Mac OS X-Anwendungen neuerdings ohne dynamische Dateinamen

Posted by on Okt 24, 2011 | 2 Comments

Öffnet man ein Dokument in einer nativen Mac OS X-Anwendung und änderte man den Namen dieses Dokumentes im «Finder», ändert sich der Name auch in der Anwendung und man konnte das Dokument unter dem neuen Namen speichern. Neuerdings ist das nicht mehr der Fall, sondern beim Speichern erscheint zumindest in Vorschau (Preview) folgende Meldung: Der […]

Leserfrage: Ältere Microsoft Word-Dokumente auf dem Mac öffnen?

Posted by on Aug 8, 2011 | 19 Comments

MacMacken kann keinen Support leisten. Aber vielleicht können MacMacken-Leser in der diesjährigen Sommerpause folgende Frage von MacMacken-Leser Franz beantworten, die ich per E-Mail erhalten habe? Ich schreibe Sie an weil wir hier im Büro sehr viele Worddateien haben und auf Office 2011 umsteigen wollen. Wir haben folgendes Problem: Viele Dateien sind in älteren Word Formaten […]

Dropbox vs. Leerzeichen in Verzeichnisnamen

Posted by on Jun 3, 2011 | 4 Comments

«White Space Conflict» – Dropbox mag keine Verzeichnisnamen, die mit einem Leerzeichen enden:

Tipp: Lese- und Schreibrechte für Dropbox

Posted by on Mai 18, 2011 | 2 Comments

Wenn Dropbox nicht erfolgreich synchronisieren kann, könnte es auch an fehlenden Schreib- und Leserechten liegen: Finde alle Dateien im Dropbox-Ordner, bei denen Dropbox keine Schreib-/Leserechte hat UND behebe dieses Problem: find -L ~/Dropbox ! -perm -u+wr -exec ls -l {} ; -exec chmod u+wr {} ; (Via Verwendung des Ruby-Programms «S3Sync», wie sie Paul Stamatiou […]

Tipp: Microsoft Word 2011-Dokumente ohne Metadaten

Posted by on Apr 18, 2011 | 2 Comments

Berühmt-berüchtigt sind Microsoft Word-Dokumente, die aufgrund von Metadaten mehr preisgaben als vom Ersteller beabsichtigt. In Microsoft Word 2011 aus Microsoft Office 2011 für den Mac fand ich bislang leider keine Möglichkeit, das Speichern von Metadaten generell zu unterbinden, aber wenigstens finden sich entsprechende Einstellungsmöglichkeiten für einzelne Dokumente: Einerseits «Beim Speichern persönliche Daten aus dieser Datei […]

Dropbox mit falschem Sicherheitsversprechen

Posted by on Apr 16, 2011 | 16 Comments

«Deine Dateien sind sicher aufbewahrt» – so werden Bedenken von Dropbox-Benutzern (Referral-Link) im Bezug auf die Sicherheit ihrer bei Dropbox gespeicherten Daten duzenderweise beruhigt. Auf der gleichen «Features»-Seite und auch anderswo bewirbt Dropbox die Verschlüsselung beim Übertragen und Speichern aller Daten und behauptet darüber hinaus: Dropbox-Mitarbeiter haben keinen Zugriff auf Benutzerdateien. Diese Behauptung ist falsch, […]

Dropbox-Sicherheit ist (wieder einmal) Benutzerssache

Posted by on Apr 9, 2011 | 10 Comments

Dropbox-Sicherheit ist und bleibt Benutzersache — ein weiteres Beispiel dafür hat IT-Sicherheitsexperte Derek Newton in seinem Weblog veröffentlicht. Heise Online zusammenfassend und in deutscher Sprache dazu: […] Bei Untersuchungen des Windows-Clients stieß Newton auf eine schwerwiegende Sicherheitslücke, die die Handhabung der Zugangsdaten des Dropbox-Accounts betrifft. Diese Daten muss man nur einmal während der Installation eingeben; […]

iTunes: Wie und wo bleiben die Dateien und Ordner?

Posted by on Apr 6, 2011 | 4 Comments

«Dateien und Order, die nicht in iTunes importiert wurden, bleiben an» — ja, wo und wie genau bleiben diese Dateien und Ordner? Qualität dauert bei Apple jeweils etwas länger — auch bei Lokalisierungen und selbst bei Anwendungen mit vergleichsweise langer Entwicklungsgeschichte wie in diesem Fall iTunes.

Google Mail verweigert Versand von plist-Dateien

Posted by on Feb 25, 2011 | 4 Comments

Seit Tagen stürzt die RSS-Anwendung Reeder auf meinem iPhone reproduzierbar jeweils rund eine Minute und fünfzehn Sekunden nach dem App-Start beim Synchronisieren von Google Reader-Inhalten ab. Gemäss den entsprechenden Fehlerberichten ist zu wenig Arbeitsspeicher vorhanden:

Mac OS X-Screenshots mit zeitverzögerten Dateinamen

Posted by on Feb 9, 2011 | 3 Comments

MacMacken-Leser Sven hat eine Unregelmässigkeit bei den Datennamen von Mac OS X-Screenshots entdeckt: