Kaufentscheidung: Soll ich mir ein iPad Air oder ein iPad mini 2 mit Retina Display kaufen?

Am 22. Oktober 2013 hat Apple nicht nur Software-Neuerungen, sondern auch neue Geräte vorgestellt. Darunter die beiden überarbeiteten Tablets „iPad Air“ und „iPad mini (2) mit Retina Display“.

Das „iPad Air“ kann man schon seit dem 01. bzw. 02. November in Deutschland kaufen, wobei das „iPad mini mit Retina Display“ noch etwas auf sich warten lässt. Nun bin auch ich in der Situation, dass ich mein iPad 3 mit 16GB und UMTS verkaufen will und mir dafür eines der neuen Geräte zulegen werde – Jetzt stehe ich jedoch vor der Entscheidung – Welches soll es sein? Und da habe ich mir gedacht, ich frage einfach euch.

iPad Air vs. iPad mini mit Retina Display

Beginnen wir mit den Fakten. Die beiden Geräte unterscheiden sich am meisten in ihrer Größe (Ich werde hier die beiden 3G Varianten mit 16GB vergleichen, wobei immer erst die Werte des iPad mini genannt werden).Tragen wir zunächst die Fakten zusammen:

Gemeinsamkeiten:

  • Prozessor: A7 Chip 64Bit + M7 Motion CoProzessor
  • RAM: 1GB
  • WiFi: 2 Kanal (2,4GHz + 5GHz) und MIMO
  • UMTS: LTE mit identischen Frequenzen
  • Bluetooth: 4.0
  • Sensoren: 3-Achsen-Gyrosensor + Beschleunigungssensor + Umgebungslichtsensor
  • Auflösung: 2048 x 1536 Pixel
  • FaceTime Kamera (Front): 1,2 MP und 720p Videoaufzeichnung
  • iSight Kamera (Heck): 5MP und 1080p Videoaufzeichnung, Blende f2,4
  • verfügbare Farben: Spacegrau und Silber

ggf. habe ich hier noch etwas vergessen, dass könnt ihr dann gerne in den Kommentaren ergänzen.

Unterschiede (zuerst iPad mini und dann iPad Air):

  • Höhe: 200 mm vs. 240 mm
  • Breite: 134,7 mm vs. 169,5 mm
  • Tiefe: 7,5 mm vs. 7,5 mm
  • Gewicht: 341 g vs. 478 g
  • Display: 7,9″ Zoll vs. 9,7″
  • Diagonale: 20,1 cm vs. 24,63 cm
  • PPI: 326 ppi vs. 264 ppi
  • Preis: 509€ vs. 599€

Das ist nur ein grober Überblick über die technischen Daten und bestimmt noch zu ergänzen (wie gesagt einfach die Kommentare nutzen).

Einsatzbereich:

Jeder nutzt sein Tablet für etwas Anderes, und somit kann man die Kaufempfehlung nicht pauschalisieren, sondern man muss auf das Anwendungsgebiet des einzelnen eingehen.

Ich nutze mein derzeitiges iPad für folgenden Dinge:

  1. Notizbuch für Besprechungen und andere Termine (dazu nutze ich Evernote)
  2. RSS Feeds lesen
  3. E-Mails lesen und schreiben
  4. Abends auf dem Sofa im Web surfen
  5. eBooks lesen
  6. von Unterwegs ab und an auf Dokumente auf der Synology zugreifen, aber dann meisten nur wenig editieren
  7. Bilder präsentieren
  8. ein bisschen zocken (z.B. Ticket-to-Ride, Carcassonne oder Take-it-easy)
  9. im Urlaub mal einen Film bzw. eine Serie im Flugzeug schauen
  10. ab und an etwas Musik hören (wenn das iPhone kaum noch Akku hat)

Auch hier muss ich dazu sagen, dass die Liste nicht 100% vollständig ist, aber es bietet einen kleinen Einblick des tägliche Nutzungsverhalten.

Welches soll es nun sein?

Ich tue mich mit der Entscheidung sehr schwer, weil beiden Geräte sich technisch sehr ähnlich sind aber in der Handhabung doch unterschiedlich. Ich glaube gerade für das Schreiben von Notizen in einer Besprechung und Filme/Serien gucken bietet das iPad Air Vorteile durch die 4 cm mehr Bildschirmdiagonale.
Jedoch spielt das iPad mini bei Lesen und Surfen die Vorteile der kompakten Größe und dem geringeren Gewichts aus.

Zur Zeit habe ich das iPad den ganzen Tag auf der Arbeit dabei nutze es aber eben nur in Besprechungen und mal in der Pause. Zuhause kommt es häufiger zum Einsatz, wobei dort der Fokus auf Surfen und lesen liegt.

Wie ihr seht, habe ich mich noch nicht entschieden und hoffe nun auf eure Hilfe. Für welches Gerät würdet ihr euch entscheiden bzw. habt ihr euch schon entschieden. Habe ich vielleicht noch einige wichtige Aspekte vergessen? Ich bin auf die Kommentare gespannt.

6 Comments

  1. Thorsten
    7. November 2013

    iPad Mini… Das lässt sich besser mitnehmen!

    Reply
  2. DaRulla
    12. November 2013

    Also ich würde das Mini nehmen. Ich lese mehr auf einem Tablet als Filme/Serien zu gucken und kompakter ist eben… kompakter

    Reply
  3. Stefan
    13. November 2013

    Nimm das iPad mini, dabei ist egal ob 1. oder 2. -Generation, zumindest sehe ich das so. Retina braucht eigentlich niemand wirklich, weil viel mehr als Marketing-Gewäsch ist das eh nicht. Ich hatte bis zum iPad 3. Generation alle und nun ein iPad mini 1. Generation und werde das nie wieder gegen ein „Normales“ iPad eintauschen.

    Mobiler und Kompakter ist das iPad mini alle male, als das iPad Air. Weil das iPad mini passt auch wunderbar in die Manteltasche oder fix in Hosentasche an der Seite oder Hintern. Nur das mit dem Hinsetzten, solltest du dann noch mal überdenken… 😉

    Reply
    • A. Stroica
      13. November 2013

      Ja das stimmt wohl was du sagst. Was ich auf jeden Fall überdenken müsste, wären meine Sitzgewohnheiten 😉

      Also so wie es aussieht geht es in Richtung „iPad Mini Retina“. Hatte die Tage mal auf einem Mini getippt und das funktioniert ganz gut.

      Somit wäre nur noch das Film/Serien schauen das Thema, aber auch das tue ich nicht so oft…

    • Stefan
      13. November 2013

      Und wenn du wirklich das iPad mini als effektives „Schreibgerät“ benutzen willst, dann solltest du dich eh mal nach einer passenden Hülle + Tastatur umschauen. Als quasi Hülle und Stand in einem, zudem noch aus echtem Leder, kann ich da nur zur KAVAJ Berlin raten. Preislich zwar schon etwas gehoben, aber 1A und eben so gesehen ein Naturprodukt, zumal nichts über den „Duft/Geruch“ von echtem Leder kommt. 😀

      http://kavaj.de/ipad-mini-cases

      Bezüglich der Tastatur kannst du im Endeffekt alles nehmen was dir beliebt, nur persönlich würde ich dann schon eher die Apple Wireless Tastatur empfehlen. Da ist dann auch die Optik sozusagen in sich stimmig. Jedoch funktioniert auch jegliche andere Bluetooth Tastatur, wobei das halt wie schon erwähnt Geschmackssache ist. 😉

      Ich persönlich nutze nur die beschriebene KAVAJ Berlin, über Amazon gekauft, ohne irgendwelche externe Tastatur. Entspricht halt nicht meiner Nutzung, da ich das iPad mini nur selten produktiv einsetze bisher. Und sofern dann doch mal, nehme ich fix die Apple Wireless Tastatur meines Mac mit und gut ist.

    • A. Stroica
      13. November 2013

      Naja ich sage mal so als „effektives Schreibgerät“ kommt es von Mo-Fr für ca. 4-7 Stunden insgesamt zum Einsatz. Dafür lohnt es sich meiner Meinung nach nicht eine Case mit integrierter Tastatur zu kaufen. Ich hatte bisher immer das hier von Stilgut (http://tinyurl.com/poa49m6) und war damit auch immer sehr zufrieden. Aber auf jeden Fall schon mal Danke für den Tipp, ich werde es mir mal anschauen. Danke

Leave a Reply