Microsoft Office für iOS ist scheinbar schon fertig und wartet nur noch auf Freigabe

Posted by on Mrz 16, 2014 Tagged: , , , , , , | No Comments
Microsoft Office für iOS ist scheinbar schon fertig und wartet nur noch auf Freigabe

Eigentlich bin ich nicht derjenige, der jedes Gerücht für bare Münze nimmt und einen Beitrag dazu schreibt, aber im konkreten Fall finde ich es doch ganz interessant. Vorhin habe ich auf heise.de gelesen, dass die „Nachrichtenagentur Reuters“ berichtet hat, dass Microsoft Office für iOS sowohl für das iPad als auch für das iPhone in der Startlöchern stehe und nur noch auf die Freigabe warte. Ok, soweit so gut, was ist aber das besondere daran?

Mit was müssen wir dafür bezahlen?

Ich frage mich, mit welchen Konditionen das Nutzen der App verknüpft ist. Auf dem Markt der Smartphones und Tablets liegt Microsoft nicht gerade vorne, aber vergessen dürfen wir das Unternehmen auch nicht. Also könnte es eine mögliche Richtung sein, dass Microsoft versucht die eigene Plattform zu pushen, und die Nutzung nur mit einem Office365 Konto möglich ist. So ist es ja zur Zeit bei der iPhone Version. Für mich persönlich keine Option. Denn warum muss ich für die Nutzung einer App wieder eine Abo abschließen?

Ich bezahle lieber 7,99€ für eine gute App, wenn ich dafür nicht irgendein Abo abschließen muss.

Wo müssen meine Daten liegen?

Die nächste Frage bekommt in der Zeit nach dem NSA-Skandal gleich ein ganz anders Gewicht. Auf welche Daten kann ich zugreifen bzw. in welcher Cloud muss ich meine Dokumente ablegen, damit ich Microsoft Office auf dem iPad nutzen kann.

Die Frage ist fast schon eine rhetorische, denn wahrscheinlich ist OneDrive ehemals Skydrive die Antwort. WARUM???

Meiner Meinung nach sollte jeder seine Daten dort ablegen können wo er will und mit der App Zugreife können die Ihm am liebsten ist. Ich habe zum Beispiel meine Daten auf meinem Synology NAS liegen und dort sollen Sie auch bleiben.

Welche Funktionen stehen uns zur Verfügung?

Nun noch die letzte Frage, bekommt man den vollen Funktionsumfang, oder doch wieder nur eine abgespeckte Version?

Auch hier gibt es die schönsten Theorien, wenn man sich so einige Kommentare auf einigen Blogs zu dem Thema durchließt. Word auf dem iPad soll nicht die Möglichkeit bieten, Kommentare in ein Dokument zu schreiben.

Also ich bin gespannt was kommt und bin auch gerne Bereit ein paar Euro in die Hand zu nehmen, aber bitte liebes Microsoft-Team, bindet mir kein Abo ans Bein und lasst meine Daten da liegen wo sie liegen.

Wie steht ihr zu dem Thema?

Leave a Reply