Keine Bilder aus Aperture als Hintergrundbild

Keine Bilder aus Aperture als Hintergrundbild

Gestern hatte ich einen komischen Fehler auf meinem MacBook und ich wusste mir anfangs nicht wirklich zu helfen. Wie die Meisten von euch, nutze auch ich meine selbst gemachten Fotos als Hintergrundbilder. Doch von heute auf morgen waren die Bilder nicht mehr da. Mein Schreibtisch begrüßte mich mit einem schönen einfarbigen, tristen Blau. Also habe ich mich direkt in die „Systemeinstellungen“ begeben und musste kurz schlucken… Bildschirmfoto 2013-07-08 um 18.31.49 Warum bitte kann ich Aperture nicht mehr als Quelle für mein Bildschirmhintergründe auswählen?

Natürlich habe ich das Problem bei mir vermutet und versuchte zu rekonstruieren, was ich in den letzten Tagen an Aperture verändert habe. Dabei ist mir nur eingefallen, dass ich eine „große“ Menge an Bildern (ca. 500) importiert haben.

Jedoch ist die Berechnung der Vorschaubilder in Aperture auch schon gelaufen, also konnte es daran nicht liegen. Auch im Apple Support Forum habe ich keine Hilfe gefunden.

Umso lustiger war es, dass sich das Problem dann doch von allein gelöst hatte. Denn während ich im Netz nach einer Lösung suchte, hatte ich im Hintergrund die Systemeinstellungen offen gelassen. Als ich dann nach einigen Minuten wieder in das offene Fenster der Systemeinstellungen zurück sprang, konnte ich wieder die Alben und Projekte aus meiner Aperture Library auswählen.

Lösung:

Warten! Ja in der Tat das war die Lösung des (zweiten) Problems. Scheinbar führt die Größe meiner Aperture Library (51 GB) dazu, dass OS X eine kurze Denkpause braucht, wenn man die Systemeinstellungen öffnet und seine Bildschirmhintergründe definieren will.

Bildschirmfoto 2013-07-05 um 06.40.55

 

Jetzt stand nur noch die Frage in Raum, warum meine Bilder auf einmal weg waren und ich mit einem Standard-Hintergrundbild begrüßt wurde.

Auch hier gibt es wieder eine einfache Erklärung, denn der Fehler war ich selbst. Ich hatte beim Booten noch nicht meine externe Festplatte angeschlossen auf der meine Aperture Library liegt. Somit konnte OS X die Daten nicht finden und bediente sich der Standardbilder. Kurz nach dem Booten hatte ich die Festplatte wieder angeschlossen, aber war schon auf der Suche nach den Fehler, warum ich Aperture nicht in den Systemeinstellungen als Quelle angeben kann.

Somit kann man zusammenfassend sagen, dass es nicht immer der Mac oder PC ist, der den Fehler verursacht und manchmal ist etwas Geduld angebracht 😉

Frage zu eurem Arbeitsablauf (Aperture oder Lightroom):

Noch eine Frage an die Fotoenthusiasten unter euch. Welche Software zur Verwaltung und Entwicklung eurer Fotos nutzt ihr? Ich habe in der Vergangenheit schon mal versucht einen kleinen Vergleich zwischen Adobe Lightroom und Aperture zu machen, aber vielleicht ja sich ja in der Zeit die Meinung etwas geändert. Also wie geht ihr mit euren Fotos um? Schreibt es einfach in die Kommentare

Leave a Reply