Feedly hat durch die Abschaltung von Google Reader schon 500.000 neue Nutzer…

Posted by on Mrz 17, 2013 Tagged: , , , , , , , , | 2 Comments

68746we867af86g86t46hds3d012214Der Feed Reader Dienst Feedly gab in einem Blogeintrag bekannt, dass er innerhalb der letzten 48 Stunden mehr als 500.000 Nutzer begrüßen durfte. Diese 500.000 Nutzer sind ehemalige Nutzer des Google Readers welcher zum 01. Juli 2013 abgeschaltet werden soll.

Mit dieser Flut neuer Nutzer geht Feedly meiner Meinung nach sehr gut um, denn neben der Freude über neue Nutzer, will das Entwickler Team sich in den kommenden 30 Tagen darum kümmern, den Dienst trotz der hohen Nutzerzahl online und erreichbar zu halten. Des Weiteren wollen sie wöchentlich neue Funktionen implementieren und auf die Wünsche der Nutzer eingehen. Feedly kann man auf seinen iOS Geräten, den Android Geräten sowie per Add-On in seinem Browser (SafariChrome und Firefox) nutzen.

Der Auslöser

Google hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, mehrere Dienste einzustellen und sich damit nicht nur Freunde gemacht. Der beliebte Google Reader organisierte, von Nutzern abonnierte RSS-Feeds und bot die Möglichkeit diese zentral zu verwalten, zu lesen und natürlich zwischen den ganzen Geräten des Nutzers zu synchronisieren. Scheinbar will sich Google mehr auf sein soziales Netzwerk Google+ konzentrieren.

2 Comments

  1. Benni
    28. März 2013

    Feedly mag zwar 500.000 neue User haben, ob die aber alle wirklich Feedly nutzen ist eine andere Frage. Feedly hat sich einfach als erstes Positioniert und Rückenwind durch einen Blogeintrag von Cachy bekommen.

    Ich finde das Feedly gute Ansätze hat, in einigen Bereichen aber zu verspielt ist.

    Reply
    • A. Stroica
      28. März 2013

      Ja das stimmt schon, Feedly hat sich wahrscheinlich gedacht, wer zu erst kommst, malt zuerst. Und Blogeinträge wie bei Cachy helfen da auf jeden Fall. Ich finde den Dienst aber auch recht gut. Man muss sich am Anfang etwas dran gewöhnen, aber dann geht es. Ich benutze Feedly jetzt täglich und bin gespannt, was in Zukunft noch kommen wird…

Leave a Reply