PC Free? 1:0 für iPad vs. Kindle

Apropos «Kindle»: Amazon hat eine neue Firmware-Version 4.0.1 für den E-Paper-Kindle veröffentlicht. Leider erfolgt diese Aktualisierung nicht automatisch und kabellos, sondern Amazon mutet den Kindle-Benutzern folgenden benutzerunfreundlichen Ablauf zu:

  1. Aktuelle Firmware-Version selbst identifizieren;
  2. Neue Firmware-Version 4.0.1 manuell auf Computer downloaden;
  3. Neue Firmware-Version per USB-Kabel von Computer auf Kindle überspielen;
  4. Firmware-Aktualisierung über die Kindle-Konfiguration manuell starten.

Ich ging bislang fälschlicherweise davon aus, ein Kindle liesse sich völlig unabhängig von einem Computer («PC Free») nutzen und Aktualisierungen wären weitgehend automatisch möglich. Mein Fehler … 🙄

7 Comments

  1. Martin Rechsteiner
    19. Oktober 2011

    das ist ja echt ein #fail bei den alten war das niemals ein problem, hab den noch nie mit dem Rechner verbunden und läuft alles drahtlos…

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      19. Oktober 2011

      Hast Du die Firmware jemals aktualisiert?

      Ich hätte gedacht, die Aktualisierung erfolge diskret im Hintergrund …

    • Martin Rechsteiner
      19. Oktober 2011

      Habe mich von meinem Kindle Experten belehren lassen auch beim „alten“ kindle sind nicht alle Updates OTA gekommen, will heissen nur die wichtigsten, aber wie ich bei einer Kontrolle meiner Firmware sehe, ist dieses nicht OTA gekommen, also indemfalle sind nur ein kleiner teil OTA gekommen (ich finde Firmwareupdates als wichtig – vielleicht bin ich da auch falsch gewickelt aber für mich ist das wichtig *g*)

  2. Urs
    19. Oktober 2011

    Aber ehrlich gesagt ist das iPad auch noch nicht so lange PC Free. Vor 2 Wochen 0:0 😉

    Reply
    • Martin (MacMacken)
      19. Oktober 2011

      Stimmt, aber wenigstens kann man iOS-Geräte schon seit Jahren automatisch aktualisieren lassen – man muss nicht erst herausfinden, dass es überhaupt eine Aktualisierung gibt um sie dann manuell downloaden und überspielen zu müssen.

    • iMarc
      20. Oktober 2011

      Das stimmt(e) aber auch nur, wenn die Geräte am Mac/PC angestöpselt wurden. Mein iPad z.B. hängt sehr sehr selten an selbigem. Wozu auch, alles andere, ausser eben Firmware-Aktualisierungen konnte ich auch am Gerät selber und über WiFi erledigen.

  3. Rafael
    19. Oktober 2011

    Das ist merkwürdig, da Amazon für den „alten“ Kindle ein OTA-Update anbietet:

    Wir haben ein neues, kostenloses Software-Update für Kindle Keyboard, das über Wi-Fi an Ihr Gerät geliefert werden kann. Um das Update zu erhalten, aktivieren Sie bitte Ihre Wi-Fi-Verbindung („Turn Wireless On“), und stellen Sie eine Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk her.

    (siehe http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_left_sib?ie=UTF8&nodeId=200595090)

    Reply

Leave a Reply