nachvollziehen. Für Zurück oder Vorwärts wische ich einfach mit einem Finger auf der Magic Mouse oder mit zwei Fingern auf dem Trackpad nach links oder rechts. Für Reload gibt es leider keine Geste.

      Den Bookmark-Button habe ich noch nie versehentlich geklickt und alle anderen Knöpfe sind eben frei konfigurierbar.

      Die iPhone-Seite geht auf dem Mac unter Safari 5.1 ganz problemlos und flüssig. Windows kann ich jetzt nicht testen.

      Natürlich kannst du in Safari auch mit dem Mausrad scrollen. Hab gerade erst einen iMac für meine Eltern eingerichtet und dort eine konventionelle Maus drangehangen, weil die damit besser klar kommen. Dann erscheint der schmale Scrollbalken unter Lion permanent und man kann problemlos mit dem Scrollrad scrollen.

    • DAMerrick
      9. Oktober 2011

      Da fangen die Probleme an.
      Ich meine nicht Touchgesten sondern die Option die Rechte/linke Maustaste festzuhalten, dann beim bewegen wieder loszulassen und durch die Bewegung der Mouse zu navigieren -Mouse gestures.

      Und ich bekomme es trotzdem nicht hin, Safari unterstützt weder unter Mac noch unter Windows das scrollen mit dem Mouserad. Beneidenswert, das du es schaffst.

      Und du benutzt schon Lion, ich noch Snow Leopard. Möglich das Apple einfach mal wieder die Unterstützung aufgegeben hat. Wäre ja nicht das erstmal das etwas nicht mehr funktioniert weil Apple sich nur noch auf die neuste version konzentriert.

    • Mario
      9. Oktober 2011

      Ok, ich ging von Touchgesten aus. Solchen Mausgesten konnte ich noch nie was abgewinnen und habe mich auch nicht weiter damit beschäftigt. Native wird es aber nicht von Safari unterstützt. Da brauchst du Zusatzsoftware, von der es eine ganze Menge gibt.

      Das Mausrad geht zum Scrollen unter Snow Leopard und Lion gleichermaßen problemlos. Ich kann hier an alle Rechner eine „normale“ Maus dranhängen und kann scrollen wie ein Weltmeister. Keine Ahnung, was da bei dir schief geht aber es handelt sich hier jedenfalls um kein grundlegendes Problem.

  8. stefan
    9. November 2011

    Eigenartig wenn das kein grundlegendes Problem sein soll, wenn wir ebenfalls mit Safari 5.1 für Win auf zwei Computern nicht scrollen können… Hinzu kommt das man unter Google noch weitere findet die deas gleiche Problem haben…

    Wir können ledglich das Mausrad drücken und dann durch hoch und runter bewegen der Maus scrollen, aber wie umständlich ist das denn 😉

    Wäre nett wenn einer einen Tip hat….

    Reply
  9. Florian
    30. Dezember 2011

    Hey zusammen, ich bin auf den Chrome umgestiegen und muss leider schmerzlich die Funktion der Schlüsselwörter und der Tags bei Bookmarks vermissen.
    Ohne diese Funktionen ist der Chrome für mich leider unbrauchbar. Und trotz sehr vieler Erweiterungen merke ich beim FF keine Leistungseinbußen. Könnte mitunter an der SSD liegen.

    Reply

Leave a Reply