Mac OS X 10.10 Yosemite – Der Spion in unserer Mitte – Gastbeitrag

Posted by on Okt 22, 2014 Tagged: , , , , , , | 2 Comments
Mac OS X 10.10 Yosemite – Der Spion in unserer Mitte – Gastbeitrag

Seit dem 20.10.2014 steht Apples neues Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite (Link zu Apple) für alle Apple-Nutzer zum kostenlosen Download bereit. Neben des überarbeiteten Designs haben Apple’s Softwareentwickler auch einige Funktionen angepasst und verbessert, so auch die Suchfunktion Spotlight. Schauen wir uns doch Spotlight etwas genauer an.

Ob wirklich alle neuen Funktionen der Suche, auch gleich eine Verbesserung mit sich bringen, sollte jeder Nutzer für sich selber entscheiden. Eine Funktion die Apple zwar öffentlich zugibt, allerdings nicht allen Nutzern mitteilt ist, das Spotlight alle Suchanfragen inkl. des Standortes an Apple und Microsoft sendet.
Laut Apple steigert diese Funktion die Relevanz der Suchergebnisse. Der Grund warum Apple die Daten auch an Microsoft sendet ist, lt. Apple, das Bing so die Suchergebnisse an Spotlight zurückliefern kann. Apple betont hierbei, dass Microsoft die Daten nicht speichert.

Den Spion in 10.10 Yosemite unschädlich machen

Die Funktion ist sehr einfach zu deaktivieren, hierzu muss man nur

  • in den „Systemeinstellungen
  • unter dem Punkt „Spotlight“ dieCheckboxen
    • Bing Websuchen
    • Lesezeichen und Verlauf“ und
    • Spotlight-Vorschläge“ deaktivieren.

Wer auch den Apple Browser Safari benutzt muss ebenfalls in den Safari-Einstellungen im Dialogfeld „Suchen“ die Checkbox „Spotlight-Vorschläge einbeziehen“ deaktivieren. So ist der Spion unschädlich gemacht.

10.10 Yosemite - Datenschutzeinstellungen

10.10 Yosemite – Datenschutzeinstellungen

Fazit

Eins sollte man wissen: Die Aussage von Apple zu Spotlight in 10.10 Yosemite, dass Suchergebnisse deutlich mehr Relevanz haben, trifft auf jeden Fall zu. Wie man die Funktion nun behandelt, muss jeder Nutzer für sich selber entscheiden:
Datenschutz und Sicherheit versus Komfort.
Meiner Meinung nach ist Spotlight auch ohne die beiden „Suchergebnisse“ ein mächtiges Werkzeug und hilft beim täglichen Arbeiten mit dem Mac ungemein.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Schreib eure Meinung bzw. Einstellung einfach in die Kommentare.

Über den Autor:

Wer gerne mehr über Dominik erfahren will, kann gerne sein Facebook-Profil besuchen.

Du möchtest auch einen Gastbeitrag schreiben?

Auch du hast etwas zu sagen und möchtest deine Erfahrungen mit der Community teilen? Kein Problem, wir haben hier mal die Rahmenbedingungen zum verfassen eines Gastbeitrag niedergeschrieben und freuen uns auf deinen Beitrag!

2 Comments

  1. Steffan
    22. Oktober 2014

    Hi, danke für den Tipp, habe mich schon über die ganzen Suchergebnisse gewundert. Habe die Einstellungen direkt angepasst. Mir reicht es wenn Programme und Dokumente auf meinem Mac gefunden werden. Wenn ich was im Netz suchen will, dann mache ich das über die Suchmaschine meines „Vertrauens“ 😉

    Reply
  2. Michael
    3. November 2014

    Danke Dominik! Super Beitrag – mit fünf Sternen bewertet 🙂

    Reply

Leave a Reply