TecChannel über Mac-Sicherheit: Wer findet den Fehler?

Posted by on Nov 16, 2011 Tagged: , , , , , , | 12 Comments

Nachfolgender Screenshot stammt aus dem TecChannel-Ratgeber «Mac OS X 10.7 Lion absichern». Wer findet den Fehler?

12 Comments

  1. Flo
    16. November 2011

    „es gäbe auf Apple-Systemen keine Viren“ – Gezeigt werden im obigen Bild nur windows viren 😉

    Reply
  2. Peter
    16. November 2011

    Logisch gibt es Viren auf dem Mac…
    Aber auch für den Mac?
    Und Trojaner sind eh auf jedem System möglich…

    Reply
  3. _nico
    16. November 2011

    YMMD!

    Reply
  4. Cornel
    16. November 2011

    bei mir läuft Sophos Antivirus auf dem MacBook

    Reply
  5. chris
    16. November 2011

    der sysadmin in meiner hochschule empfiehlt auch auf macs die nutzung von antivirensoftware (er kommt eben aus der windowsecke) und möchte damit aber die verbreitung der windowsviren eindämmen und die windowsuser schützen.

    hab trotzdem keinen scanner drauf, wozu? 😛

    Reply
    • Stefan D.
      17. November 2011

      Wenn sich jemand vor einem Sonnenbrand schützen will, soll er sich gefälligst selbst eincremen. Ich stell mich dann doch auch nicht in die Sonne und spende ihm Schatten…

    • wolfgang
      17. November 2011

      zustimm

  6. crs
    16. November 2011

    find securitysuiten fürn mac recht sinnfrei, hirn benutzten is effektiver..
    wenn man ängstlich ist kann man ja ab und an mal clamav durchlaufen lassen, so fürs gute gewissen oder so.

    Reply
  7. DAMerrick
    30. November 2011

    Problem ist, das die meisten User nicht so erfahren sind zu wissen was sie wann tun müssen.
    Man projeziert gerne seine Erfahrung auf alle anderen User und vergisst das die meisten froh sind wenn der Computer sie auf FaceBook bringt und sie einen Brief schreiben können.

    Und diese Art User glauben dann auch Werbe-Bannern wie „Ihr PC ist infinziert. Jetzt säubern.“
    Sie laden die Software runter und Safari ist so nett und sagt „Den Dateityp kenne ich, öffne ich automatisch“ und schon ist die Schadsoftware installiert.

    Schön das ganz viele User überheblich von „Hirn einschalten“ reden und sich ansonsten damit beruhigen das der Mac sowieso keine Sicherheitslücken hat (Wieso Apple dann mit viel Verspätung immer mal wieder Sicherheitsfixes rausbringt ist dann wohl ein Spaß des Konzerns)

    Schlecht wenn die User dann die Schadsoftware installieren lassen einfach weil sie nicht wissen was dieser Banner (in diesem Beispiel) ist.

    Ja, die Malware-Industrie entdeckt gerade erst den Mac für sich.
    Ja, es gibt wenig Malware für den Mac.
    Ja, die meisten User (da sie Durchschnittstypen sind) sind noch völlig sicher.
    Ja, Computererfahrene fallen auf solche plumpen Angstmacher nicht rein.

    Nein, die wenigsten sind Computererfahren.
    Nein, Apple ist keine Hilfe sicher mit seinem PC umzugehen.

    Reply
  8. Zaun
    7. Januar 2012

    Hm, laufen Windows-Viren jetzt auch auf dem Mac?!

    Reply
    • DAMerrick
      7. Januar 2012

      Sicher nicht.
      Aber Windows User dürfen jetzt auf Apple-User zeigen weil die so unachtsam sind und mithelfen Viren zu verbreiten. ^^

Leave a Reply